Dürfen Muslime Branntweinessig essen?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Branntwein-Essig, welches sich dadurch auszeichnet, daß eine alkoholarme Maische, bestehend aus 1,8 bis 2,3 Vol.-% Alkohol und 9,7 bis 9,2 g/100 ml synthetische Genußessigsäure, auf einem Spanbildner durch Essigsäurebakterien bei einer Temperatur in der Spansäule zwischen 30 bis 39°C und einer mittleren Maischetemperatur von 28°C biologisch vergoren wird, wobei während des Gärvorganges etwa 293 mg/l an Ethylazetat erzeugt wird und die Verarbeitungszeit etwa 12 Std. pro 1000 l Maische bei einem Spanvolumen von 8 m3 beträgt.

Quelle: http://www.patent-de.com/19930304/DE4129263A1.html

Wie Du anhand der Patentanmeldung ersehen kannst, basiert die Herstellung auf Alkohol. Der Verzehr von Alkohol ist im Islam untersagt.

schau doch mal aufi islamische Web-seiten, entsprechend Deiner religiösen Ausrichtung dann wirst Du sicherlich:sicher sein, was Du darfst und was nicht... lach, selbstverständlich bleibt Dein Ego- dabei schwach...

KokoSchlau 22.02.2013, 23:12

Mein Ego?? Wieso mein Ego

1
himako333 22.02.2013, 23:23
@KokoSchlau

Wessen denn sonst, denk das ist Deine/ eine persönliche Frage von Dir gewesen...

folglich eine wirklich persönliche Frage , die Du leider nicht im islamischen Umfeld beantwortet kriegst..und Du deswegen hier stellst...m. lieben Gruß wünsche ich Dir gute Freunde und mehr... ;)h

0

In dem Moment, wo eine chemische Umwandlung des Stoffes stattfindet, ist es kein Alkohol mehr. Die Molekülbiologie lässt grüßen. Branntweinessig ist für Muslime erlaubt und auch sehr gesund. Ich zum Beispiel tue ihn gerne zu Salat und einigen anderen Speisen dazu.

http://www.halal.de

Essige. ob Branntweinessige oder Weinessige sind Halal. Bei der Rechtschule des Shafi'i gilt allerdings eine Einschränkung. Man darf dem Alkohol in der Vorstufe der Essigherstellung nichts hinzumengen (--> Nadschassa). Auch später bei der Filtration und Veredelung dürfen keine Stoffe verwendet werden, die Haram sind.

Branntweinessig ist halal (Ausnahmen gelten in der shafe'itischen Fiqh-Schule) in Bezug auf das Herstellungsverfahr en.

Zur Essigherstellung werden Weintrauben und Traubenmost verwendet, die geringe Mengen an Alkohol beinhalten. Gerade im ersten Produktionsschritt der Essigherstellung ist dieser Alkohol ausschlaggebend für die Transformation von Alkohol in Essig-Säure. Der Restalkohol-Gehalt liegt für unser Produkt liegt bei < 0,3%. Es wird kein Alkohol während des Herstellungsverfahr ens zugesetzt.

In der Regel wird bei der Essigherstellung kein Alkohol zugesetzt. Es gibt sicherlich auch gesetzliche Bestimmungen, die genau das verbieten.

Der Grundstoff ist in der Regel Wein der durch Zusatz von Essigbakterien den Alkoholgehalt abbaut und zu Essig wird.

Im Normalfall wird der Alkohol eins zu eins zu Essigsäure vergoren, d.h. 1% Alkohol wird zu 1% Säure.

Herstellung von Essig: Alkohol (haram) wird zu Essigsäure (halal) durch Gärung oxidiert.

Trotzdem ist es möglich, dass der Alkohol noch nicht vollständig vergoren ist, wenn der Essig in den Handeln kommt.

Daher wurde für die verschiedenen Essigsorten ein Höchstgehalt an Alkohol festgelegt.

Obstessig besteht aus Obstwein oder vergorenem Obstweinkonzentrat und darf nach der Lebensmittelverordn ung 0,5% Alkohol besitzen.

Weinessig wird aus Wein hergestellt, und darf nach der Gärung noch 1% Alkohol enthalten.

Balsamicoessig wird aus dunklen Trauben hergestellt. Um die dunkle Farbe zu verstärken dürfen Zuckercoleure hinzugefügt werden. Der erlaubte Alkoholanteil liegt bei 1,5%.

Wird dem Essig nach der Gärung noch einmal Alkohol zugeführt, in Ausnahmefällen bei billigerem Essig oder Weinessig , muss dieses im Zutatenverzeichniss angegeben werden. Der zugesetzte Alkohol verflüchtigt sich aber, wenn Sie den Essig einige Zeit an einem warmen Ort geöffnet stehen lassen.

KokoSchlau 23.02.2013, 18:18

Danke ich würde ja gern deine Antwort als die beste bewerten aber leider ist es noch frei geschaltet!

1

Das mit dem Alkohol bei den Muslimen ist eh eine Sache für sich. - Manche meiden ihn wie die Pest und fühlen sich bereits mit dem Gedanken an Alkohol sündig. Andere trinken ihn entweder nach Sonnenuntergang, wenn es dunkel ist, oder in anderen Getränken versteckt - eben so wie sie ihre Religion verstehen oder auslegen.

Aber im Ernst - Brandweinessig ist kein alkoholisches Getränk, sondern ein Würzmittel für Salate und Anderes und enthält Alkohol bestenfalls in nicht nennenswerten Spuren, die nur ein Lebensmittelchemiker im Labor ermitteln könnte. Und den musst du ja nicht herausfordern.

Wenn du den Verstand einschaltest, solltest du eh herausfinden, dass der einzige plausible Grund Alkohol auf die Verbotsliste im Islam zu setzen, nur seine auf Gefühle und Handlungen enthemmende Wirkung sein kann und damit Dinge zu tun, die man hinterher bereut.

Alles andere ist pure Übertreibung und eine von Extremisten geschürte "Teufelsjagd", weil offenbar viele Muslime nicht kontrolliert mit Alkohol umgehen können. - Anders lässt es sich nicht erklären.

halilbb571 11.06.2017, 02:14

Es ist egal ob es 0,000001% oder 70% Alkohol enthält. Nein heißt nein, punkt aus ende.

0

Die Frage wäre: Warum sollten sie ihn nicht essen dürfen? Allohol enthält er ja nicht.

Was möchtest Du wissen?