fernbeziehung als schüler

2 Antworten

naja ich würde nochmal persönlich mit ihm reden das er das besser versteht. du musst ihm genau wie uns deine situation erklären versuch einen ausgleich zu finden denn deine freunde sind auch wichtig wobei ich verstehen kann das dir dein freund auch sehr wichtig ist. oh man mein deutsch :D. naja ich würde einfach nochmal mit ihm persönlich reden und ihm die genaue situation vorsichtig erklären. er wird das sicherlich verstehen.!

  1. ich denke sowohl deine freunde als auch dein freund sollten verständnis zeigen
  2. macht doch einfach alle zsm mal was ? ;) dann hättest alles unter einem hut :D

Mein Freund hat keine Freunde und außer mir keine Bezugsperson. Was soll ich machen?

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit einem knappen halben Jahr mit meinem Freund zusammen (ich bin 17, er 20) und fühle mich sehr überfordert. Die Sache ist die, dass mein Freund, der eine Ausbildung macht, keine eigenen Freunde und auch keine Hobbies hat. Seine Arbeit macht ihm total Spaß, aber seinen Feierabend verbringt er nur damit, daheim rumzusitzen, YouTube und Serien zu schauen und manchmal Klavier zu spielen. Er kennt in dem Ort, wo sein Betrieb ist, keine Leute außer seinen Kollegen und mit denen hat er außerhalb der Arbeitszeit nichts zu tun. Jedes Wochenende kommt er dann nach Hause (der Betrieb und seine Wohnung sind ungefähr anderthalb Autostunden entfernt), woher aber außer mir auch niemanden hat, mit dem er sich mal treffen würde oder so. Deswegen will er dann am liebsten das gesamte Wochenende nur mit mir verbringen, ist total abhängig von mir. Ich bin damit ziemlich überfordert, weil ich wegen Depressionen, Angststörungen und chronischer Kopfschmerzen sehr viel Zeit für mich alleine brauch und wochenends auch einiges für die Schule machen muss, was unter der Woche oft liegen bleibt, weil ich es nicht schaffe, nach der Schule noch viel zu arbeiten. Zudem möchte ich an den Wochenenden natürlich auch gerne ab und zu was mit meinen Freunden machen, was unter der Woche auch meist zu kurz kommt. Insgesamt läuft es dann meist darauf hinaus, dass wir die Abende an den Wochenenden miteinander verbringen und das auch immer wunderschön ist, ich mich aber die restliche Zeit schlecht fühle, weil ich weiß, dass er mehr Zeit mit mir verbringen will und sonst nur alleine daheim rumsitzt und Videos schaut oder Klavier spielt. Er würde mir das niemals zum Vorwurf machen, aber ich merke, wie enttäuscht er ist, wenn ich nicht mehr Zeit mit ihm verbringe, oder ihm auch mal absagen muss, weil ich so starke Kopfschmerzen habe, dass ich nur im abgedunkelten ruhigen Zimmer im Bett liegen kann. Außerdem hat er in letzter Zeit häufig gesagt, wie rastlos er sich fühlt, wenn er nach der Arbeit nach Hause kommt oder am Wochenende daheim ist und dass dieses Gefühl nur weggeht, wenn er bei mir ist. Er hätte gerne Freunde, hat aber - wie ich auch - große Probleme damit, auf Leute zuzugehen und hat aber eben auch keine Hobbies, bei denen er neue Leute kennenlernen könnte. Inzwischen weiß ich einfach nicht mehr, was ich noch machen soll, weil ich einerseits für ihn da sein und Zeit mit ihm verbringen will - ich liebe ihn schließlich und er ist mir unglaublich wichtig - mich aber andererseits natürlich auch auf mich, die Schule (ich mach dieses Schuljahr Abitur) und meine psychische Verfassung konzentrieren muss und aufpassen muss, dass ich nicht zu viel mach und dann irgendwann komplett zusammenbreche. Deswegen bin ich grade einfach ratlos und wollte euch mal um Rat fragen.

Danke schonmal und viele Grüße :)

...zur Frage

Freunde sagen Beziehung geht zu Grunde wegen einsamkeit?

Ich und mein Freund verbringen wenig Zeit zusammen. Er verbringt viel Zeit an seiner Konsole und hängt mit seinen Kumpels rum und ich schaue Serien und bin mit meiner Familie unterwegs. Am Wochenende bestehen wir aber beide drauf das we zsm zu verbringen. Wir wohnen zwar nicht weit ausseinander und könnten uns jeden Tag sehen aber dass mögen wir beide nicht so gerne. Wir telefonieren oft und klar sehen wir uns auch unter der Woche mal aber naja eben nicht so oft. Viele unserer Freunde meinen jetzt, dass das keine Beziehung wäre und wenn man sich nicht sehen will kann man das doch auch gleich lassen. Am Anfang der Beziehung haben wir auch noch viel Zeit zsm verbracht aber mit der Zeit fanden wir es so einfach besser. Was meint ihr? Konnte es sein dass da Gefahr besteht?

...zur Frage

Freund zieht Weg- obwohl er nicht unbedingt muss?

Hallo zusammen
mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren zusammen- er liebt mich auch das weiß ich - und jetzt zieht er weg - 3 Stunden Fahrt - er stellt sich das alles so leicht vor und meint das klappt- und ich weiß nicht wie ich das sehen soll... Ich hatte mal eine Fernbeziehung und ich will sowas auf gar keinen Fall nochmal! :( ich war da am Ende so enttäusch darüber das ich immer noch nicht richtig damit klar komme- und die Entfernung hat da auch eine Rolle dran Gespielt. mit ihm drüber reden bringt nichts da er das schon entschieden hat. ich finde das total schlimm. Wir haben uns früher fast täglich gesehen -mittlerweile geht das nur noch am Wochenende - wegen meiner Schule - und ein mal in der Woche - aber wenn er weg zieht fällt das in der Woche eh schonmal Weg und das Wochenende muss ich sogar mit seinem besten Freund Teilen weil die ein mal in der Woche was zusammen machen wollen.
Ich kann das nicht nochmal. Mein ex hatte wenigstens das ganze Wochenende zeit. Er wird nochnichtmal das hinbekommen. Ich will das alles nicht nochmal durch machen :( ich weiß echt nicht ob ich das hinbekomme .... Wie soll ich reagieren? 😭😭  

Tut mir leid falls hier Rechtschreibfehler im Text sind :(

...zur Frage

Freund macht Party-Wochenende - ohne mich?

Liebe Community, ich (19) und mein Freund (23) sind schon seit über 3 Jahren ein Paar. Wir sind sehr glücklich, aber haben auch des ein oder andere mal viel Streit und Beziehungsprobleme. Mein Problem: Mein Freund will nächste Woche für 4 Tage mit seinen Kumpels wegfahren und ein Party "Wochenende" machen. Sie fahren nicht allzu weit weg. Ca 40 km. Ich habe ehrlich gesagt was dagegen, da er für seine Kumpels und fürs Party machen sehr viel Zeit hat und ein Wochenende investiert. Leider hat er für mich nie so wirklich viel Zeit. Ich muss immer darum 'betteln', dass er für mich Zeit hat und für ein Party Wochenende hat er einfach so Zeit und hat extra die Tage frei gemacht. Mich macht dies sehr traurig. Auch habe ich Angst, dass er irgendwas 'falsches' dort macht. Ich vertraue ihm zwar, aber ich kenne auch seine Freunde. Sie können ihn sehr gut in verschiedenen Dingen beeinflussen und unter anderem mögen seine Kumpels mich nicht. Sie wollten mich schon öfters 'loswerden' und haben mir die Schuld daran gegeben, dass ich mein Freund ihnen quasi wegnehme, nur weil er nicht mehr allzu oft mit seinen Kumpels weggeht. Dazu kommt noch, dass er mich auch nicht mit nimmt oder mich fragt, ob ich mit will auf das Wochenende. Ich meine, die Freundin von einer seinen Kumpels ist ebenfalls dabei. Wie würdet ihr darauf reagieren? Würdet ihr euch auch darüber aufregen, oder es eher locker sehen? Bin ich zu eifersüchtig oder klammer ich zu sehr?

...zur Frage

Beziehung-wenig Zeit für Freunde?

Hallo :)

Ich habe in letzter Zeit wenig Zeit für meine Freunde. Weil ich eine neue Beziehung habe. Ich unternehme dann jedes Wochenende etwas mit meinem Freund und am anderen Tag des Wochenendes muss ich oft lernen oder unternehme manchmal auch etwas mit der Familie. In den Ferien habe ich eigentlich immer genügend Zeit für Freunde und Beziehung. Ich unternehme leider nur noch alle 2-3 wochen etwas mit Freunden. Ich verplane extra Tag dafür aber früher hab ich jede woche etwas mit meinen Freunden gemacht. Ist das schlimm? Ich überlege ständig, ob man etwas in der Gruppe unternehmen könnte. Sie kennen sich leider nicht so gut und ich habe Bedenken, dass ich dann entweder mehr bei meinem Freund bin oder halt bei meinen Freunden.

Wie regelt ihr das? Den Spagt zwischen Beziehung und Freundschaft zu schaffen?

...zur Frage

Meine Beste Freundin hat keine Zeit mehr für mich wegen ihrem neuen Freund :(

Ich brauche euren Rat Leute :) Meine allerbeste Freundin hat seit geraumer Zeit (ungefähr 2 Monate) einen neuen Freund und seitdem hat sie gar nicht mehr wirklich Zeit für mich. Wir haben uns damals jeden Tag in der Schule gesehen und am Wochenende etwas unternommen. Doch seit sie ihren Freund da hat weiß ich nicht mehr weiter. Ich habe schon mit ihr deshalb öfters geredet und sie hat gemeint ich soll nicht rumheulen wenn wir ein Wochenende mal nichts machen. Hab gedacht ok ist ja dann nicht schlimm, ist ja schließlich nur ein Wochenende. Aber dann hat es sich sogar schon so entwickelt das ich sie 3 Wochen lang nicht gesehen hab weil sie von Freitag bis Sonntag nur mit ihrem Freund etwas unternehmen möchte und sie unter der Woche kaum Zeit hat. Wir haben dann ausgemacht das sie sich bei mir meldet wenn sie Zeit hat. Aber da kommt einfach nichts mehr von ihrer Seite. Ich hab sie dann angeschrieben und gesagt das ich sie vermisse aber ihren Antworten kommen für mich so rüber als würde sie das nicht jucken. Es kommen entweder gar keine Antworten oder nur ''mmmmhhh''. Das macht mich extrem traurig und sauer zugleich da wir schon gemeinsam so viel erlebt und durchgemacht haben. Wir sind durch dick und dünn gegangen, haben uns getröstet, waren in den schwersten Zeiten füreinander da und haben uns gegenseitig vor den anderen beschützt. Wir sind gemeinsam aufgestiegen und gefallen. Und jetzt habe ich angst das meine beste Freundin mich vergisst. Ich kann verstehen das wenn man jemanden neues kennenlernt nur noch Zeit mit dem jenigen verbringen möchte und nur noch Augen für ihn/sie hat. Aber sie könnte sich doch auch mal bisschen Zeit für mich nehmen. Wir haben seit sie ihren Freund hat zwei mal was gemacht und ich glaube auch nur weil ihr Freund keine Zeit hatte. Ich komme mir vor als sei ich die zweite Wahl. Sie sagt auch immer das ich immer noch ihr bester Freund bin und immer ihr bester Freund bleiben werde aber irgendwie kann ich das inzwischen nicht mehr glauben. Wir hatten uns eigentlich vorgenommen das wir zusammen in den Zoo gehen und ins Kino. Aber wenn ich sie frage, fragt sie immer ob ihr Freund auch mit kann. Und zu dritt hab ich keine Lust etwas zu unternehmen. Ich habe ihn noch nicht kennengelernt und will ihn auch nicht kennenlernen weil er mir meine beste Freundin wegnimmt -.- ich freue mich echt voll für sie aber ich hab trotzdem einen hass auf ihren Freund obwohl ich ihn nicht kenne. Mir würde es schon reichen wenn sie sich einmal in der Woche Zeit für mich nehmen würde. Und ja,- Ich bin ein sehr eifersüchtiger Mensch wenn es um meine Freunde geht. Zur Info: Ich bin männlich und 19 und mache nächstes jahr mein Abi. Und ich liebe sie nicht wie ihr wahrscheinlich denkt, sie ist wie eine Schwester für mich. Sie hat dieses Jahr schon ihr Abi fertig gemacht. Ich frage mich was passieren wird wenn sie unter der Woche gar keine Zeit mehr hat wegen ihrem Studium und am Wochenende nur noch ihren Freund sehen will. Bin ich dann geschichte ? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?