Excel: ein Bereich als Suchkriterium (SVERWEIS)

 - (Excel, Sverweis)

5 Antworten

0-10, 10-15 etc., das ist Text!!! Das sind keine Zahlen, die Du irgendwie auswerten kannst.
D.h. es ginge zwar, wenn man sie mit Textformeln am Bindestrich trennt, aber das wäre Quatsch. Evtl. könnte man auch mir WAHL arbeiten, wenn die Tabelle nicht umfangreicher ist, ist aber auch nicht ideal. Um vernünftig damit zu arbeiten müsstest Du die Spalte A in zwei Spalten aufteilen: 1.Spalte:0,10,16...
2.Spalte: 11!, 15,20...
Also Von ; Bis
Wäre das für Dich möglich? Dann kann man das auch auswerten.
Sag nochmal Bescheid, oder stelle am besten eine neue Frage mit der verbesserten Tabelle, dann überlege ich mir, wie.

Woher ich das weiß:Beruf – IT-Administrator (i.R.)

eigentlich hast nur einen kleinen Denkfehler ;) Du darfst/brauchst in deiner Spalte "Bereich" nicht immer "von-bis" Wert, sondern Nur "von" Wert. Weil in der nächsten Zeile ja automatisch mit dem nächsten "von" der Suchbereich definiert ist. Also 0 10 16 21 .... Nun musst du in deinem Sverweis nur noch als 4. Parameter WAHR eingeben, dann wird der nächst größere Wert aus deinem Suchbereich gefunden.

Ja, daran dachte ich auch. Das ist nur optisch nicht so übersichtlich für andere Personen. bzw. sie könnten Probleme haben es zu interpretieren. Die Textformatierung kann ich auch ändern.

oder könnte man Zahlen und Text in eine Zelle packen, so das der erste Teil als Zahl interpretiert und der Rest ignoriert wird?

Also: "10-15": "10" als Zahl und "-15" als Text?

....gibt es eventuell alternativen?

0

Für dein Beispiel lautet die Formel:

{=INDEX(B2:B8;VERGLEICH(B12;(LINKS(A2:A8;(FINDEN("-";A2:A8)-1)))*1;1))}

geschweifte Klammern nicht mit eingeben sondern durch abschliessen der Formel mit Strg+Shift+Enter erzeugen.

Da du offenbar Dezimalwerte eingeben kannst hint deine Tabelle allerdings ein bisschen da du keinen Wert für z.B. 40,5 festgelegt hast.

Was möchtest Du wissen?