Erfinder der Integralrechnung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls dir die Determinante einer Matrix ein Begriff ist, dann ist die Leibniz-Formel wohl eins der wichtigsten Resultate die Leibniz zur Mathematik beigetragen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide haben sie unabhängig voneinander hergeleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Archimedes und andere alte Griechen haben schon eine Art Integralrechnung verwendet, um Flächen und Rauminhalte zu berechnen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Exhaustionsmethode

Der Begriff des "Erfinders" ist erst im Zeitalter des Kapitalismus erfunden worden, als es ökonomisch profitabel wurde, private Monopolrechte an Ideen geltend machen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hypergerd
03.03.2017, 17:49

Genau! Es gibt oft nicht "den einen Erfinder", sondern Wissenschaft ist die Summe der Ideen vieler schlauer Menschen! 

Integrieren ist nichts anderes als Aufsummieren -> je kleiner man die Schritte macht, um so genauer wird die numerische Integration. Das kannten schon die alten Griechen vor Christi...

Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung begann
bereits mit Isaac Barrow, der akademische Lehrer Newtons, der erkannte, dass Flächenberechnung (Integralrechnung) und Tangentenberechnung (Differentialrechnung) in gewisser Weise invers zueinander sind,
den Hauptsatz fand er jedoch nicht. Der Erste, der diesen publizierte, war 1667 James Gregory.

Natürlich haben Leibniz & Newton sehr viel dazu beigetragen. ABER: 

- ohne Euler hätten wir keine gute Symbolik & Funktionen!!

- Keppler die Faßregel

Gauß , Cauchy, Riemann haben dann nochmals viel zur Vereinheitlichung beigetragen, denn damals gab es viele Teilgebiete, die unabhängig voneinander arbeiteten, ohne den Zusammenhang und ohne universelle Formeln zu betrachten.

Der eigentliche Begriff "Integral" geht auf Johann Bernoulli zurück!

1

Google mal den Begriff "Prioritätsstreit Leibniz Newton"

Da kriegst du Lektüre für einige Tage, um dich auf das Thema vorzubereiten !

In einem Vortrag:   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?