Festbrennweite 85 oder 50 mm?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Probier es doch aus. Ein 18-55mm hast du doch. Stelle es auf 55mm und mach ein paar Fotos. Wenn dir der Abstand zum Portraitierten beim gewuenschten Bildausschnitt nicht behagt (also du zu nahe dran bist), musst du wohl ein "laengeres" Objektiv nehmen wie z.B. das 85mm/1,8. Als Zoom kann ich dir auch das Tamron 28-75mm/2,8 empfehlen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du in einer anderen Frage etwas von einem 18-55er Kitobjektiv schreibst, nehme ich mal stark an, dass es sich um eine Apsc-Kamera handelt.

Für reine Portraitaufnahmen, also hauptsächlich Kopf und Schulterbereich bildfüllend abgebildet, wäre das 85mm in deinem Fall gut geeignet, der Bildausschnitt wirkt wie bei einem 135mm @ KB.

Wenn du dagegen öfter mal die komplette Person abbilden willst, wäre das 50er vorzuziehen, das würde bei dir wie ein 85mm @ KB wirken. Natürlich kann man auch mit längeren Brennweiten noch Ganzkörperportraits machen, nur wird irgendwann der notwendige Abstand zum Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Portraitfotografie empfehle ich mindestens ein 50 mm Objektv. Besser sogar noch mehr, also ein 85 mm.

ABER: Wenn du ein APS-C Sensor hast, dann würde ich dir trotzdem zum 50 mm raten, da mann dann ja unter Einbezug der Kleinbildäquivalenten eine effektive Brennweite von ca. 80 mm erhält und die 50 mm Objektive sehr günstig erhältlich sind.

Wenn du Canon nutzt (ich kenn mich mit dem Sortiment von anderen Anbietern leider nicht so gut aus), kann ich dir das 50 mm f/1.8 empfehlen.

Kostet nur ca. 100 Euro und ist für den Anfang absolut TOP und ist sehr gut für Portraits geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItsJass
02.06.2016, 01:44

Dem kann ich mich nur anschließen!

Wenn du Nikon hast, wäre das passende Pendant zum Beispiel das 50mm f/1.8G. Ein hervorragendes Objektiv zu einem extrem niedrigen Preis!

Wenn du ein bisschen mehr Geld hast, nimm das Sigma 50mm f/1.4 Art, das ist hervorragend :)

0

Für Kleinbildformat (Film) und Sensorgröße 24X36 bei digital unbedingt das 85mm für Portraits nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne die Bezugsgröße (=Sensor-Format) zu kennen, ist die Brennweitenangabe völlig sinnlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage beantwortet sich im Allgemeinen durch deinen Geldbeutel ;).

50mm ist im Allgemeinen universeller, 85mm ist das was du normalerweise in der Portraitfotografie haben willst, aber 85er  sind teurer.  (An einer APS-C ist aber 50mm auch okay. Der Bildwinkel ist fast der gleiche wie bei 85mm Vollformat)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?