Ein Würfel wird 3000-mal geworfen. Wie oft erwartest du „1 oder 6“?

4 Antworten

Also bei einem Würfel der nicht gezinkt ist und die Chance für jede Zahl 1/6 ist, rechnet man damit dass alles gleich oft kommt (natürlich trifft das real fast nie komplett zu aber näherungsweise geht das klar). Also ist die Anzahl einer bestimmten Zahl die bei 3000 würfen erscheint 1/6 × 3000 = 500. Also wird jede Zahl 500 mal gewürfelt. Wenn man also nun die Anzahl von 1en und 6en will, muss man nur 500×2 rechnen, wobei 1000 rauskommt.

Hoffe das war soweit verständlich 😅

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin 17 und Schüler (und sogar relativ erfolgreich)

ich erwarte 1000x eine 6 oder eine 1.

Sage ich auch, aber können sie es erklären?

0
@OreguKun

Die Chance eine 1 zu würfeln ist 1:6 pro Wurf. Die Chance eine 6 zu würfeln auch. Also ist die Chance entweder auf eine 1 oder eine 6 2/6 = 1/3.

Bei 3000 Würfen wären 3000/3 = 1000

2
@OreguKun

Natürlich. "1 oder 6" sind zwei Zahlen von
sechsen, also ist die Wahrscheinlichkeit
bei jedem Wurf 1/3.

1

Die Chancen sind bei jeder Zahl die selben.

3000 : 6 = 500.

Jede Zahl hat die Chance c.a 500 mal geworfen zu werden.

Heißt, bei deiner Aufgabe 500x2= 1000.

Die Antwort ist 1000.

2

1000 Mal, nach dem Gesetz der großen Zahlen.

Ich erwarte jedes Mal eine 6, werde aber meistens enttäuscht.

Was möchtest Du wissen?