Eine Frage an Asexuelle: Küssen okay?

4 Antworten

Hi,

Asexuell zu sein bedeutet, dass man keine sexuelle Anziehung zu anderen Menschen verspürt.

Das sagt noch nichts über das sexuelle Verhalten aus.

Es gibt Asexuelle, die Sex zwar nicht brauchen und die nicht das Verlangen danach haben, aber für die es ok ist, ihn ihrem Partner zuliebe zu haben, die manchmal Sex sogar ganz gut finden (sex-positive Asexuelle).

Es gibt Asexuelle, die Sex zwar nicht selber haben wollen, aber für die es ok ist, ihren Partner anderweitig zu befriedigen, z.B. mit der Hand.

Es gibt Asexuelle, die Sex überhaupt nicht wollen oder vielleicht sogar davon abgestoßen werden (sex-repulsed).

Auch mit den anderen Grenzen ist das ganz individuell: Manche finden küssen gut, okay oder halt überhaupt nicht toll. Genauso mit allem anderen Körperkontakt. Das kann man pauschal nicht sagen.

Also: solltest du z.B. Interesse an einer asexuellen Person haben: Redet miteinander!! Sprecht über eure gegenseitigen Wünsche, Grenzen, Bedürfnisse, über das, was euch wichtig ist oder womit ihr nicht klar kommt. Kommunikation ist alles!

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Wie die Vorredner schon sagten, ist das sehr unterschiedlich. Jeder Person sieht das ein bisschen anders.

Ich zum Beispiel finde Küssen (also Zungenküsse) widerlich, wenn ich dran denke, was dabei passiert (man vermischt Spucke und alles andere was so im Mund ist miteinander - bäääh) - solange ich aber über solche Details nicht nachdenke kann ich die einem Partner zu Liebe ertragen - brauchen tue ich es aber ganz sicher nicht.

Küsschen, also ohne Zunge und Sabber (ich weiß, sehr drastisch ausgedrückt) auf die Wange oder so, finde ich aber völlig okay, genau wie ich mich gerne ankuschel und andere Leute stupse und so. Das ist für mich auch alles eine Ebene. Etwas intimes, aber nichts sexuelles.

Ich habe eine Freundin die asexuell ist und das scheint ganz unterschiedlich zu sein. Für manche ist wohl Händchen halten schon zu viel, manche finden küssen schön und manche haben wohl (vor allem für ihren Partner) auch regelmäßig Sex

Wie kann ich schwule Asexuelle kennenlernen?

Hi,

ich bin 19, schwul und habe seit einiger Zeit einen heftigen Verdacht, asexuell zu sein. Nein, das widerspricht sich nicht, ich empfinde auf romantischer Ebene eine starke Anziehung zu Jungs. Allerdings möchte ich kein Sex, mag keine Penisse, und küsse nur ungern. Homoromantisch-asexuell würde man das nennen.

Jetzt wüsste ich gerne, ob ihr einen Tipp habt, wie ich Gleichgesinnte kennenlernen kann? Ich meine, es gibt ja in jeder größeren Stadt Anlaufstellen sowohl für jugendliche Homosexuelle als auch für Asexuelle. Ich habe aber leider die (zu erwartende) Erfahrung gemacht, dass die Schwulen, die man kennenlernt, nicht asexuell sind und einem früher oder später an die Wäsche wollen. Die Asexuellen dagegen sind halt dummerweise dann alle heteroromantisch oder aromantisch (oder irgendwo anders auf dem Spektrum, aber ich habe noch keinen Schwulen da kennengelernt).

Ich meine, wenn man grob geschätzt davon ausgeht, dass 5 % der Menschen schwul und 2 % asexuell sind, kommt man darauf, dass gerademal jeder Tausendste beides in sich vereint wie ich. Dass ich nicht der einzige bin, ist mir klar, aber ich möchte für einen eventuellen späteren Partner sexuell keine Enttäuschung bzw. kein Grund zum Kompromiss werden.

Ich würde in Anbetracht meiner Lage auch nicht davor zurückschrecken, Leute übers Internet kennenzulernen. Egal wo auf der Welt sie wohnen, ich würde mich zumindest gerne mit Menschen austauschen können, denen es geht wie mir.

Habt ihr da ne Idee? Ich habe noch keine Datingseite für Leute wie mich gefunden ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?