.eps abspeichern ohne weißen Hintergrund

2 Antworten

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein eps mit transparentem Hintergrund überhaupt gefordert ist. T-Shirts werden normalerweise weiß ausgeliefert und mit sichtbaren Farben bedruckt, weiß gehört da nicht zu einer druckbaren Farbe.

Will man farbige T-Shorts bedrucken, so wird vorher ein weißes Feld aufgebracht, welches dann bedruckt wird. Alles, was weiß in der Datei ist,d as wird ohne Farbe gelassen.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein eps mit transparentem Hintergrund überhaupt gefordert ist.

Nein. Das ist normal

T-Shirts werden normalerweise weiß ausgeliefert und mit sichtbaren Farben bedruckt,

Weisse T-Shirts: ja. Aber mal ganz ehrlich, die wenigsten Leute brauchen weisse T-Shirts. In der Regel haben Firmen (und auch Vereine) eine bestimmte Firmen-Farbe nach der jeweiligen CI-Vorgabe und in dieser Farbe sollen dann auch die jweiligen T-Shirts sein. Ich gehe mal davon aus, dass nur die aller wenigsten T-Shirts weiss sind

Weiß gehört da nicht zu einer druckbaren Farbe.

Natürlich kannst du weiss als Farbe Drucken! Macht natürlich bei weissem Untergrund keinen Sinn, bei Farbigem aber durchaus. Vor allem auf Schwarz oder anderen Dunklen Farben

Will man farbige T-Shorts bedrucken, so wird vorher ein weißes Feld aufgebracht, welches dann bedruckt wird.

Kann man so machen. Muss man aber nicht. Man kann auch Weiss als einzige Farbe verwenden, was sehr häufig auch so gemacht wird

0
@GammaFoto

Danke für den Kommentar, das erspart mir das beantworten und ist 1:1 das, was ich sowieso sagen wollte. Bei uns ist es eben genau so: Die Jerseys sind dunkelblau, das bedruckte (Nummer / Name / Logo) ist weiß. Ganz weiß, komplett ;-)

0

Du hast da einen ganz essenzielle Fehler gemacht: EPS ist prinzipiell ein Standard, in dem Inhalten verschiedener Typen gespeichert werden können. Du hast nun den Fehler gemacht, eine EPS mit einem Pixel-Bild zu erstellen. Das ist es aber 1. nicht, was der Dienstleister verlang, sondern er will eine Vektor-Datei. Dafür braucht man entsprechende Programme, wie z.B. Adobe Illustrator (natives Dateiformat .ai) oder auch Corel Draw oder andere. Mit diesen Programmen musst du das Logo als Vektor.Datei anlegen und dann auch als Vektor-EPS abspeichern. Sonst wird das nichts werden!

Mit Gimp, Photoshop oder anderen solchen Programmen kannst du nur eine EPS erstellen mit Pixelbildern als Inhalt. Das bringt dir aber nichts, weil du damit erstens in dieser EPS Datei keinen transparenten Hintergrund bekommen kannst und dein Dienstleister 2. auch keine Pixel- sondern Vektor-Daten will

Nein, ich hab keine EPS mit einem Pixelbild erstellt ;-) Wie gesagt habe ich mit Inkscape eine Vektorgrafik erstellt. Was ja auch funktioniert, solange ich es als .svg abspeichere (ich denke es ist dir geläufig, aber nochmal der allgemeine Hinweis .svg = Scalable Vector Graphics) .

Und ich KANN besagte Vektorgrafik auch mit Inkscape als .eps abspeichern ABER dann wird ein weißer Hintergrund hinzugefügt und genau das will ich eben nicht.

0
@blackout123

Sorry, "Inkscape" ist mir leider nicht bekannt. Aber du hattest vor allem auch was von "Gimp" geschrieben und das ist nun mal kein Vektor-Programm. Was immer du da gemacht hast, es wird wohl irgendwoher falscher Inhalt kommen, so dass deine Datei nicht sauber gespeicher werden kann. Speicher mal die Datei in allen möglichen Formaten ab ausgehend von deiner Original-Datei, lad sie auf Wetransfer hoch und schick mir den Link via Freundschaftsanfrage

0

Was möchtest Du wissen?