erste Goldfischbabys im Teich

1 Antwort

Unsere Fische haben sich regelmäßig vermehrt, im einem Jahr waren es manchmal über 80 Babys. Trotzdem wurden es nie mehr als insgesamt 10 Fische im Teich, Libellenlarven, Frösche und Vögel haben sich sattgefressen. Wenn sie was größer sind und abzusehen ist das zu viele durchkommen kannst du ja welche abgeben, vielleicht auch im Zooladen wenn sich niemand findet.

Goldfisch Aufzucht - Becken?

Guten Tag, ich habe bereits ein bisschen gestöbert, aber leider noch keine passende Antwort für mein Problem gefunden.

Kleine Vorgeschichte: Vor knapp 4 Wochen habe ich in unserem großen (5000l) Teich eine laichvolle Goldfischdame entdeckt. Eine Woche später habe ich dann gedacht 'was solls!' und ein wenig Tannengrün in den Teich gehängt und siehe da, zwei Tage später war das Grün voller Laich. Väter kommen 3 in Frage (ein Schleierschwanz, ein Goldfisch und ein Shubunkin), weshalb ich mich entschloss, den, hoffentlich bunten, Laich zu 'retten'. Dazu sei gesagt, den Teich bewohnt auch eine Orphe, also wäre nicht viel durchgekommen.

Anfangs habe ich das Grün in einen Pflanzkübel verfrachtet, der allerdings durch ein Gewitter in der ersten Nacht schon kaputt ging. Am nächsten Tag habe ich also den verbliebenen Laich in zwei Aquarien (eines 160l, eines 100l) verfrachtet. Die nächsten zwei Wochen passierte nicht viel, ausser dass der unbefruchtete Laich sowie das Tannengrün fröhlich verpilzte. Durch die Trockenperiode im Kübel hatte ich sowieso nicht mehr mit Erfolg gerechnet, aber die Hoffnung hat mich doch dazu getrieben, ein Pilzmittel ins Wasser zu geben. Jetzt, 4 Tage später, sind tatsächlich die Larven geschlüpft. Und zwar wesentlich mehr als erwartet. Ich habe am 2. Tag bei 200 aufgehört zu zählen und es sind noch immer ungeschlüpfte Eier zu sehen.

Kommen wir zu meinem Problem: Wohin damit? Der eigentlich Plan war, die Jungtiere im Kübel/ Aquarium ran zu ziehen, bis sie sich verfärben, dann die 4 oder 5 schönsten raus zu suchen und den Rest an Bekannte ab zu geben. Da rechnete ich allerdings noch mit vielleicht 50 Fischen. Im Aquarium wird es jetzt die erste Zeit vielleicht noch gut gehen, aber je nachdem wie schnell die Kleinen bei den Temperaturen wachsen, ist die Zeit sehr begrenzt. Wieviel liter brauche ich für die -geschätzten- 400? Verfärben werden sie sich laut Internet ab 2-3cm, bis dahin würde ich sie also behalten. Ab 1cm hätte ich noch die Möglichkeit, ein paar in unseren kleinen Teich (1000l) zu setzen, jedoch wird der schon von 8 Artgenossen (bis 4cm), 4 koi (bis 7cm) und 6 Moderlieschen bewohnt, also ist nicht allzuviel Platz frei. Ich habe schon an eine große Regentonne gedacht, aber wird die im Sommer nicht zu warm? Regelmäßige Wasserwechsel sind gegeben (haben einen Brunnen). Ab wann sind die Aquarien zu klein? Und wann ist man auf der sicheren Seite, die Jungtiere um zu siedeln? Achja, bevor es vorgeschlagen wird: Verfüttern werde ich sie nicht ;)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und entschuldigt bitte den langen Text! :3

...zur Frage

Teich für Fische sicher umbauen

Hallo liebe Community,

Ich besitze zur Zeit einen Ca. 260L Fertigteich als Wanne. Habe einen 12cm Goldfisch und 4 Kleine Golfische Ca. 6cm. Ich möchte einen Folienteich anlegen aber weiß nicht was aus den Fischen und Wasserpflanzen werden Soll. Habe ein 180L Aquarium was Leer ist (mit Wasser gefüllt) . Bedeutet das Stress für die Tiere wenn ich sie 2 Wochen im Aquarium lasse? Filtertechnik und soweiter ist vorhanden. 2 Teichmuscheln habe ich auch noch. Bitte um ernstgemeinten Rat. Die Fischehabe ich noch nicht so lange. 4Monate. Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was haben mein Goldfisch und mein Schleierschwanz?

Hallo, ich habe seit dem Frühjahr einen Paar Goldfische, ein Paar Schleierschwänze und einen Koi in meinem Teich mit Bachlauf. Meines Erachtens verhalten sie sich alle normal (sie essen und schwimmen), jedoch hat mein Goldfisch weißliche Stellen am Kopf und helle Kiemendeckel bekommen. Man sieht das rote der Kiemen durch, auch seitlich am Bauch ist er weiß. Mein Schleierschwanz hat in den letzten Monaten seine rote Frabe verloren und nun weiße Stellen an der Schwanzflosse und nun auch ein kleiner Pickel Richtung Körper. Die Weißpünktchenkrankheit sieht im Internet aber irgendwie anders aus.

Besteht vlt die Möglichkeit dass es etwas mit Paarungstress und Laichausschlag zu tun hat? Sie gehen sich nach und schupsen sich. Die Hinterleibe sind auch etwas gewölbt. Hatte ich zu Beginn des Jahres auch und dann waren plötzlich Fischbabys da. Was sollte ich am besten machen. Habe auch ein Breitbandmedikament zu Hause.

Sollte ich sie aus dem Becken nehmen?

...zur Frage

Nie nachwuchs im teich?

Hallo! Was mach ich falsch in meinem 2000 Liter teich hab ich ca. 25 fische : goldfische, shubunkin und einen kleinen koi... ich würde sehr gern ein paar fische nachzüchten vorallem die shubunkins aber nie wird es was... gibt es tipps?

...zur Frage

Wie überwintern Freiland-Goldfische?

Auf dem Weg in der Stadt zu einem öffentlichen Amt, komme ich oft an einem ca 15 m² großen Teich vorbei, in dem sich im Sommer viele Goldfische tummeln.

Jetzt, während der Kältephase war der bis an den Rand zugefroren.

Wie tief der Teich ist, weiß ich nicht. Mich würde interessieren wie da bei diesen Temperaturen die Goldfische überwintern.

Machen die vielleicht einen Kälteschlaf? Jetzt ist der Teich fast abgetaut, Aber es sind keine Fische zu sehen.

Es gibt etwas ähnliches im Vogelpark Walsrode, der sich ja Weltvogelpark nennt.

Welcher Aquarianer kann mir mal auf die Sprünge helfen? Ich frage nur aus Interesse an Natur- und Umweltdingen

...zur Frage

Fisch im Teich hat kaum noch Wasser. Was tun?

Hallo, ich wohne zur Miete und im Garten ist ein kleiner Teich. Seit Jahren lebt dort nur ein Goldfisch. Nun ist der Teich fast ausgetrocknet und der Fisch hält sich in der Mitte auf, wo noch Wasser ist. Im Teich ist keine Pumpe. Der Fisch lebt also wirklich im Tümpelwasser. Regen ist nicht in Sicht, der den teich wieder befüllen kann. Kann ich den Fisch da kurz rausnehmen und in ein mit Regenwasser befülltes Gefäß umsetzen? Wenn ja, womit füttere ich den Fisch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?