Fasten - eure Erfahrungen (Abnahme)

8 Antworten

Ich hatte das selbe Problem wie du. Ich bin geschlagene 11 cm kleiner als Du und habe 60 kg geworgen. Habe mich vorher informiert habe auch gelesen, dass man den Körper nicht von innen reinigen brauch, weil dazu die Nieren zuständig ist. Ich denke das mit dem inneren Reinigen gemeint ist, dass der Stuhlgang einfach angeregt wird und man dadurch schneller abnimmt. Ich habe im letzten Jahr versucht abzunehmen und in 3 Monaten 10 kilo abgenommen.  Was ich getan habe war einfach:

1. totaler verzicht auf Süßigkeiten

2. Sport (1-2 mal die Woche Fitnesstudio - Krafttraining)

3. viel Eiweis gegessen

4. Morgens hab ich Brot mit Käse oder so gegessen also etwas das ich auch wirklich satt wurde, Mittags habe ich, Suppen, Salate, Hähnchen, etc gegessen und Abends (wenn ich Hunger hatte) habe ich oft Rindersteak, Rinderfilet Fisch etc gegessen. Ach ich habe auch auf Schweinefleisch verzichtet.

5. viel Wasser trinken. Habe immer Zitronen reingemacht.

Problem bei der ganzen Sache ist eins. Du musst  das langfristig durchziehen. Also fang mit etwas an, dann musst du deinen Weg finden gesund zu leben ohne ständig das Gefühl zu haben, dass dir etwas fehlt.

Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte. Ist nicht das non plus Ultra aber mir half es in der kurzen Zeit zu meiner Bikinifigur zu kommen und mich auch besser zu fühlen.

Meist gibt es einen JOJO Effekt - meine Mutter hat das öfter gemacht - Säfte haben übrigens richtig happig Kalorien nimm lieber Tee

Und vergiss nicht am ersten Tag Glaubersalz zu nehmen - ohne den "Darmreinigungsstart" ist Heilfasten nämlich nicht gut

Zum Abnehmen ist und bleibt gesunde Ernährung und Sport in der Kombi AM BESTEN - Mehr Muskeln = mehr Verbrauch ist eine einfache und gute Rechnung und gesund essen ist gut für die Figur, die Gesundheit und den geist :-P

An deiner Stelle würde ich eher einen Fastentag pro Woche machen. Das ist nachhaltiger und gesünder. An diesem Tag kannst du zusätzlich zum Wassertrinken noch Heilerde zu dir nehmen. Das hilft sehr beim Reinigen bzw. Entschlacken. Zum Abnehmen bringt fasten aber jetzt nicht so viel. Abnehmen tut man in dem man auf Zucker & Getreideprodukte verzichtet (oder sie zumindest stark reduziert) und mehr Wert auf Gemüse, Obst, Pilze, Nüsse, frisches Fleisch legt. Und dazu solltest du 10-13 Minuten kalt duschen. Am besten morgens und abends. Dadurch wird ne ganze Menge Fett verbrannt. Ich selbst nehme dadurch 10 Kilo im Jahr ab. Werden viele Besserwisser vermutlich nicht glauben aber google mal danach "kalt duschen abnehmen" und dann probier es einfach den Sommer über aus. Ist ja warm genug.

Der menschliche Körper reinigt sich täglich von ganz alleine durch die Nieren. Eine "Entschlackung" ist ein Begriff, den es in der Medizin gar nicht gibt. Der menschliche Körper muss nicht "entschlackt" werden. Das ist ein Begriff, den sich die Industrie zur Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln ausgedacht hat. Dieser Begriff wird auch gerne von einschlägigen Frauenzeitschriften aufgegriffen.

Und vom kalten Duschen nimmt man auch nicht ab. Bei deinen haarsträubenden Ratschlägen rollen sich jedem Mediziner die Fußnägel hoch.

0
@fragkalle

Ja, komm steck dir dein Studium sonstwo hin. Die Mediziner haben mich damals erst richtig krank gemacht mit ihren Tipps und Medikamenten. Gibt genug Menschen die dadurch gesundheitliche Besserungen bekommen haben. Die zb ihre Akne oder Neurodermitis losgeworden sind wo euch nichts besseres zu einfällt als irgendwelche chemiecremes zu verschreiben. Ganz zu schweigen von Magen/darmproblemen. Meine Erfahrung und dieser vieler anderen Menschen spricht nunmal für sich. Da kannst du noch son toller Mediziner sein. Wie gesagt, wenn dus ned glaubst dann probiers aus. Dann siehst es selbst.

0

Ich hab 40 Tage nur auf Alkohol verzichtet und hab dadurch 5 Kg abgenommen. Sonst hab ich normal gegessen.

Fasten hilft also schon, den Körper mal zu entgiften. Man fühlt sich besser und ausgeglichener.

Das sind meine erfahrungen damit.

Dein Vorhaben ist komplett unsinnig!

1. Man braucht seinen Körper nie zu "reinigen" - außer von AUßEN. Die Nieren reinigen den Körper ständig.

2. Nach solch einem "Fasten" nimmt man die abgenommenen Kilos ruck zuck doppelt wieder zu. Das nennt sich Jojo-Effekt.

Man kann nur abnehmen, wenn man dauerhaft weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. DAbei sollte das Kaloriendefizit 400 Kalorien pro Tag nicht überschreiten. Und wenn du keine Lust hast, Sport zu treiben, wird das sowie so nichts.

Nunja, Low-Carb ist auch sehr effizient, wie ich erfahren durfte.

1
@Peil0rd

Und auch bei LowCarb funktioniert eine Abnahme ausschließlich durch ein Kaloriendefizit. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass man essen kann, WAS MAN WILL, und WANN man will, solange ein Kaloriendefizit zu verzeichnen ist. Zusammen mit täglichen Sporteinheiten nimmt man auch mit high Carb ab, solange man eine negative Kalorienbilanz hat. Den meisten Leuten fällt es nur leichter, mit eiweißhaltigen Lebensmitteln länger satt zu bleiben, das ist der einzige "Effekt", mehr aber auch nicht. Trotzdem ist Low Carb eine kalorienreduzierte Ernährung.Isst man davon zuviel nimmt man ebenfalls NICHT ab.

0

Was möchtest Du wissen?