Wie vertreibt (oder fängt) man am besten Maulwürfe und Wühlmäuse aus seinem Garten?

14 Antworten

Du kannst auch Tierfell benutzen wir haben das gleiche Problem im Garten und wir sammeln immer das Fell von unseren Hund wenn sie das Winterfell verliert. Bei uns hat es bis jetzt immer geholfen. Und damit du auch och sicherheit hast das sie deine Ernte nich anknabbern pflanze am bestennächstes Jahr in jedes Beet 5-6 Knoblauchzehen , die kleinen Biester können den Geruch nicht ab und lassen deine Ernte in Ruhe klappt auf jedenfall bei uns hat es auch funktioniert.

Nach unglaublichen Geldausgaben, nach ichweissnichtwasalles ausprboieren - jetzt ist bei uns Ruhe eingekehrt. Du öffnest ganz einfach den Hügel, bis du den Gang siehst. Gib in diesen Gang eine Knolle Knoblauch rein und schütte den Hügel wieder zu. Maulwurf weg. Echt jetzt. Im Umkreis von 3 m kommt der nimmer...Vielleicht musst du das bei einem hartnäckigen Gesellen in 2-3 Monaten wiederholen - aber das wars dann entgültig. Wir haben seit letztem Jahr Ruhe. Unsere Nachbarn nicht ;-)... Dafür wächst bei uns im Rasen jetzt etwas Knoblauch, das ich eben mit dem Rasenmäher abmähe und fertig...lach.. das ist für mich das kleinere Übel. Aber all die anderen Tipps , Menschen oder Hundehaare, teure Geräte - alles Schrott. Nix hat geholfen....auch kein Ölgetränkter Lappen - nix. Nur das...viel Erfolg!

Herzliches Beileid: Wir haben das selbe Problem und alles, aber auch wirklich alles ausprobiert, was jemals empfohlen wurde, aber nix hat genützt. Die Tierchen sind wirklich eine Plage, sie haben uns Wurzeln abgefressen, kleine Steingarten-Mäuerchen zum Einsturz gebracht (unterwühlt), und wenn wir wieder in den Garten kommen, prangen wieder schöne neue Haufen an den tollsten Stellen.

Einen Hund deshalb anschaffen? Na, ich weiss nicht, jemand hat sogar zu Schafen geraten....

Irgendwie sind die Viecher einfach nicht zu vertreiben, genau so wie die Schnecken übrigens....Aber das ist ja ein anderes Kapitel.

Gruß gigunelsa

Was möchtest Du wissen?