Ebay Sperre bei nicht bezahlten Artikeln

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@Iserbrooker

was die Anzahl der zulässigen Verwarnungen wg. Nichtzahlung angeht, bis gesperrt ist, gibt es nur Gerüchte.

Offziell heißte es, zwischen 3 und 5 - ich bin aber fast sicher es sind viel mehr...

Ebay ist allerdings bei der Sache gar nicht das Problem - sondern das BGB. Gerätst du mit deiner Nichtzahlung an den Richtigen - wird es ein teuerer Spaß für dich.

Deine Chance, einen evlt. Rechtsstreit diesbez. zu gewinnen ist gleich null.

Also überleg dir das gut...

Das werde ich bestimmt, DANKE ! :)

0
@Iserbrooker

Inzwischen weiß ich auch den Hintergrund deiner Frage. ;-)

Ich kann deinen Ärger verstehen.

WENN du das machst, dann mach das aber nicht mit deinem regulären Verkaufsaccount - DER Schuss könnte nach hinten losgehen...

0

schlechte bewertungen folgen und somit werden dich verkäufer auch ausschließen. ich selber verkaufe auch nur an leute mit mindestens 99,5 %. das kann man einstellen. man würde sich damit ins eigene fleisch schneiden. eine sperre auf dauer wäre noch eine harmlose folge aus vielen vertragsbrüchen, dass kann auch rechtlich verfolgt werden.

Man kann Käufer nicht negativ bewerten! Trotzdem danke für deine Antwort!

0
@Iserbrooker

doch, man kann neutral bewerten und einen entsprechenden kommentar hinterlassen.

0
@Nussbecher

doch, man kann neutral bewerten und einen entsprechenden kommentar hinterlassen.

Unsinn....

0
@Iserbrooker

Doch es gibt eine Bewertung für Käufer Die ihre Verkäufer bewerten;und es gibt auch eine Bewertung wo die Verkäuferin Die Käufer bewertet bei jedem Handel, der auf eBay stattfindet.

0

du wirst ab drei nicht bezahlten Artikel innerhalb eines Jahres, für lebenslange Zeit gesperrt

Du wirst nicht lebenslang gesperrt du wirst noch eine Zeit lang gesperrt und dann wieder freigeschaltet

0

Du wirst eine Zeit lang gesperrt und dann wieder freigeschaltet.

Sperre gibt es schon bei einem nicht bezahlten Artikel, wenn der Fall nicht geklärt werden kann.

Dazu kann, dass man, wenn man etwas ersteigert hat bei eBay, dies ein rechtsgültiger Kaufvertrag ist. Nicht zu zahlen wäre eine Vertragsverletzung und kann eine Anzeige zur Folge haben. Dies kann dann vor Gericht landen und wird sehr sehr teuer, oft mehrere hundert bis tausende Euro (kommt auf den Streitwert an). Man muss ja nachher wenn man verliert (und das ist fast zu 100% sicher) nicht nur seinen eigenen Anwalt bezahlen, sondern auch die Gerichtskosten und den Anwalt des Klägers.

Man sollte sich überholen, ob dies Sinn macht!

Ist das so? Wird man tatsächlich schon nach einmaligem Nichtbezahlen gesperrt?

0
@Iserbrooker

Nein das ist keine Sperre, das ist halt eine Auseinandersetzung über einen Handel der auf eBay stattfand, und dann mit einer Zivilklage bedroht wird.

0

Was möchtest Du wissen?