Eingebrannten Backofen umweltverträglich reinigen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe mal was gelesen, mit Verdampfen von Zironenwasser im Backofen. Aber ich weiß nicht mehr so ganz genau, wie das funktioniert. Zitronensaft in Wasser, in den Backofen stellen und verdampfen lassen. Dass soll angeblich das Fett von den Wänden lösen, habe es aber noch nie ausprobiert!

63

Doch, es funktioniert!

0
47

Zitronensaft habe ich da, das kommt auch auf die Versuchsliste. Danke. :-)

0

Ich schwöre auf Perlglanz von der Firma R. Barfuß, Dorsten-Wulfen. Produkte sind Klasse, 100% biologisch abbaubar, nicht ganz billig, aber sehr sparsam im Verbrauch. Die Firma ist auch im Netz zu finden. Benutze die Produkte seit vielen Jahren.

47

Danach schaue ich mal, danke für den Tipp!

0

Versuch es mit einem Dampfreiniger der ist auch für vieles andere zu gebrauchen und das ganz ohne Chemie...Backpulver mit etwas heissem Wasser und den Rost drin einweichen könnte auch helfen

47

Dampfreiniger ist eine Idee, den sollte mein Männe in der Firma haben. Den können wir sicher mal am Wochenende ausleihen.

Backpulver klingt auch interessant. Vielleicht sollte ich auch mal Natron versuchen, da habe ich noch nicht dran gedacht. Dein Backpulver-Vorschlag brachte mich darauf.

0
55
@Urbanessa

falls du in der nähe einen russischen laden hast: die verkaufen natron auch in 250 oder 500 g päckchen und das zeug ist genauso effektiv... lg

0

backpapier im gasofen?

Hi

Ich bin eigentlich das Backen im E-Backofen gewohnt, nun steht uns aber nur ein gasherd zur verfügung mit gas-backofen. Ich würd gern mal was dadrin backen, kekse zum beispiel.. aber ich frage mich, ob ich überhaupt backpapier verwenden kann.. brennt das nicht an? Bisher haben wir immer alufolie verwendet.. aber ich befürchte dass die kekse darauf festkleben würden..

Zudem mach ich die temperatureinstellungen immer nur rein nach gefühl.. unser ofen hat keine werte von 1-8, sondern 1-10 seufz

...zur Frage

Backofen schaltet sich bei 175 Grad nach einer Weile ab, kühlt ab und macht weiter.

Hallo, Ich bin am Verzweifeln! Seit längerer Zeit schaltet sich mein Juno Backofen, 10 Jahre alt, einfach nach einer Weile ab und macht nach der Abkühöungsphase von ca 10 Minuten weiter, bis er wieder zu heiß ist. Ich habe einen neuen Thermostatregler ( 55 Euro!) ausgetauscht, aber das war nicht die Fehlerquelle. Bevor ich nun weiter Ersatzteile besorge und einbaue, wollte ich hier anfragen, ob sich jemand mit diesem Problem auseinandergesetzt hat und die Lösung für mich kennt. Wozu gibts denn diese tolle Website! Vermutungen habe ich, aber ob die das sind?- ein Relais? Gibts sowas beim Ofen?- eine Sicherung? Wo? Lieben Dank für Ihre Hilfe Tymmi, keine Scheu vor Elektrogeräten!

...zur Frage

Wie stelle ich die Backofen Uhr ein?

Wie stelle ich die Uhr von diesem Bosch Backofen richtig?

...zur Frage

Osterschinken - ich möchte es selber probieren

Liebe Küchenchefs und Küchendamen des gf!

Ostern naht und meine Angehörigen wolenn, dass ich einen Osterschinken mit Brotmantel mache! Habt Erfahrung damit Rezepte habe ich genug, meine Frage gibt es besonder Tricks? Auf was soll - muss ich achten? Das Ganze im Herd backen auf Backfolie geben, wie oder was? Danke für Tipps und Tricks, Wolfgang

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?