Extreme Zwangsgedanken und Ängste trotz 1 Jahr Therapie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laien im Internet können dir leider nicht helfen. Du hast einen Therapeuten, mit dem du das Problem besprechen mußt. Du mußt ihm immer alles erzählen, was dich berührt, damit er dir helfen kann. Zwangsgedanken bilden sich langsam und es kann auch sehr lange dauern, bis man geheilt ist. Habe Geduld mit dir selbst!

Versuche, dich abzulenken. Es hilft dir nichts, dich in deinem Zimmer zu vergraben und dich in diese Gedanken hineinzusteigern, was du offenbar jetzt gerade tust. Gehe nach draußen an die frische Luft, treibe Sport, unternimm etwas, das dir Freude und Spaß bereitet. Ohne deine Mithilfe und deine Eigeninitiative ist es für den Arzt schwer, etwas für dich zu tun. Das Problem mit den Zwangsgedanken müßt ihr beide (Arzt und du) gemeinsam bearbeiten.

Wenn du es gar nicht aushalten kannst, gehe zu deinem Therapeuten. Vielleicht kann er dir ein Medikament verschreiben, das deine Sorgen lindern kann.

Gute Besserung!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort Medikamente werden wollen das beste sein das steht auch mit dem Arzt wahrscheinlich in Erwägung

0
@PilotBigfoot

Sehr gerne!

Gut, dass du bereits in Behandlung bist. Medikamente sind parallel zur Therapie häufig sehr hilfreich.

0

Was war das für eine Therapie, die offensichtlich so wenig bewirkte?

Denkstörung, Tick, was hab ich?

Ich habe seit mehreren Jahren einen kleinen Tick. Es ist etwas schwer zu erklären deshalb stelle ich es mal in einem Beispiel da.

<Ich warte gerade auf die Rückgabe meiner Schularbeit und bin natürlich furchtbar aufgeregt. Dann denk ich mir so: "Wenn ich es schaffe die Luft anzuhalten bis mir meine Lehrerin meine Arbeit ausgeteilt hat dann hab ich eine 1.">

Solche Sachen wie im Beispiel passieren mir tagtäglich, ich denke ständig "Schaff ich das, dann passiert das." oder "Passiert das, geschieht jenes." .. Ich weiss nicht ob man versteht was ich meine, denn ich hab schon versucht es meiner Mutter oder Freundinnen zu erklären aber niemanden ging es so wie mir oder hat mich verstanden.

Dieser Tick tretet unterschiedlich häufig auf und immer wieder anders. Manchmal muss ich etwas schaffen, manchmal muss eine Sache auf eine bestimmte Art und Weise ablaufen ... etc. Und diese Gedanken sind auch nicht IMMER da. Es kommt in Phasen, manchmal mehrmals am Tag, manchmal ein paar mal in der Woche, manchmal setzt es auch mal für eine Zeit komplett aus. Im Moment ist es wieder sehr häufig und ich stelle mir pro Tag um die 20 kleinen Aufgaben wegen den unwichtigsten Sachen (zum beispiel das der bus pünktlich kommt) ..

Es wird mit der Zeit wirklich anstrengend ständig mit diesen Gedanken konfrontiert zu sein, weil ich diese Aufgaben die ich mir stelle auch wirklich fast immer durchführe weil ich sonst Angst habe das mein "Wunsch" nicht in Erfüllung geht. Dann fang ich z.B. mitten auf der Straße an zu versuchen nicht auf die dunklen Linien, auf dem Asphalt, zu steigen (das typische Spiel von Kindern) damit mir mein Schwarm zurückschreibt ..

Also ich hoffe jemand versteht vielleicht was ich durchmache oder gehts sogar ähnlich und kann mir sagen was das für ein Tick (oder Denkstörung oder keine Ahnung was) ist oder mir vielleicht einen Rat geben. Ich freue über Antworten.

lg. Squwids.

...zur Frage

Zwangsgedanken Selbstmord?

Laut Psychologin habe ich Zwänge auf Selbstmord.

Wie kann das sein? Ich leide nicht unter diesen Gedanken. Ich habe dazu eine Persönlichkeitsstörung die mich Reue/Schuld nicht empfinden lässt. Ich finde mich attraktiv und mag mich. Wieso dann die Gedanken? Die Welt ist aber, nur Schwarz und Weiss für mich. Es ist als wäre ich echt und andere nur Statisten. Heisst es das ich sterben will?

...zur Frage

Angstgedanken und Gefühle?

Hallo,

Ich habe seit meiner Kindheit Ängste und auch oft übertriebene... Aber auch Zwänge und Zwangsgedanken habe ich. Zb. gestern habe ich was weggeworfen und dabei an jemanden gedacht, das derjenige ,ich nuin hasst und verlässt und dabei während ich es weggeworfen habe, mich sehr stark auf diese Gedanken konzentriert das er nun sich verändern wird bzw sich von mir abwendet und sich neue Freunde sucht... Ich habe mich mit dem Gesetz der Anziehung auch mal beschäftigt und es besagt, das alles woran man sich mit seinen Gedanken mit höchster Aufmerksamkeit und Konzentration richtet, es sich auch verwirklicht und materialisiert...

Nun habe ich Angst das diese Gedanken wahr werden...

Kann man diese Gedanken/Überzeugungen wieder umkehren?

Lg

...zur Frage

extreme Zwänge?

Ich ( weiblich 18) mochte Kinder noch nie so richtig. Immer Männer. Die fand ich immer toll. Doch von einen auf den anderen Tag bekam ich Zwangsgedanken. Ich habe oft Dokus über Pedo's geschaut und mich geekelt. Außerdem fand ich Kinder nie wirklich hübsch. Jedoch habe ich Zwänge die mir einreden ich würde auf Kinder stehen und Sex mit Kindern wäre normal. Dies ist in meinem Bewusstsein verankert. Früher vor 2 Wochen war es ÜBERHAUPT nicht so. Es gab zwar einen kleinen Auslöser (ich habe einem Kind auf die Unterhose gegeuckt und mich schuldig gefühlt). Ich habe bereits einen Termin beim Terapeuthen. Meint ihr, wenn ich diese Zwänge vorbei sind, dass ich wieder Kinder als nichts reizbares sehen kann? Ich weiß das es Zwänge sind die es einreden.

...zur Frage

Bin ich homosexuell, bi, hetero, oder sind es sogar Zwangsgedanken?

Ich weiß, dass ich diese Frage schon so oft gestellt habe, aber ich weiß immer noch nicht weiter. Ich bin m/15 und mich quält der Gedanke schwul zu sein seit 4 Monaten. Ich kann das niemandem sagen, auch zu einem Psychologen kann ich nicht, wegen der Wartezeit (2 Jahre). Dieses grässliche Leiden hat damit begonnen, dass ich so ein Outing Video von Andre Teilzeit angesehen habe; scheinbar habe ich mir danach mega den Kopf gemacht, ob ich nicht auch homo sein könnte. Ich meine mich daran zu erinnern, dass ich an dem Abend mir Bilder von nackten Männern angesehen habe und mir derweil Schmerzen zugefügt habe (Schmerztherapie)... Also es ist so, dass ich von früh bis Abend daran denken muss und es mich einfach foltert; meine Lebensqualität ist eingeschränkt, ich tue Dinge, die mir selbst dermaßen schaden nur um das endlich vergessen zu können (es gibt son Video auf YouTube, es wird berichtet, dass nachdem sich Menschen dieses angesehen haben, die Augen auskratzen und wahnsinnig wurden) zB ritze ich mich oder Brenne mir in die Haut, inhaliere Deo und Sprühfarbe, rauche, trinke... Ich habe schon vor 2 Monaten gesagt, dass ich nicht mehr kann, es einfach nicht mehr ertrage. Es gibt Tage, an denen bekomme ich, wenn das Thema mich gerade sehr bedrückt, Krampfanfälle etc. mit läuft Spucke aus dem Mund, ich fange an lauthals zu Lachen. Mein Leben lang interessierte ich mich nur für Frauen. Ich war das erste mal mit 6 in ein Mädchen verliebt. Oft war ich verliebt, sogar sehr stark teilweise. Hatte bereits 2 Freundinnen, eine mit 11 (4 Wochen lang mit Händchenhalten; hat mir gefallen) und ne andere mit 14 (6 Wochen mit Knutschen, Kuscheln, Händchenhalten; hat mir auch gefallen, hatte nur nicht so krasse Gefühle für sie wie bei anderen Mädchen) Ich masturbiere nur auf Pornos mit Frauen, es dauert etwas, aber ich komme gut und befriedigt. Um mich auszuprobieren (was ich hasse und mich verkrampfen lässt) hab ich n paar mal auf Gay Pornos masturbiert. Ich komme sehr schnell, aber es ist nicht befriedigend. Wichtig: Es gibt Momente oder sogar Tage, an denen ich mir sicher bin, hetero zu sein. An solchen Tagen bin ich überglücklich, ich gehe abends mit guter Laune nach einem befriedigenden Tag früh ins Bett und wache am morgen ausgeschlafen auf. Schule fällt mir leicht, ich bin einfach dankbar. An solchen Tagen bekomme ich NUR von Frauen einen Ständer. An den schlechten Tagen ist das alles nicht so... ich geh so spät wie möglich ins Bett, da ich den nächsten Tag wegen der Zukunftsängste nicht leben möchte. Ich bekomme dann auch (manchmal) von Gay Pornos einen Ständer. Ich habe keine Gefühle gegenüber der Mädchen, von denen ich mal was wollte. Ist das normal? Ich war glücklich, bevor das alles angefangen hat. Da konnte ich mir noch alles mit Mädchen vorstellen. Ich liebe den gesamten weiblichen Körper- glaube ich zumindest sehr stark. Den männlichen Körper, der ist nicht sehr erregend Ich hab wahnsinnige Angst vor der Antwort, ob ich bi, homo, oder hetero bin.

...zur Frage

Was soll ich noch tun gegen diese homosexuellen Ängste oder Zwangsgedanken?

Ich bin 13 jahre alt und ein junge. Alles fing vor 2 Wochen an. Aber erst zur Vorgeschichte. Als ich jünger war mit 7,8,9-10 ich weiß es nicht mehr genau hab ich mit meinem besten Kumpel sehr perverse Sachen gemacht aber auch mit meinem Großcousin und paar anderen Freunden. Wir waren jünger und das ist mir auch bis heute klar und war mir auch egal, doch bis vor 2 Wochen schickte ein Freund mir ein Video, wo ein kleiner Junge seinen Freund mit seinem Geschlechtsorgan in seine Hose rein schob. Das erinnerte mich an mich und allen anderen. Das sollte ein lustiges Video sein aber bei mir wirkte es erregend und das machte mich sehr paranoid und ich fing an mit mir zu reden und sagte immer wieder "du bist nicht schwul du bist nicht schwul du bist hetero". Seit diesem Video bekomm ich bei Männern eine leichte Errektion ab und zu eine starke. Ich war schon immer hetero und bis heute noch, hatte auch Freundinnen alles, doch diese Errektionen oder Männer sehr attraktiv zu finden(auch bei Familienmitglieder und Freunden treten diese gedanken auf). Manchmal kommt es sogar dazu das ich keine Frauen die attraktiv sind, sie nicht mehr attraktiv finde. Das Problem ist ich will einfach nicht schwul oder bi sein, dass ist ein nogo und ich will auch keine Antworten wo steht "ist doch nicht schlimm dies das zu sein". Ich versuche mich ohne therapeutische Hilfe zu heilen falls das geht. Ich habe auch oft an Suizid gedacht. Diese Ängste oder Zwangsgedanken machen mein Leben so schwer, dass ich mich weder aufs Leben noch auf etwas anderes konzentrieren kann. Ich will auch kein Suizid begehen, weil meine Familie alles für mich ist und ich sie damit nur verletzen würde, doch durch diese Ängste oder Gedanken kann es schon dazu kommen. Das meiste was im Internet stand beachte mich nicht weit, darum frag ich mal hier nach. Ich bitte um tipps, Ratschläge. Danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?