Ein statt Einen?

8 Antworten

"Ein" Kommentar ist in diesem Zusammenhang schlicht falsch , aber wenn du dir anguckst, wie schlampig viele Menschen im Internet mit der Sprache umgehen, wundert mich gar nichts.

Kommentar ist maskulin, also "der Kommentar" - hinterlassen erfordert den Akkusativ, also "einen Kommentar". Was anderes geht nicht.

Das Problem liegt wohl daran, dass die Leute beim schnellen Reden das E manchmal weglassen und also etwas wie "ein'n" sagen; da hört man nichts anderes als "ein", doch Leute, die ein wenig ausgebildet sind, interpretieren das fehlende E und hören es daher beinahe (es wird also meistens nicht bemerkt, wenn in der gesprochenen Sprache ein E fehlt). Aber immer mehr Leute – vor allem die, die nicht viel lesen – tun das nicht, weil sie nicht daran gewöhnt sind, und wenn sie dann schreiben, fehlt dieses E natürlich, genauso wie in der gesprochenen Sprache... Und dieses E dürfte niemals weggelassen werden.

(NS: Entschuldigt bitte meine potenziellen Fehler: Deutsch ist nicht meine Muttersprache...)

kommt drauf an welchen dialekt man spricht

0

Was möchtest Du wissen?