FI Schutzschalter ohne vorhandenen Schutzleiter/ Erde

2 Antworten

Der FI funktioniert nur deshalb als FI wenn der SL und der Neutralleiter hinter dem FI getrennt weiter geführt wird. In Altanlagen wird oft die klassische Nullung durchgeführt, dh der Neutralleiter wird mit dem Schutzleiterkontakt verbunden.

Um einen Fehlerstrom zu registrieren, müsste der auch am FI ankommen. Die klassische Nullung verhindert dies aber.

Einen FI in einer klassischen Nullung einzusetzen, ist für die Katz. Es suggeriert Sicherheit, wo es keine gibt.

der FI verhindert keine Spannungsverschleppung! Wenn Schutzleiter fehlt kann unter Umständen keine ausreichende Spannungsdifferenz auftreten um ihn auszulösen. Ausserdem merkt er nichts wenn du zwischen 2 Phasen hängst da du dann als normaler Verbraucher wirkst!

stell dir mal so vor du hast gut isolierte Schuhe und berührst mit beiden Händen eine Phase und den Nulleiter. Der Strom fliest von der Phase durch deinen Körper und über den Nulleiter zurück. Der FI merkt nicht dass du gerade dein Leben beendest!

0
@newcomer

Okay... und was würde dann der Schutzleiter bringen? ... Wenn ich an ner Steckdose an Phase und N packe und gut isolierte Schuhe habe löst der FI nicht aus... aber der löst auch nicht aus wenn ich jetzt eine Steckdose mit Schutzleiter habe oder`?

0
@flex17

Schutzleiter bzw Potentialausgleich reduziert den Widerstand aller metallisch leitenden Teile in einem Haushalt um schnell reagieren zu können. Falls ein Erdschluss zu einem Gehäuse aus Metall entsteht lösst der FI automatisch aus bevor noch jemand das Gehäuse berührt. Ohne Schutzleiter bleibt Spannung anliegen bis jemand hinfasst. Sicher wenn du mit beiden Händen L und N berührst und isoliert bist reagiert der FI nicht ob mit oder ohne Schutzleiter. Wenn du aber daran "hängst" und deine Hand gelangt an einen Schutzleiterkontakt in der Steckdose dann trennt FI sofort.

0

Wie Klemme ich meinen Herd an ?

Hallo, ich ziehe demnächst um. Bei einem Blick in der Herdanschlussdose habe ich alle 3 Phasen- sprich L1, L2, L3 und der Neutrralleiter ist auch vorhanden. Es ist aber kein PE (Schutzleiter) vorhanden. In der Dose ist aber eine Brücke vom Neutralleiter auf die 5. Klemme angeschlossen. Siehe Bild. Es ist kein FI schutzschalter vorhanden. Wie Klemme ich es in der Dose und wie am Herd an?

...zur Frage

Neutralleiter und Schutzleiter

Aus der Decke kommen drei Adern für den Lampenanschluss. Die Lampe muss an den schwarzen Draht und den blauen Draht angeschlossen werden, das Gehäuse an den Neutralleiter. So weit so gut. Wenn ich nun aber eine Glühbirne an Schwarz und gelb/grün anschließe, leuchtet sie auch. Warum? Ich dachte dass über den Schutzleiter kein Strom fließt?

...zur Frage

Nachrüsten FI-Schutzschalter?

Halli hallo,

in meiner Halle muss ich die Elektrik modernisieren. Dass heißt folgendes

-Neuer Verteiler-/Sicherungskasten

-Sicherungsautomaten

-FI Schutzschalter

-sowie diverse neue Verkabelungen

Vorab, Grundkenntnisse habe ich außreichend. Habe in dieser Richtung auch beriets viel gemacht. Jedoch ist die Nachrüstung des FI fragwürdig für mich!

Also.... bei mir kommt 3 Phasen Wechselspannung mit einem Neutralleiter an (also 4 Adriges Kabel, 4x70mm²). Schutzleiter wird nicht geführt. In den alten Sicherungsschränken wird dann der Neutralleiter auch als Schutzleiter genommen. Habe bereits bei den Teilen die ich vor Jahren mal erneuert hatte die Steckdosen und das Licht mirtSchutzleiter ausgerüstet, jedoch im alten Sicherungskasten auch auf die Neutralleiterschiene geklemmt (alles aber ohne FI)

An den FI kommen ja die Phasen dran sowie der Neutralleiter. Wie verhält es sich denn mit dem Schutzleiter? kann ich den dann auch wieder einfach im neuen Sic herungskasten an den Neutralleiter klemmen?

Hoffe das ist jetzt nicht zu verwirrend für euch. Danke erstmal.

Grüße Dirk

...zur Frage

Wozu dient der Schutzleiter?

Ich hoffe auf viele Antworten! DANKE.

...zur Frage

Schaltet bei Stromfluss durch den Schutzleiter wirklich der Leitungsschutzschalter?

Guten Abend zusammen, ich habe gerade durch Zufall gelesen, dass bei Stromfluss durch den Schutzleiter der LS (Automat) ausgelöst wird, und irgendwie hat das dann gerade mein Weltbild zerstört. Meine Vorstellung bisher: Bei einem Stromfluss gegen Erde, also bei einer Differenz zwischen Neutral- und Außenleiter schaltet der RCD (FI) ab, und der ist ja auch nicht mit der Erdungsanlage verbunden, der macht das ja durch einen Summenstromwandler. In diesem Text habe ich das so verstanden, dass der Schutzleiter mit dem Automaten verbunden sei, und im Falle bei einem Stromfluss diesen ausschalten würde, aber irgendwie passt das in der Theorie nicht und in der Praxis habe ich auch noch nie einen LS gesehen der direkt mit der Erdanlage verbunden ist. Also kann mich jemand aufklären? Mir würde schon ein "du täuscht dich" oder ein "du hast Recht" helfen :)

Ich suche diesen Text nochmal und poste ihn wenn ich ihn gefunden habe...

Danke im Voraus :)

Lg. Simon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?