Fachabi machen mit Realschulabschluss aber kein 3.0 Schnitt

2 Antworten

hi,

.. also das ist vom Bundesland abhängig. In einigen Bundesländern braucht man den Durschnitt 3,0 um das Fachabitur zu machen. Wenn du 3,1 hast, wirst du ganz knapp nicht angenommen. Informiere dich am besten direkt an der Schule über die Vorraussetzungen und deine Möglichkeiten. 

Was du auch machen könntest, wäre erstmal eine Ausbildung. Die Ausbildung kannst du dir dann evtl. als praktischen Teil der Fachhochschulreife (Fachabi) anrechnen lassen. Danach brauchst du nur noch den schulischen Teil und dafür musst du ein Jahr die Schule (BBS, 12. Klasse FOS) besuchen. So kann man das Fachabitur auch erreichen.

Mit dem Realschulabschluss hast du ja die Möglichkeit ne Lehrstelle zu bekommen. Musst dich nur bewerben. Dafür kannst du auch Hilfe  bzw. Informationen von der Agentur für Arbeit bekommen.

Die FOS (Fachoberschule) ist eine zweijährige Schulform. Im ersten Jahr bist du in der Woche zwei Tag in einem Praktikumsbetrieb und die anderen drei Tage an der Schule. Im zweiten Jahr bist du komplett in der Schule. Wie die genauen Vorrausetzungen sind, sind vom Bundesland abhängig, weil eben jedes Bundesland ein eigenes Schulgesetz hat.

Ich kann dir nur sagen, wie es in Bremen und Niedersachsen ist. Informiere dich einfach an den Schule, viel Glück

LG Jasmin

Kommt auf den Ansturm an. Wenn die noch Plätze frei haben, kanns sehr gut sein. Wenn es nen riesen Andrang gibt, wirst nichmal mit 2,3 ne Chance haben ;) Auf der sicheren Seite bist du, wenn nicht nur eine Schule in Frage kommt sondern mehrer in der Nähe.

Was möchtest Du wissen?