Hat das Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G - Objektiv einen Bildstabilisator?

2 Antworten

Wie ja schon richtig in beiden anderen Antworten geschrieben, hat es keinen Bildstabilisator, was auch nicht schlimm ist, denn aufgrund der guten Lichtstärke von 1,8, das Kitobjektiv hat bei 35mm Lichtstärke 5,0, kannst Du auch ohne Stativ bei wenig Licht noch gut aus der Hand fotografieren. Weiterer Vorteil ist, das Du das Motiv besser vom Hintergrund freistellen kannst als mit dem Kitobjektiv. Für rund € 180,-- ist das ein klasse Objektiv für viele Standardsituationen, für Porträtaufnahmen halte ich allerdings das AF-S 50 f1,8 für geeigneter. Habe beide, das 35er habe ich zuerst gekauft, weil es als „immerdrauf" universeller ist.

Das Objektiv hat keinen Stabilisator, das haben nur Nikkore mit VR im Namen. Das mit der Brennweite kommt vom sogenannten Cropfaktor, der bei den Nikon-DX-Kameras ~1,5 beträgt. Brennweite 50mm würden an einer DX-Kamera (Sensorgröße ca. 24 x 16 mm) etwa 75 mm an FX entsprechen, d.h. um den gleichen Bildausschnitt zu erreichen, müsste man an einer FX-Kamera (z.B. D 700) mit ca. 75 mm Brennweite arbeiten. Das FX-Format kommt aus Analogzeiten mit Kleinbildfilmen 24 x 36 mm. Und 35 mm an der Festbrennweite entsprechen auch 35 mm an dem 18-55er. http://www.digitalkamera1x1.de/html/brennweiten-umrechnung.html

Was möchtest Du wissen?