Flexi Leine ja oder nein?

10 Antworten

Jeder meiner Hunde hat 4 Leinen. Eine Führleine zum Verstellen und Umhängen für z.B. längere Ausflüge und Messebesuche, einen Kurzführer für die Stadt, eine reflektierende Führleine für Nachts und eben für Krankheiten oder Urlab etc. eine Flexi in passender Größe. Wenn ich nicht ganz fit bin, kommen sie an die Flexi und wenn sie nicht dürfen oder läufig sind, kommen sie ebenfalls an die Flexi. Ich habe eine reflektierende Seilleine von Flexi und sobald jemand kommt, egal ob auf dem Bürgersteig oder auf der Straße, rufe ich meine Hunde ran… Meine Hunde kennen die Flexi und passen selber auf, dass keiner der Hunde reinläuft… Ich wohne direkt am Waldund dort sind viele Jäger und Reiter unterwegs. Da wäre mir das Handling mit einer Schleppleine zu nervig… Und eine Leine, die durch Pferdeäppel oder andere Hinterlassenschaften gezogen wurde… Bäh… Ich besitze eine Schleppleine, eine ganz dünne, und die nehme ich nur für den Fall, dass ich einen Welpen bei mir habe und der aufgrund der Umgebung eben nicht komplett frei laufen darf… Meine Labbyhündin, die auch im Freilauf immer am Fuß gelaufen ist, hatte eine Flexi-Click am Halsband… Damit sie schnell und unauffällig "Angeleint" war…

ich brauche die flexi wenn ich nachts schnell mit meinem hund raus zum biseln geh, oder auf reisen, wenn wir uns nicht auskennen. normalerweise läuft mein hund an der schleppleine, mindestens so lange, bis er zuverlässig abrufbar ist wenn ihn eine katze reizt. bei fuss gehen üben wir an einer normalen fussleine oder ohne leine.

Hallo,

also mit einer Leine habe ich noch keinen Hund erzogen....

Um meinem Hund die Leinführigkeit beizubringen, habe ich eine Leine genommen, die auch "durchhängt", also eine ganz normale "Führleine". Wenn ich mit ihm in der Stadt unterweds bin, hat er auch eine kurze Leine an, oder eben die Flexi "kurz" gestellt. Geht ja mit den Dingern.

In der Brut- und Setzzeit, ist überall Leinenpflicht, und ne Schleppleine finde ich da blöd, vor allem da mit ihr die vielgerühmten "Flexiunfälle" auch passieren können. (Und das blöde Ding sichüberall drin verfängt, ständig aussieht wie sau, und ich alle drei Meter auf sie drauflatsche).

Das Problem was mit der Flexi ist, dass viele denken, dass es sie von ihrr Aufsichtpflicht entbindet, natürlich muss ich auch mit eienr Flexi darauf achten, dass ich mit meinem Hund nicht den Weg blockiere, oder er zu anderen Hunden/Personen hinpest, und natürlich muss ich den Hund "ranholen", wenn mir Leute entgegen kommen. Aber das Unvermögen einen Hund vernünftig zu führen, liegt nicht an der Leine^^

Ich habe für meinen Wauzl, vier Leinen. Eine Flexi (für die Brut- und Setzzeit), eine normale (für ansonsten), eine Schlepp (als ich den Rückruf geübt habe) und eine "zum dreckig werden"

Ein Hund der die Leinenführigkeit vernünftig gelernt hat, verlernt sie nicht durch die Flexi, allerdings würde ich diese immer an einem Geschirr befestigen.

@KathiAriana,

Flexileine? Aus meiner Sicht eindeutig NEIN.

Meinen inzwischen verstorbenen Rüden hatte ich stets an der Flexileine.

Als ich meine jetzige Hündin bekam, hatte ich diese ebenfalls an der Flexileine. Als ich Hilfe suchte, um meine Hündin sozialisieren und erziehen zu lassen, fand ich diese Hilfe bei einer Fachfrau für Hunde.

Sie bat mich, die Flexileine auszutauschen gegen eine Retrieverleine und eine Schleppleine. Die Flexileine steht stets unter Spannung und das ist nicht gut für den Hund. Die genutzte Flexileine kann hochgefährlich für andere Menschen werden. Manchmal kann man in Situationen kommen, in denen man die Flexileine selbst anfasst, um den Hund zu sich zu ziehen. Das birgt eine erhebliche Verletzungsgefahr für die Hand, die die Flexileine hält.

Seit diesen Hinweisen nutzte ich tatsächlich ausschließlich Retrieverleinen und Schleppleinen. Inzwischen trage ich eine Retrieverleine nur noch zur Sicherheit bei mir; meine Hündin läuft frei und unangeleint.

Freundliche Grüße

Delveng

Ich find die Flexileinen total unhandlch und vorallen bei großen Hunden unhemlich schwer. Jedoch hab ich selbst welche. Die benutze ich meist wenn ich in Urlaub fahre um den Hunden etwas auslauf zu geben.

beim normalen Spazieren gehn, läuft meine Hündin zu 99% frei, mein Rüde läuft momentan hauptsächlich an der Schleppleine. (Haben im Moment ein ziemlich zutrauliches Reh,das schon öftes aufm Hundeplatz rumspazierte obwohl dort Training war.)

An Straßen laufen meind Hunde immer an kurzer Leine..ich hatte mal fast eine Hund vorm Auto, weil der Stop der Flexleine sich gelöst hat und der Hund einen Satz zur Seite machte.

Leinenführigkeit lernt ein Hund wenn nur an einer fest gestellten Flexleine. Bei einer freibeweglichen Flex muss der Hund ja einen Gewissen Zug aufbringen, damit er mehr Leine bekommt. Aber wenn man Leinenführigkeit übt, will man das ziehen ja vermeiden.

Was möchtest Du wissen?