Erörterung 9. Klasse

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde die Erörterung ganz gut, sie erscheint mir aber etwas kurz. Einige deiner Übergänge sind nicht so angebracht z.B. "Drittens..." du hast davor gar nicht aufgezählt, deswegen klingt das ein bisschen komisch. Und ich würde nicht schreiben, dass Fertiggerichte in Ordnung sind (das hört sich nicht so an wie man etwas schreibt, sondern wie man es sagt) schreib lieber sie sind empfehlenswert, weil da da da.. :D Hoffe ich konnte helfen. Was für eine Erörterung sollst du eigentlich schreiben?

halt zu irgendwie so einem thema und dann mit einletung drei argumente dafür und dagen und im schluss meine eigene meinung. wie könnte ich meine erörterung denn länger bekommen ?

0
@sosoh98

Deine Einleitung besteht nur aus 3 Sätzen. "Du könntest schreiben: Heutzutage essen viele Menschen Fertiggerichte. Sie sind schnell und einfach zuzubereiten, aber sind Fertiggerichte wirklich empfehlenswert?" Im folgenden Text werde ich genauer auf beide Seiten eingehen. (welche seiten??) schreib lieber: "Im folgenden Text werde ich näher auf die guten und schlechten Aspekte der beliebten (klingt komisch ist aber ein Adjektiv mehr) Fertiggerichte eingehen." Sind zwar auch nur 3 Sätze, aber ein paar Wörter mehr sind es schon. Und dann fang nicht mit "Dagegen spricht" an, sondern lieber mit "Es gibt viele negative Fakten (klingt etwas komisch, nimm lieber ein anderes Wort) über Fertiggerichte, am häufigsten genannt wird allerdings, dass da da da" (Bestimmt kam die Antwort jetzt auch etwas spät, wenn ja: Entschuldigung)

0

Hei sosoh98, Viele Menschen essen oft Fertiggerichte. Doch ist dies wirklich empfehlenswert ? Im folgenden Text werde ich genauer auf Pro und Kontra** eingehen. Dagegen spricht, dass Fertiggerichte meistens sehr ungesund sind, da sie aus vielen künstlichen Stoffen gefertigt sind". Zum Beispiel die "5-Minuten-Terrine" besteht zum größten Teil nur aus Pulver. Des weiteren schmecken Fertiggerichte oft nicht so Wie??? ** gut, da sie nicht frisch zubereitet werden. Häufigist das Essen aus der Dose matschig und nicht sehr schmackhaft. Drittens:Durch die Fertiggerichte entsteht viel Müll, da alles abgepackt werden muss. Vieles davon ist nicht wieder verwertbar und schadet somit der Umwelt. Aber Fertiggerichte haben auch ihre positiven Seiten. Erstens:** Fertiggerichte sind sehr schnell zubereitet, da man oft nur kochendes Wasser hinzufügen muss, oder sie nur einmal in die Mikrowelle stellen muss. Zum Beispiel: Eintopf aus der Dose muss nur kurz auf dem Herd erwärmt werden. Das ist sehr praktisch, wenn man mal nicht viel Zeit hat. Ferner werden, um Fertiggerichte zuzubereiten, nicht sehr viele Geräte gebraucht, was nochmals Arbeit spart. Bei Nudeln zum Aufgießenetwa braucht man nur einen Wasserkocher und einen Behälter für die Nudeln. Überdies ist es sehr einfach, Fertiggerichte zuzubereiten, was sehr praktisch für Menschen ist, die nicht kochen können. Denn Wasser kochen und bis zum Strich aufgießen, kann jeder. Da ich mir nun beide Seiten angeschaut habe, bin ich der Meinung, dass Fertiggerichte in Ordnung sind, solange man sich nicht ausschließlich davon ernährt, da es einfach schnell geht, wenn man gerade einmal nicht genügend Zeit hat, um sich eine ordentliche Mahlzeit zu gönnen. So oder ähnlich machte ich es. Viel Erfolg!" Grüße!

Dankeschön :)

0

Hallo, Ich schreibe auch bald eine Erörterung und ich glaube dass deine Einleitung und der Schluss etwas zu kurz sind und der Übergang von der Einleitung zum Hauptteil könntest du vielleicht auch noch nen bisschen verbessern, z.B. "Im Folgenden werde ich Pro- und Kontra-Argumente nacheinander aufführen um dann schließlich auch meine Eigene Meinung zu dem Sachverhalt mit einzubringen" oder so^^ LG

ok, dankeschön :)

0

"machen" ist ein stilistisch "ungesundes" hilfsverb UND nach meiner ansicht hast du zu viele "muss" im text. diese "keine zeit ausrede" verwendet jeder raser, der mit seinem kfz in eine geschwindigkeitskontrolle gerät und DA zählen solche ausreden nicht. wer sich mit fertigfraß die gesundheit ruiniert, kann das leider ungestraft tun.

Ist im großen und ganzen ganz okay. Kleine Verbesserungsvorschläge : im folgenden werde ich genauer auf die negativen und positiven Aspekte eingehen ; fertiggerichte haben auch ihre positiven Eigenschaften, wie die schnelle Zubereitung, da man... Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

ja,danke :)

0

wurde bereits viel gesagt. Die Argumentation kann man nachvollziehen. Auf alle Fälle solltest du Absätze bilden. Rechtschreibung und Zeichensetzung musst du überarbeiten.

Also für eine kurze Erörterung finde ich sie ganz gut. Eine Frage hab ich aber noch: Müsst ihr in der neunten Klasse wirklich nur so kleine Erörterungen schreiben? :-D

ähmm...also ich denke die Leherin hätte nichts dagegen, wenn mein text länger wäre...aber ich bin nicht gut im ausführlich schreiben und so :)

0
@sosoh98

Oh, okay. In der neunten Klasse gingen meine Arbeiten über vier Stunden, d. h. die Aufsätze waren an die zwanzig Seiten lang. :-D Deshalb kann ich dir auch nichts über die Länge sagen und ob du irgendwo was mehr schreiben solltest. So kurze habe ich nie geschrieben. ^^

0
@Keksi97

ah ok...also 20 seiten aufjedenfall nicht :D sie meinte ca drei wären gut...:)

0
@sosoh98

Krass, ok. :-D Da muss ich mal rechtlich vorgehen xD Auf jeden Fall viel Glück bei der Arbeit! :-)

0

Was möchtest Du wissen?