eine katze aus nachbarschaft greift öfter meine hühner an sie kommt nicht in den stal rein aber kann wenn die hühner den kopf aus dem zaun halten angreifen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du weißt, wem die Katze - und welche Katze es war - gehört, musst du auf jeden Fall den Besitzern Bescheid sagen, sie müssen dann dafür sorgen, dass so etwas nicht wieder vorkommt, wie sie das regeln ist ihre Sache.

Natürlich kannst du Maßnahmen ergreifen zum Schutz deiner Hühner, solange du nicht Fallen für die Katze aufstellst oder sie mit vergiftetem oder schlaftablettenvermengtem Essen lockst oder so.

Wenn das Huhn sehr teuer war und durch den Angriff gestorben ist, müssen die Besitzer der Katze es dir ersetzen, GLAUBE ich zumindest.

Du sagtest, dass die Katze sie angegriffen hast, als dein Huhn den Kopf aus dem Zaun streckte, dann solltest du dir einen feinmaschigeren Zaun kaufen und immer bei deinen Hühnern bleiben, solltest du sie in den Garten lassen. Mehr fällt mir leider nicht ein, außer du schaffst dir deswegen einen Hund an.

Um ehrlich zu sein, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass eine Katze dein Huhn angegriffen hat, ich habe selbst Hühner und unsere Nachbarskatzen würden sich das nie trauen, immerhin sind die Hennen größer als die Katzen - die keinen Hunger leiden und somit keinen Grund haben solch ein Risiko einzugehen. Aber wenn du den Tathergang selbst gesehen hast, besteht natürlich kein Zweifel.

Falls deine Hühner noch nicht ausgewachsen sind, denke ich dass die Katze sie in Ruhe lassen wird wenn sie größer geworden sind.

Hoffe, ich konnte dir und deinen Hühnern weiterhelfen.

Also das Huhn was angegriffen wurde war ein mittel ausgewachsener Araucaner ,die Katze scheut sich nicht vor den Hühnern was mich selbs überascht würde die Katze bekantschaft mit meinem Hahn machen würde sich das änder... ich habe es selbst gesehen.. Ich weiß nicht wem die Katze gehört  ich werde deinem rat folgen und einen weiteren Zaun anbringen ,das macht leider auch nicht den verlust des Huhnes gut die katze jaggd auch öfter meine Küken die rennen dann meist in die Wohnung die Katze habe ich davor öfters gesehen jedoch hat sie nie was in meinem Garten getan.

Nochmals danke

0

Wie wäre es mit einem zweiten Zaun um den ersten,  mit kleinen Maschen, so dass die Hühner nicht mit dem Kopf da durch kommen? oder gleich einer kompletten Einzäunung mit Maschendraht etc. (günstigem Material), dass der Katze die Möglichkeit verwehrt, auch von oben an die Hühner zu kommen?

Außerdem würde ich mindestens einen Sichtschutz anbringen, hinter den die Hühner flüchten können, wenn die Katze kommt, damit sie nicht die lauernde, bedrohliche Katze ertragen müssen.

Man kann es natürlich auch mit Wasserabschreckung etc. versuchen - nur die Katze wird dann ggf. wiederkommen, wenn keine Menschen da sind.

Da wo die hühner rausschauej einen feinmaschigen teil zaun aufstellen, so können sie den kopf nicht mehr durchstecken 😊

Ein Huhn paßt eigenlich nicht ins Beutschema von Katzen, ist zu groß. bist du sicher, daß es kein Marder war? Hühner und Katzen leben auf altmodischen Bauernhöfen seit Jahrhunderten zusammen, ohne daß die Katzen die Hühner jagen.

Dagegen, daß Räuber kommen kannst du nix machen, du kannst aber deine Hühner mit einem feinmaschigen Zaun schützen.

Ich habe es selber gesehen ich bin selbst überrascht das die Katze sich sowas traut sie jadg auch öfters meine Küken die ich ihm Garten rumlaufen lasse .Würde sie den hahn kennenlernen würde sie es wahrscheinlich lassen jedoch kann ich den nicht rauslassen da der sonst noch abhaut^^

nochmal danke

0

Was möchtest Du wissen?