"Es tut mir leid." auf Japanisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du jemandem unabsichtlich auf den Fuß getreten bist, sagt man im Japanischen Gomen nasai. (Entschuldigung).

Wenn Du aber eine Frage hast, oder im Restaurant etwas haben willst, dann brauchst Du sumimasen.

Interessanterweise kann man sich mit sumimasen auch bedanken. Das gilt aber nur für Fälle, in denen man etwas bekommen hat, worauf man eigentlich keinen Anspruch hat. Zum Beispiel wenn man überraschenderweise ein Buch geliehen bekommen hat, dass man immer schon lesen wollte. Dann kannst Du sagen: Kinou wa sumimasen deshita. Wörtlich: Vielen Dank für gestern.

Für alle anderen Fälle des Bedankens brauchst Du Arigatou gozaimasu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst すみません (sumimasen).

Aber ごめんなさい (gomen nasai) ist eine Entschuldigung im wirklichen Sinne. Das erste ist dagegen "schwächer" und wird normalerweise nicht verwendet, wenn einem etwas wirklich Leid tut (vgl. "Entschuldigung" vs. "Es tut mir Leid").

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jan2351 08.08.2016, 07:18

すみません wird auch eher für so etwas wie "Darf ich sie kurz stören/etwas fragen?" verwendet.

1

"Sumimasen" .. Ist eine Form sich für seine "fehlende Höflichkeit" zu entschuldigen. Dann gibt es noch "gomen" oder "gomen'nasai"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal sehen 

Gomen'nasai
Ich wusste es, aber die Schreibweise war mir unbekannt. Schau einfach auf Google Übersetzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adabei 08.08.2016, 00:55

Wie sollte das denn bei Google-Übersetzer funktionieren? Der würde das doch nicht in lateinischer Umschrift auswerfen!

0
Sunaki 08.08.2016, 10:02
@adabei

Bei mir schon. Oben steht das in Kanji und unten dann das selbe in Buchstaben. 

0

Was möchtest Du wissen?