Flexi, Schleppleine oder normale Leine ?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo LilaUnicornAles,

eine Schleppleine benutze ich z. B. zum Erlernen des Kommandos 'Hier'.

Eine Flexileine braucht man nur für einen Hund, der dieses und andere Kommandos nicht beherrscht. Damit eröffnet man dem Hund meiner Meinung nach eine 'Pseudo-Freiheit'. Ein gut erzogener Hund darf dagegen (in Gebieten, in denen es erlaubt ist) freilaufen.

Ansonsten benutze ich ganz 'normale' Hundeleinen, die sich mittels Karabinerhaken auf unterschiedliche Längen einstellen lassen.

Alles Liebe und Gute für Dich und Deine Fellnase :)

Buddhishi

Danke für den Stern :)

1

Hallo,

welche Leine man benutzt, kommt doch völlig auf die Situation an.

Im Hinblick auf deine andere Frage, dass dein Hund so gar nicht hört, kommt der Leinenauswahl eine noch viel größere Bedeutung zu.

Wenn du mit dem Hund spazieren gehst, gehört er an die kurze (120 - 150 cm) Leine, so dass sich seine Aufmerksamkeit auf dich richten kann. Und dieses Training solltest du unbedingt mit deinem Hund durchführen!!

Auch zum Üben braucht es eine kurze Leine - einen kurzen "Signalweg".

Möchtest du deinem Hund, der ja noch nicht sicher abrufbar ist, auf einer Wiese etc. "ungeregelten" Freilauf bieten, dann ist dafür die Schleppleine die richtige Wahl.

Und auch für das Abruftraining braucht man diese Leine.

Wenn der Hund sicher und ruhig an der kurzen Leine geht und aufmerksam ist, dann kann man durchaus später auch eine Flexileine verwenden, oder eine längere Leine (finde ich aber unpraktischer), er wird trotzdem nicht ziehen, nur sein Aktions- und Schnupperradius kann sich so erweitern (wenn man ihm dies erlauben will).

Gutes Gelingen

Daniela


Das kommt drauf an würde ich sagen.

Unsere ging immer an einer normalen Leine und frei wo es erlaubt war - aber sie hat auch gehört wie eine Eins. Wenn die läufig war und daher auf Durchzug gestellt hat, dann lief sie mit Geschirr an der Flex, damit ich nicht 2 Leinen mit mir rumtragen musste.

Es kommt eben drauf an, was gefordert ist.
Geht ihr im Ort irgendwo? Dann würde ich zu einer normalen Leine raten oder eben die Flex nur auf kurz einstellen. Ich als Autofahrer bekomme sonst regelmäßig Herzrasen wenn ich Hunde an der langen oder gleich ganz ohne Leine an der Straße laufen sehe. Geht mal schnell, dass er dann auf der Straße geht.

Wenn ihr außerorts unterwegs seit, denn gehen sowohl Flex als auch Schlepp. Mit der Schlepp kann man meiner Meinung nach Freilauf besser üben, weil der Hund keinen Zug an der Leine merkt, wenn er voran geht. Mit der Flex hat man etwas mehr Kontrolle vielleicht.

Wichtig ist immer, dass der Hund schon weiß, wie man an der Leine geht und, dass man bei unerfahrenen Hunden an der Flex  und bei der Schleppleine grundsätzlich nur mit Geschirr geht - sonst kann der Hund sich schlimm verletzen, wenn er mal aprupt in die Leine rennt.


Nur noch mal, damit es nicht verwirrt:
- Hund kann noch nicht einwandfrei an der Leine laufen und/oder hat noch keine Erfahungen wie das mit der Flex geht = Geschirr
- Hund läuft an der Schleppleine = grundsätzlich immer Geschirr

1

Was möchtest Du wissen?