Epson drucker geht aus, piept, geht wieder an, was tun?

11 Antworten

Hatte ebenfalls das Problem mit meinem WF3540.

Die Epson-Hotline hat die Info gegeben, dass sich durch das automatische Update ein Softwarefehler eingeschlichen hat.

LÖSUNG: Ich habe den kuren Zeitraum zwischen Start und Wiederanlauf genutzt, um den Drucker auf Werkeinstellungen zurückzusetzten. Danach trat der Fehler nicht mehr auf. Wlan neu eingerichtet (aber alle weiteren WebDienste und Google-Druckservice nicht aktivert) und der Drucker läuft wieder ohne Probleme.

Es soll noch in dieser Woche ein Update von Epson geben.

Hatte ebenfalls das Problem mit meinem WF3540.

Die Epson-Hotline hat die Info gegeben, dass sich durch das automatische Update ein Softwarefehler eingeschlichen hat.

LÖSUNG: Ich habe den kurzen Zeitraum zwischen Start und Wiederanlauf
genutzt, um den Drucker auf Werkeinstellungen zurückzusetzten. Danach
trat der Fehler nicht mehr auf. Wlan neu eingerichtet (aber alle
weiteren WebDienste und Google-Druckservice nicht aktivert) und der
Drucker läuft wieder ohne Probleme.

Es soll noch in dieser Woche ein Update von Epson geben.


Geh mal zu dem Laden wo du das gekauft hast und frag am besten einfach mal nach

Epson Workforce 7515

Wir verzweifeln hier heute auch schon seit einigen Stunden.

Heute morgen habe ich noch ganz normal, wie jeden Tag, Versandetiketten gedruckt - nur dass er gejammert hat, dass Tinte leer war und schwarz nun anders gedruckt werden müssen.

Als wir heute Nachmittag wieder nach Hause kamen, piepte es ständig von oben. Mein Mann ging dann hoch und tauschte die Patronen, hatte aber allein dabei schon ärger, da der Drucker komplett zu spinnen anfing. 

Und nun genau das selbe Phänomen: Der Druckter startet, piept, paar Sekunden Luft, dann geht er wieder aus. Starte, piept... usw. usw.

Wenn wir schnell genug sind die WLAN Verbindung am Drucker zu trennen, geht alles normal. Nur vernünftig drucken kann ich nun nicht mehr - oder gar nicht.

War schon drauf und dran einen neuen Drucker zu bestellen, da dieser nun schon 3 Jahre auf dem Buckel hat, und wir dachten, dass es vielleicht daran liegt - Systemfehler, irgendwas defekt.

Gut, dass das Modell, welches ich kaufen würde, so durchwachsene Bewertungen hat, dass ich darüber erst nochmal nachgrübeln musste.

Nun warte ich erstmal ab - und muss improvisieren. Denn eigentlich bin ich auf den Drucker angewiesen.

Was möchtest Du wissen?