fachabi ohne ausbildung?

5 Antworten

Also noch mal deutlicher:

Den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bekommt man nach dem erfolgreichen Besuch bis zum Ende der 9. Klasse, also mit der Versetzung in die 10. Klasse. (Damit ist die Schulpflicht von 10 Jahren aber noch nicht beendet). Man kann weiter auf der Hauptschule bleiben ODER auf eine andere Schulform wechseln. Zum Beispiel zu einer Schule des Berufskollegs.

Den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 bekommt man nach dem erfolgreichen Besuch bis zum Ende der 10. Klasse der Hauptschule (und je nach Noten auch auf der Realschule, Gesamtschule oder des Gymnasiums)

Man kann die FachOBERschulreife (mittlere Reife) auf verschiedenen Wegen machen:(jeweils erfolgreich abgeschlossen) 1. nach der 10. Klasse der Hauptschule 2. nach der 10. Klasse der Realschule 3. nach der 10. Klasse des Gymnasiums (alt) 4. nach der 9. Klasse des Gymnasiums (neu) - die Schulpflicht endet aber auch hier nach 10 Jahren. 5. nach der 10. Klasse der Gesamtschule 6. nach der 12. Klasse der zweijährigen Berufsfachschule

Die FachHOCHschulreife (schulischer Teil) bekommt man 1. nach 12 erfolgreich abgeschlossenen Jahren des Gymnasiums (alt). 2. wenn man zum Abitur zugelassen wird, die Abiturprüfung selber aber nur knapp verfehlt. 3. nach 12 erfolgreich abgeschlossenen Jahres der Gesamtschule. 4. nach dem Besuch der zweijährigen HÖHEREN Berufsfachschule (Klasse 11 und 12).

Die FachHOCHschulreife (schulischer UND praktischer Teil) erhält man NUR duch den Besuch der zweijährigen Fachoberschule.

Die FachHOCHschulreife (nur theoretischer Teil) erhalt man NUR durch eine mindestens zweijährige Berufsausbilg und ODER einer mehrjährigen Berufstätigkeit UND dem Besuch der einjährigen Fachoberschule Klasse 12.

Die FACHGEBUNDENE ODER die ALLGEMEINE HOCHschulreife (Abitur) erhält man 1. nach dem Besuch der gymnasialen Oberstufe eines Gymnasiums, einer Gesamtschule, eines Berufskollegs ODER durch eine abgeschlossene Berufsausbildung PLUS FACHabitur PLUS den Besuch der Klass 13 der FachOBERschule.

In manchen Bundesländern gibt es anstatt der FACHoberschule auch die BERUFSoberschule.

Es gibt auch einjährige Berufsfachschulen für Schüler mit Fachoberschulreife. Diese führen zur beruflichen Grundbildun ohne schulischen Abschluss. In manchen Fällen kann der Qualifikationsvermerk nachträglich erworben werden.

Es gibt auch (nicht überall) einjährige Berufsfachschulen für Schüler mit Abitur. Hier wird auch eine berufliche Grundbildung, aber kein weiterer Schulabschluss vermittelt. (einjährige Höhere Handelschule)

Hallo dadabu!

Alternativ zur mindestens 2-jährigen Berufsausbuldung gilt auch eine mehrjährige (ich glaube 5 Jahre) Berufstätigkeit oder die mehrjährige selbständige Haushaltsführung mit Kind im Haushalt, um die einjährige Fachoberschule zu besuchen.Aber das nur mal am Rande.

Du kannst nach der 10. Klasse der Hauptschule mit der dort erlangten Fachoberschulreife auch auf die zweijährige Höhere Berfusfachschule gehen. Dann hast Du im Anschluss die Fachhochschulreife (schulischer Teil). Mit anschließendem gelenkten Praktikum ODER einer passenden Berufsausbildung hat Du dann volles Fachabitur. Dieser Weg ist einfacher, wenn man von der Hauptschule kommt. Auch braucht man hierfür nicht den Qualifikationsvermerk für die Aufnahme in die Gymnasiale Oberstufe.

Den benötigst Du aber, wenn Du die Fachoberschule besuchen möchtest. Dafür ist es hier etwas schwerer - geht aber auch schneller. Hier ist das erste Jahr überwiegend praktisch (Praktikum plus Schulbesuch) und das zweite Jahr ist nur theoretisch. Dafür hast Du danach die volle Fachhochschulreife.

Die Höhere Berufsfachschule geht über die Klassen 11 und 12 plus ein Jahr Praktikum ODER eine passende Berufsausbildung.

Die zweijährige Fachoberschule geht über die Klassen 11 und 12 inclusive Praktikum.

Die einjährige Fachoberschule geht über die Klasse 12. Die Klasse 11 wird ersetzt durch eine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit, wie oben beschrieben.

Schöne Grüße

die hauptschule ght nur bis zur 9. klasse;D

0
@dadabu

Wenn Du die Hauptschule nur bis zur 9. Klasse besuchst, dann hast Du den Hauptschulabschluss nach Klasse 9. Genausogut kannst Du noch ein Jahr dranhängen und hast dann je nach Leistung den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, den Fachoberschulabschluss oder den Fachoberschulabschluss mit Qualifikation. Wenn Du Fachabi machen willst, musst Du vorher die Fachoberschulreife haben, sonst geht es nicht. Weder mit noch ohne Ausbildung. Du kannst satt dessen auch auf die zweijährige Berufsfachschule gehen, um die Fachoberschulreife zu erlangen. Zusätzlich wirst Du hier noch in beruflicher Grundbildung unterrichtet (z.B. Handelsschule)

0

Nein kannst du nicht. Ohne Ausbildung musst du zwei Jahre zur Schule gehen, es sei denn, du findest eine Fernakademie, wo du es neben dem Beruf machen kannst.

Du brauchst aber eine Ausbildung in der Fachrichtung, sonst wirst du nicht zugelassen.

0

die einjährige Fachoberschule geht nur mit einer Ausbildung die auch abgeschlossen sein muss dieses gilt als Vorraussetzung neben dem Realschulabschluß ansonsten kannst du eine zweijährige FOS besuchen und dort dann Fachabi machen oder du gehst an ein gym und überstehst zwei Kurhalbjahre dann hast du auch das Fachabi aber nur den theoretischen Teil

Alternativ zur mindestens 2-jährigen Berufsausbuldung gilt auch eine mehrjährige (ich glaube 5 Jahre) Berufstätigkeit oder die mehrjährige selbständige Haushaltsführung mit Kind im Haushalt.

0
@Schreiberlilli

ok das weiß ich nicht ist wahrscheinlich dann vom zuständigem Kultusministerium zu genehmigen und somit auch von Bundesland zu Bundesland anders

0

Nein, deine Ausbildung ist die Zugangsvorraussetzung für die Abschlussprüfungen. Mache das auch gerade. SGD?

Was möchtest Du wissen?