Eltern zu Jugendreise überreden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich fahr seitdem ich 12 bin mit einer Jugendreise weg (nach Spanien).Jetzt werde ich bald fünfzehn und fahr dann zum vierten Mal. Der Urlaub war immer zwei Wochen lang. Das erste Mal sogar alleine. Meine Eltern mussten mich dazu überreden :D nicht, weil sie mich loswerden wollten, sondern weil ich meine Erfahrungen machen sollte. In den zwei Jahren darauf bin ich mit einer Freundin gefahren und ich hab immer nette Leute kennengelernt. Dieses Jahr fahre ich das erste Mal in ein Hotel, sonst immer auf einen 4 Sterne Campingplatz. Ich bin auf dieses Jahr gespannt. Ich kann es nur jedem empfehlen! Man erfährt so viel! Und es sind ja immer Betreuer dabei, die einem stets zur Seite stehen. Falls es dich interessiert, ich bin mit go Juhendreisen gefahren. Da stimmt das Preis- Leistundsverhältnis. Vielleicht sagst du, wenn es umdas Geld geht, dass du bereit bist, etwas dazu zu zahlen. Frag deine Eltern, wieso sie Bedenken haben und beruhige sie mit deinen Argumenten :)

Viel Glück und LG

Sag ihnen dass du dich vielleicht auch oft mit ihnen gemeinsam im Urlaub langweilst, und niemanden hast. Und du so einfach mit leuten in deinem Alter den Urlaub verbringen könntest. Ich bin 14 und fahr auch mit ner Jugendreise nach Spanien:) Aber meine Mutter hat mir und freundinen das auch selbst vorgeschlagen hat, weil sie auch denkt dass wir so Erfahrungen sammeln, und es nen ganz tolles Erlebnis ist! Angst dass mir was passieren könnte hat sie ncht, weil wir ja mit Betreuern fahren, 'n bisschen vertrauen gehört natürlich dazu!:) Ich fahr mit Ruf und die machen das schon so lange und was schlechtes oder das was schlimmes passiert ist haben wir noch nie mitbekommen..:) Hoffe ich konnte helfen:)

Warum sind sie denn dagegen?

blackdresscode 09.03.2014, 18:13

Weil sie Angst haben das mir was passieren könnte.

0
touchyourheart 09.03.2014, 18:27
@blackdresscode

Jugendreisen sind allgemein Angebote, die die Selbstständigkeit Jugendlicher fördern. (1. Argument)

Es sind betreute Reisen, es gibt also "Wachpersonal". (2. Argument)

Geht es ins Ausland, lernt man die Sprache (gut für die Schule als 3. Argument)

Bleibt man im Lande, lernt man auch was Neues kennen, wird also auch nicht dümmer.

Und passieren kann auch vor der eigenen Haustür was, so realistisch sollten auch Eltern sein (was sich natürlich keiner wünscht, ist klar).

Vielleicht kannst du über ein paar Reise-Angebote deine Eltern vom Inhalt der Jugendreise-Angebote überzeugen.

Klar ist aber auch, dass sowas Geld kostet. Du solltest also nicht darauf dringen, unbedingt ins Ausland zu wollen, wenn es auch in Deutschland Angebote gibt.

Aber du kannst deinen Eltern sagen, dass solche Reisen normal sind und sie sollten dir auch vertrauen, dass du sowohl auf dich aufpasst, als auch keinen Blödsinn machst und auf die Begleitpersonen hörst.

Vielleicht würde es auch helfen, mit einer Freundin oder einem Freund so eine Reise zu machen. Sozusagen als Sicherheitsangebot, dass du da nicht ganz alleine wärst.

Und man könnte ja auch regelmäßig übers Handy eine kurze "mir geht's gut"-SMS schicken.

0

Was möchtest Du wissen?