Er benutzt kein deo '-'?

10 Antworten

Hatte damals ein ähnliches Problem auf meiner neuen Arbeit (hatte das selbst garnicht bemerkt und war froh, dass man mir was gesagt hatte). Ein paar Tage später sprach mich ne Kollegin alleine, sehr freundlich und dezent an. Ich glaube ihr Formulierung war in etwa so von wegen: "Hey hör mal, ich wollte dir was sagen - nimm es bitte nicht böse oder beleidigend auf - aber du riechst bzw stinkst ein wenig, weil der Stoff von der Arbeitskleidung den Schweiß aufnimmt und dadurch den Schweiß Geruch verstärkt." oder irgendwie so ähnlich....

War sehr froh darüber, weil mir das auch sehr unangenehm war und ich sonst vermutlich weiter so rum gelaufen wäre. Problem hierbei: ich bin ein sehr kritikfähiger Mensch, was viele bzw die meisten leider nicht sind. 

Also dementsprechend vorsichtig und sensibel an die Sache heran gehen und deine Formulierung an die Person anpassen und nochmals betonen, dass du es nicht böse oder beleidigend meinst, sondern nur lieb meinst, damit er nicht komisch angeguckt, ausgegrenzt ist ähnliches wird.

Weise ihn höflich aber bestimmt darauf hin,daß er etwas gegen seinen Schweißgeruch tun muß, denn das riechst nicht nur du, sondern auch andere.

Wenn er etwas auf sich hält, macht er es!

Wenn nicht ,distanziere dich von ihm, alleine sein deswegen  ist nicht so toll!

Jemand, der sich täglich gründlich wäscht und nach dem Sport duscht und dann die Klamotten wechselt kann nicht extrem nach Schweiss riechen. Das was man oder auch Frau als Negativ empfindet sind zum Teil olle Klamotten, die wohl nicht täglich gewechselt wurden. Niemand braucht ein Deo, wenn Wasser und Seife ausreichend verwendet werden.

Die Auswahl der Klamotten sollte untersucht werden. Naturfasern sind gut, alles andere kann schnell übel riechen.....

Sag Ihm dass es in seiner Bude müffelt. und sprich das mit den Klamotten an,


Was möchtest Du wissen?