Knall ihn eine, vor der ganzen Klasse! Zeige keine Angst!

...zur Antwort

Bohnen sind ein hoch empfindliches Gemüse. Wenn man sie einkocht, muß man sie innerhalb 24 Stunden sogar nochmal einkochen. So ist es auch mit der Suppe. Bohnen mit Bohnenkraut vorkochen! Dabei drauf achten,dass kein Deckel auf dem Topf ist.(Wegen der Blausäute!)Dann Kochwasser abschütten und die Bohnen zusammen mit den restlichen Gemüse fertig kochen. Sobald die Suppe kalt ist (im Sommer) geht sie in den Kühlschrank. Vielleicht lag der Fehler schon bei Deiner Tante! Oder sie lagen halb aufgetaut zu lange ihrgend wo! Kann auch sein, dass eine angefaulte Bohne ins Essen gelangt ist!

...zur Antwort

Vielleicht die große Hitze und zu wenig Luftfeuchtigkeit. Es ist ja eine Pflanze, die am Meer hemisch ist. Wenn Du sie umtopst, auch Sand in die Erde geben. Ja, mache Stecklinge, zur Sicherheit! Der Steckling braucht aber mehrere Augen (dort wo die Blätter waren). Mindestens zwei bis drei. Wurzeln und Blätter können sich ja nur an den Blattansätzen (Augen) bilden (entwickeln)! Gieße weniger und sprühe mehr! Achte auf Ungeziefer! Oftmals ist es schon zu spät, ehe man das Zeug bemerkt. Ungeziefer kann sich machmal gut tarnen!

...zur Antwort

Die Blüte einfach mit der Gartenschere abschneiden. Kannst auch ein Messer nehmen. Der Rest des Stengels stirbt sowieso ab. Deshalb ist es egal, weiter oben oder weiter unten. Verblüht ist verblüht d. h., schneidest Du sie nicht ab die Blüte, kann sie in Samen übergehen und das kostet der Pflanze viel Kraft.

...zur Antwort

Das ist alles quatsch mit den Voodoopuppen. Glaub ja nicht an so ein Hokuspokus. Und zu kaufen gibts die auch nicht bei uns!!!! Hast Du mit jemanden Probleme, dann versuche Dich ehrlich damit auseinander zu setzen. Versuche zu reden!!!!!!

...zur Antwort

Versuchs mal mit der Sanseveria (Bogenhanf). Die gibt es in allen Größen und wieder in modernen Varianten. Das ist die Pflanze mit den Schwertern. Die Sanseverie ist sehr genügsam, braucht viel Licht und verträgt richtig Wärme. Gießen brauch man sie nur zweimal im Monat. Das einzige, was sie nicht verträgt, sind Kälte und Frostkrade. Meine eigene Sanseverie ist schon über 40 Jahre alt. Riesig und geht in die Breite. Eine gute Urlaubsblume!!!

...zur Antwort

Große Pflanzen, die lange in ein und denselben Topf standen, lassen sich nur schwer umtopfen. Sie mögen das einfach nicht! Der Gummibaum ist eine besonders empfindliche Pflanze. Er reagiert auf alles. Du kannst jetzt zweierlei machen. Links und rechts ein Düngestäbchen für Blattpflanzen in den Blumentopf stecken und ein bisschen Erde auf den Blumentopf geben.Das sieht aus als ob! Oder Du planzt ihn wirklich um! Dazu rate ich Dir den alten Topf zu zerklopfen, dabei nichts an der Wurzel verändern und die Pflanze in ein etwas gröperen Topf in Erde setzen!

...zur Antwort

Es gibt auch Pflanzen, wie der Asparagus oder die Grünlilie bei denen kann mann die Wurzeln vor dem Umtopfen richtig kürzen. Das sind die Pflanzen mit den wuchtigen Wurzeln. Dann geht in den Blumentopf wieder frische Erde rein und Du brauchst nicht immer einen größeren Blumentopf zu nehmen. Allerding gibt es auch Pflanzen, die reagieren auf das Umtopfen sehr empfindlich. Z.B. alle Philodendronarten!

...zur Antwort

Auf den Baumärkten gibt es so gelbe klebrige Steifen, die kann man in die Blumentöpfe stecken. oder die klebrigen Fensterbilder. Das hilft! Die kleinen Fliegen entwickeln sich in den Blumentöpfen. Besonders in frischer Gartenerde.

...zur Antwort

Wenn Du Bürokauffrau bist, wird Dich kein Mensch mehr nach den Realschulabschluß fragen. Höchstens nach den Abschlußnoten Deiner Bürokauffraulehre. Wichtig ist doch Dein Endgeld! Ob es reicht zum Leben! Wichtig ist auch noch, ob Du den Samstag entbehren kannst! Hast Du Kindern, dann ist das kaum möglich!

...zur Antwort

Ich habe so viele Orchideen der verschiedensten Sorten. Habe auch trockene Luft durch Ofen- und Gasheizung, sprüh nur wenig, gieße regelmäßig. Meine Orchideen blühen, wachsen und gedeihen. Das mit der Glasglocke kann ich mir deshalb nicht vorstellen!

...zur Antwort

Gieße einmal in der Woche mit kalkfreien Wasser (Regenwasser, Dunstwasser, destiliertes Wasser,aufgetauter Schnee. Kalk im Wasser oder Chlor mögen sie garnicht. Achte darauf, dass am nächsten Tag, kein Wasser im Untersetzer verblieben ist. Hast du Ofenheizung, dann ist ja die Raumluft besonders trocken, kannst du die Blätter auch hin und wieder zusätzlich sprühen.

...zur Antwort

Ja, kannst du machen, aber nicht alle. Nur die Sorten mit den schmalen langen Blättern. Stelle sie schattig und gieße sie bei Trockenheit. Stelle sie raus, nach den Eisheiligen und senke die Töpfe etwas ins Erdreich. Bevor es Frost gibt komen sie wieder rein. Viele Orchideen mögen, wenn das Klima wechselt.

...zur Antwort

Ja, Babypuder ist wirklich gut! Da gibt es noch ein Puder ELAWOX Wund- und Schutzpuder, das kannst du ausprobieren. Eine gute Salbe gegen Juckreiz aller Art ist EBENOL, eine Cordisonsalbe oder BEPANTHEN Wund- und Heilsalbe. Alle diese Medikamente sind wirklich gut und frei verkäuflich.

...zur Antwort

Veränderungen der Blumenerde im Blumentopf kommen öfters mal vor. Meist sind es Kalkablagerungen. Du machst folgendes! Wartest bis zum Frühjahr, machst vorsichtig mit einem Löffel oder Messer die Oberschicht der Erde im Blumentopf runter und natürlich neue Erde drauf. Das tut den Pflanzen gut und hilft.

...zur Antwort

Meine Pfirsichkerne überwintern im Kompost, aber auch in der Erde unter dem Pfirsichbaum. Jedes Jahr treiben sie aufs neue. Und ich hätte, wenn ich wollte schon eine ganze Pfirsichplantage. Setze mehrere Avocadokerne zusammen in den Blumentopf halte sie feucht und dann wirst du ja sehen, ob sie treiben oder nicht!

...zur Antwort

Mit Vanish bekommst du alles sauber. Gibt es im Handel. Sei aber versichtig, wegen der dunklen Farben.

...zur Antwort