Ficus benjamina aus Seramis in Erde pflanzen - geht das?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da, der Erdballen zumindestens teilweise auch beim umtopfen auf Seramis erhalten bleibt, sollte es beim zurück setzen auf Erde keinerlei Probleme gegen, wi evorher schon gesagt, die losen Steine einfach ein wenig abschütteln, die stören auch in der Erde nicht, denn es ist Ton und der speichert das Wasser, das heißt, du brauchst die Pflanze nur nicht so oft gießen! Und wenn du gar keine Erde auf den Wurzeln hast, dann mach eine Hydropflanze daraus, weil dann ist sie das Leben im Wasser ja gewohnt, nur gib unten im Topf etwa 2 cm Hydrosteine rein, denn auch bei Hydropflanzen mögen nur die wenigsten dauernd im Wasser stehen und nie abtrocknen. Und wenn der Gießanzeiger dann unten ist, dann warte noch 1-2 Tage und gieße sie erst dann wieder, sonst faulen die Wurzeln im schlimmsten Fall ab. Warum willst du deinen Ficus eigentlich auf Erde umstellen? Nur so 'ne Frage?

10

Ich glaub, mein Ficus hat die Umtopferei nach deiner Anleitung gut überstanden, danke! Das Seramis-Granulat ging mir auf die Nerven, es war von unserem extrem kalkhaltigen Wasser ganz weiß, außerdem hat die Katze dauernd die Steinchen rausgeschaufelt. Jetzt steht der gute Ficus in neuer Blumenerde, abgedeckt mit etwas größeren Kieseln, ist nix mehr mit rausschaufeln, Katze!!

0

Also Hydrokultur ist etwas ganz anderes als Seramis und Du kannst deinen Benjamina natürlich in Erde topfen. Jetzt nocheinmal zu den einzelnen Substraten Hydrokultursteine bestehen aus gebranten Lavastein welches kein Microorganismen oder andere kleinst Lebewesen enthält(im gegensatz zu Seramis). Die Pflanzen stehen im Wasser und müßen zwischendurch immer wieder austroknen und düngen nur ganz vorsichtig da die Pflanzen sehr schnell versalzen. Bei Seramis ist das anders sie werden wie Erdpflanzen behandelt es darf nienals Wasser im Topf stehen und man sagt auch das Seramis umgefärbtes Katzenstreu ist.Es saugt das Wasser auf wie ein Schwamm. Ich hoffe das ich Dir helfen konnte.Gruß Kukuk12

Große Pflanzen, die lange in ein und denselben Topf standen, lassen sich nur schwer umtopfen. Sie mögen das einfach nicht! Der Gummibaum ist eine besonders empfindliche Pflanze. Er reagiert auf alles. Du kannst jetzt zweierlei machen. Links und rechts ein Düngestäbchen für Blattpflanzen in den Blumentopf stecken und ein bisschen Erde auf den Blumentopf geben.Das sieht aus als ob! Oder Du planzt ihn wirklich um! Dazu rate ich Dir den alten Topf zu zerklopfen, dabei nichts an der Wurzel verändern und die Pflanze in ein etwas gröperen Topf in Erde setzen!

Was möchtest Du wissen?