Endlich fast 18 und ich trauer meiner Kindheit hinterher?! Ich will wieder klein sein...Hilfe

9 Antworten

Hi!

ich hätte auch eine andere Idee.. ich weiß von einer
Online Beratung, wo man solche Probleme persönlich mit ausgebildeten
jungen Leuten, besprechen kann und ein offenes Ohr findet. Das ist
vielleicht hilfreicher, weil es privat ist und man auch regelmäßige
Unterhaltungen führen kann..

Man kriegt also Fragen und Probleme,
die Psyche, Familie, Körper und Alltag betreffen ehrlich und umgehend
beantwortet und ist ein super Angebot, wie ich finde. 

hier ist der Link:  https://www.sanktpeter.com/themen/seelsorge/probleme-sorgen-online-seelsorge/

Ich bin erst fünfzehn habe aber jetzt diese Sch... Trauer wegen der Kindheit, die allmählich zu ende geht. Wenn ich Grundschüler Fussball spielen seh oder Abends nach Schüleraufführungen fangen spielen könnt ich heulen weil ich da nicht mehr dazu gehöre. Wie genau sich das anfühlt, kann ich jetzt gar nicht beschreiben, da gibts tausende Aspekte, die niemand kapieren würde. Aber ich rate nich zu diesem Schwachsinn von wegen Ablenkung usw. Das hört sich toll an, ist aber für Betroffene nur hohles Geschwafel (Meine Meinung!) Ich finde, man muss einfach weiter machen. Die Erwachsenen können auf andere Art auch noch viel Spass haben... Und dann noch eins (Das klingt von mir doof mit 15, is aber so) : Du hast doch dann eigene Kinder. Dann erlebst du alles nochmal, aus der anderen Perspektive. Und wenn du ein guter Vater bist, spielst du auch mit :) . Und du im besonderen kannst doch froh sein die Chance zu bekommen, eine Familie zu gründen die besser funktioniert als die von deinen Eltern! Du sitzt jetzt in deinem alten Zimmer und die Kindheit, dass was vorrüber ist und die Trauer zusammen mit alten erinnerungen usw wälzen dich platt. Machs so: Verdränge das nicht. Heul dich einmal aus und dann nie weder deswegen. Behalte die Erinnerung gut bei dir und mach weiter, sonst ist die Kindheit wertlos. Wenn das Leben nach der Kindheit aufhört, war sie umsonst gelebt. Sry, war jetzt ziemlich lang aber es tut mir selbst gut das mal loß zu werden und bitte verprügelt mich nicht, wenn ihr meine Meinung für bescheuert haltet - äh ich meine Hackt mich nicht ;)

Exakt der gleichen Meinung. Genau so fühle ich mich mit 14 gerade auch.

0

Du hattest bis zu diesem Bruch im Alter von 12 eine sehr schöne und beneidenswerte Kindheit. Na klar fehlt dir das jetzt, da es endgültig und unwiderruflich vorbei ist. So geht es aber jedem, da muss man einfach durch. Die Kindheit prägt einen Menschen und wird dich und dein Leben (Verhalten) auch auf ewig beeinflussen. Auch, dass man erst hinterher zu schätzen weis, wie gut man es als Kind hatte, ist völlig normal.

Aber, es gibt auch einen kleinen Trost. Es ist nie falsch, sich das innere Kind am Leben zu erhalten. Niemand kann dich daran hindern gewisse Dinge, die du auch als Kind gerne gemacht hast, als Erwachsener einfach (gelegentlich) weiter zu machen. Erwachsen sein bedeutet nicht, man darf ab sofort alles nur noch toternst nehmen und nur nichts "kindisches" mehr tun.

Gewalt in der Kindheit - Verjährung - Anzeige?

Hallo zusammen, im Alter von 3 bis 14 Jahren wurde ich öfters von meinem Vater geschlagen und in mein Zimmer eingesperrt. Da ich heute im Alter von 20 Jahren sehr darunter leide würde ich ihn gern anzeigen. Was passiert wenn ich ihn anzeige oder ist es für eine Anzeige schon zu spät? Habt ihr selbst Erfahrungen mit Gewalt in der Kindheit und wie geht ihr damit um?

...zur Frage

Zu schnell erwachsen geworden? :'(

Hallo, Ich hatte gestern meinen 18. Geburtstag und freue mich darüber natürlich sehr. Jetzt bin ich endlich erwachsen. Sozusagen mein ganzes Leben wollte ich immer so schnell es geht erwachsen werden und endlich machen was ich will. Ich bin auch schon mit der Schule fertig und mache eine Ausbildung, die mir ebenfalls Spaß macht. Aber gestern wie ich ca um 23:50 darauf hingefiebert habe dass ich in 10 Minuten tatsächlich 18 sein werde, kam mir ein echt komisches Gefühl im Bauch. Ich musste an die Zeiten denken als ich früher in der 5./6. Klasse in der Schule mit meinen Freunden Spaß gehabt habe, wie wir jede Pause mit Fangenspielen verbracht haben oder uns im ganzen Schulhaus versteckt haben. Wie wir als "Bande" gegen andere "gekämpft" haben auf einem Spielplatz und danach stundenlang Fußball gespielt haben. Einfach an die vielen Stunden die ich ald Kind vor Animeserien verbracht habe, die mich fasziniert haben.

Ganz schlimm war dieses Gefühl auch als ich letzte Woche etwas aus dem Keller holen wollte und dann auf meine Legosammlung und meine alten Yu-Gi-Oh Karten gestoßen bin (ich hab dann alles in Sicherheit vor Staub gebracht)... :( Heute spiele ich nur noch mit meiner Xbox oder geh bis spät in die Nacht wo hin..

Und jeden Tag wenn ich in die Arbeit fahre sind da 20 Grundschüler mit drinnen die ich nur beneiden kann, dass die das alles noch erleben können.. Ich fahre mit diesem Bus seit der 1. Klasse und weiß noch wie ich damals selbst als Grundschüler zu denn "Großen" raufgeschaut habe und mich gewundert warum die nur ruhig dasitzen und Musik hören.. Heute bin ich genau so einer!!!

Und heute mit 18 bin ich an der Stelle wo früher immer die "Älteren" waren.. Ich muss mich jetzt mit Krankenversicherungen, Ämtern und Banken beschäftigen.. Jeden Tag der selbe Tagesablauf.. Und im Gegensatz zu früher freu ich mich schon ab 16 Uhr auf mein Bett..

Geht es euch auch manchmal so dass ihr die alten Zeiten vermisst? Ab wann ging das bei euch so los? Was vermisst ihr an eurer Kindheit? Sorry dass es so lang wurde aber das musste ich mal irgendwo niederschreiben.. Danke für jede einzelne Antwort!!!

...zur Frage

Soll ich meinen Vater draufansprechen?

Ich bin mittlerweile 18 Jahre alt und mein Vater kommt seid 18 Jahren jeden abend in mein Zimmer rein und sagt mir: „Gute Nacht“ und oft noch einen Spruch früher war es :„nicht so lange zocken“ und heute „nichtso lange glotzen“. Ich dachte nach dem abitur geht das allmählich zu Ende, aber er macht es immer noch. Ich weiß ja, dass er es gut meint aber es nervt. Jeden abend wie so ein kleines Kind behandelt zu werden. Ich weiß nur nicht was ich ihm sagen soll und wie ich es ihm sagen soll.

...zur Frage

Kaninchen möchte nicht in den garten?

Hallo Ich habe 2 Kaninchen ein Männchen und ein Weibchen. Ich habe ein Zimmer das direkt zum garten führt. Wenn ich meine 2 in den garten sitze rennen sie immer wieder in meln Zimmer. Sie springen nicht in den Käfig sondern laufen in meinem Zimmer rum oder in der ganzen Wohnung. Ich frag mich nur warum die beiden Nicjt in den garten wollen ich hab es bei jeder Wetter Art mal versucht in in harten haben die alles was sie brauchen zum verstecke etc. selber springen sie immer aus dem Käfig aber warum nicht in den garten?

...zur Frage

Einen wunderschönen guten Morgen, wenn Sie einem Kind nur einen einzigen Rat geben dürften, was würden Sie ihm raten?

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch! :-)

...zur Frage

Wieso wollen so viele Menschen wieder Kind sein und beschweren sich erwachsen zu sein?

Hallo, ich bin zwar es 16 und kann deswegen nicht wirklich beurteilen, wie es ist erwachsen "sein zu müssen", aber mir fällt auf, dass die Meisten Menschen in meinem Umfeld über ihr Leben als erwachsener klagen. Da kommen Sätze wie "Sei froh, dass du noch nicht erwachsen bist" "Ah wie gerne wäre ich wieder Schüler" und "Jaja du hast es halt gut im Hotel Mama"

Klar Kind sein war schon eine geile Zeit, aber nochmal will ich die Zeit nicht mehr, auch wenn es unbeschwert war. Als Kind bestimmen die Eltern alles, wann man schlafen muss, aufstehen muss, wann man lernt und was du darfst und was nicht.

Und auch wenn man als erwachsener mehr Verantwortung hat, ist man frei. Und wer sagt, dass man nicht hin und wieder kindlich sein darf und Drachen steigen lassen kann oder so?

Ich finde eigentlich jede Zeit hat was schönes.

Und dann behaupten alle Schule ist einfach. Ja kann sein, aber je nach Beruf arbeitet man seine 8h und kann dann aber zuhause abschalten und ich stecke gerade mitten in der Prüfungsphase und muss auch nach 7h Schule 3h lernen und mir immer Sorgen um die nächste Arbeit machen. So schön unbeschwert ist es ab einer bestimmten Klasse auch nicht mehr.

Ist erwachsen sein wirklich so anstrengend und würdet ihr lieber wieder Kind sein? Interessiert mich einfach mal

Danke:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?