Fahrradreifen verschoben in der achse

5 Antworten

stell dei rad auf den kopf,muttern lösen,so hinschieben damit gleicher abstand zu allen teilen ist,festschrauben.falls der reifen die ursache ist,luft ablassen richtig in die felge drücken,aufpumpen fertig

Das Streifen kommt meist davon dass dass das Rad nicht fest genug eingespannt war und du mit sehr viel Kraft getreten hast. Dann zieht die Kette die Achse rechts nach vorne, links bleibt es aber fest. und streift dann das Rad. Also die Muttern lösen, das Rad ganz nach hinten ziehen. Gute Räder haben einen einstellbaren Anschlag, andere werden durch die Schaltung begrenzt. Hast keine Einstellmöglichkeit dann wie gesagt ganz nach hinten ziehen, rechts leicht anschrauben (früher begrenzt durch Schaltung) und dann links soweit nach vor oder zurück bewegen bis der Abstand des Gummis beim Rahmen ok ist und dann beide Muttern fest anziehen. Sollte durch treten sich die Achse wieder schief stellen dann war entweder die Kraft zum anschrauben nicht ausreichend oder du hast schlechtes Material erwischt. Bei verchromten Ausfallenden braucht man gehärtete geriffelte Beilagscheiben die sich auch im Chrom eingraben können. Hast in den Ausfallenden kleine Schräubchen dann gehören die so eingestellt dass sie eine gute Begrenzung bilden füe ein gerade eingespanntes Rad, dann brauchst nicht mehr viel schaun sondern nur das Hinterrad nach hinten drücken und anknallen.

Du löst beide Hinterradmuttern, eine ganz, etwa 2 Umdrehungen und die andere nur ein wenig (halbe Umdrehung). Dann drückst Du das Rad mit der einen Hand an der vordersten Stelle in die Mitte des Rahmens und ziehst die 2 Umdrehungen gelöste Mutter mit der anderen Hand wieder fest. Danach auch die andere Mutter wieder festziehen. Falls jetzt die Kettenspnnung nicht mehr stimmt, musst Du sie entsprechend korrigieren, beide Muttern etwas lösen dabei und das Rad in die richtige Stellung bringen, immer dabei auf die Rahmenmitte achten.

So einfach ist das, viel Spass.

Was möchtest Du wissen?