Einen Haken an die Decke hängen ohne zu bohren (soll ca. 5kg Lampe halten)?

5 Antworten

Putz und Metall? Das ist an sich schlecht vorstellbar. Vielleicht als Putzträger, aber dann wäre das Metall sehr dünn und sehr schnell mit einem Metallbohrer durchgebohrt.

Bewehrter Beton würde mir noch einfallen. Da mußt du leicht versetzt vom ersten Loch nochmal bohren. Also etwas weiter vorn / hinten UND weiter rechts / links. Denn wenn du nur eine Änderung ausführen würdest, dann kommst du wieder auf das Eisen. (Allerdings ist bei Betondecken sehr selten ein Putz aufgebracht.)

Hallo, ich habe noch keine Wand oder Decke gesehen die einem möglichst neuen Bohrer in einer Hilti oder ähnlichem Gerät standhält.

Schlagbohrmaschinen kannst du da auf jeden Fall vergessen.

Da hilft nur ein Bohrhammer und wenn Bewährungseisen oder T-Trägen im Weg sind brauchst du nur die Maschine mit leichtem Druck nachführen und Geduld haben. Schutzbrille auf keinen Fall vergessen da sehr scharfe Eisenspäne aus dem Loch kommen.

Falls die Decke mehr Widerstand bietet mußt du noch ein Gefäß mit Wasser bereithalten um den Bohrer zu Kühlen sonst glüht er aus und das Hartmetallplätchen fällt aus dem Bohrloch und somit wäre ein Neuer fällig. Unter 8 mm Durchmesser sollte man aber nicht gehen sonst geht das mit dem ausglühen des Bohrers viel schneller.

Mit etwas Geduld kommt man auch durch die beste Bewährung.

es gibt gute powerkleber aber vertrauen tu ich dem nicht wenn die klebefläche nur sehr gering ist und dann noch an der decke hängt, aan der wand schon eher.

hast du die möglichkeit die lampe etwas zu versetzen, ein paar cm? es ist ja keine decke vollständig aus eisen. sonst einen bohrer für stahl nehmen. da braucht das loch auch nicht so groß sein.

Ich weiß aber nicht was dahinter ist, wenn ich da nun mit einem Stahlbohrer durchbohre.

0
@Telefonpalme

ein stahlbohrer ist auch nicht zum bohren in stein gedacht, dafür benutzt man speziell gehärtete steinbohrer.

0

Was möchtest Du wissen?