Fahrschule Engstellen nicht einschätzbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich ist es so: Du bist die Fahrerin und wenn es dir sicherer erscheint zu warten, dann kannst du das auch machen.

Ich hatte das Problem am Anfang auch aber ich bin dann mit meinem Fahrlehrer mal gezielt an eine wirklich enge stelle (aber ungefährlich weil es nur parkende autos waren, also keine Bewegung außer mir selbst) und dort bin ich dann ganz vorsichtig durchgefahren... so konnte ich dann sehen wie viel Platz noch ist und dann hab ich mir halt gemerkt wie breit diese Engstelle war.

So hab ich mich dann an allen weiteren Engstellen immer an diese "Probeengestelle" erinnert und dann verglichen...und wenn die neue Engstelle dann breiter war als die aus der Probe, wusste ich, dass ich da durch passe ;)

Vielleicht kannst du das ja auch mal versuchen und vielleicht klappt es bei dir ja auch ;) ich habe seither jedenfalls keine Probleme mehr mit Engstellen :)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PierTa01
19.05.2016, 16:35

Danke! Führerschein heute bestanden!

1

Als Fahranfänger ist dies normal und ich hatte auch keinen richtigen Überblick für die Abmaße des Fahrzeuges, also ich bin viel zu nah an den rechts fahrenden, bzw. parkenden Fahrzeugen vorbeigefahren, da ich dachte, da ich sonst die Fahrzeuge auf der gegenspur berühren könnte.

Das hatte ich auch noch der 10. Fahrstunde und irgendwann legt sich das und du bekommst ein besseres Gefühl dafür, da du mehr Fahrpraxis hast und du das Fahrzeug besser kennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Verkehrsteilnehmer ist dazu verpflichtet, je nach Verkehr, Hindernissen sich danach zu richten, wie man sich verantworungsvoll und voraus schauend verhält. Du bist zu einer unfallfreien Fahrweise verpflichtet. Wenn sich auf Deiner Seite eine Hindernis befindet und du bist der Meinung, daß Du anhalten mußt, um den entgegenkommenden Verkehr nicht zu behindern, dann halte an. Außerdem ist Dein Fahrlehrer verpflichtet, Dich zu einer dem Verkehr angemessenen Fahrweise anzuhalten.
Kein Fahrlehrer hat das Recht auszuflippen. Ansonsten Augen auf bei der Berufswahl. Es gibt genug Deppen auf der Straße. Vieleicht wurden die von Deinem Fahrlehrer ausgebildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?