Dürfen meine Eltern so viel über mein Leben bestimmen?

7 Antworten

Nein, Deine Eltern können Dich nicht zwingen bei ihnen im Laden zu arbeiten oder ihren Beruf auszuüben. Wenn Deine Eltern unfähig sind Mitarbeiter einzustellen, die ihnen zusagen, ist das nicht Dein Problem.

Sie können auch nicht verhindern, dass Du einen Job ausübst, der Dir gefällt. Eventuell bezahlen sie die ggf dafür notwendigen Gebühren nicht, aber das bedeutet dann einfach nur, dass Du es Dir selbst erarbeiten musst. Das geht. Es gibt auch vom Staat genügend Hilfeleistung finanzieller Art. Informiere Dich einfach mal im Internet, bei der Agentur für Arbeit oder auf Studienmessen (wenn die dann mal wieder stattfinden).

Darüber hinaus würde ich Dir empfehlen, so bald wie möglich auszuziehen. Wenn Deine Eltern wirklich so sind wir von Dir beschrieben, hast Du vermutlich keine Ruhe vor ihnen, solange Du nicht ihren Beruf ausübst.

Dir alles Gute.

Bin leider erst 17. Und selbst mit 18 würden sie noch über mein leben bestimmen.

0
@ToxicYT

Bis 18 können sie das in einem Rahmen auch nicht. Wenn Du dann 18 bist nicht mehr. Das können sie nur, wenn Du es zulässt. Deswegen sagte ich ja: so schnell wie möglich ausziehen, und wenn's erstmal eine WG ist.

Darf ich fragen, welchen Beruf Du ausüben möchtest? Oder magst Du etwas studieren?

0
@Noeru

Ich weiß nicht genau, aber meine Eltern unterstützen mich nicht dabei, einen passenden Beruf zu finden. Stattdessen machen mich total runter und sagen dass ich aufhören soll über meine eigenen Wege nachzudenken und endlich mal anständig sein soll, indem ich in diesem Laden aushelfen soll. Und beleidigen mich zusätzlich mit sinnlosen Schimpfwörter wie z.B. Esel oder schlam*e usw. Meine Eltern haben eimfach nur ihren bestimmten Kultur im Kopf und haben null Verständnis, dass ich andere Berufswünsche habe. Also mit Kultur meine ich syrische Kultur, denn dort ist es üblich, dass man die Berufswünsche seiner Eltern akzeptiert.

0

Auch syrische Eltern sollten sich Gedanken über die berufliche Laufbahn ihrer Kinder machen und diese mit Engstirnigkeit nicht blockieren.

Wenn du 18 bist, brauchst du keine Einverständniserklärung deiner Eltern mehr

Hallo,

das klingt ziemlich ungerecht, aber so ganz ist es das nicht.

Ich hoffe, dass du deine Eltern nachvollziehen kannst. Du musst dich einfach mal in ihre Lage versetzten.

Ich zumindest verstehe ihr Hoffnungen und Wünsche, denn so könnten sie ihr Leben so leben, wie sie es sich vorstellen. Und wer will das nicht? Du willst das ja schließlich genauso?

Aber sie haben kein Recht dazu, darüber zu entscheiden, was für einen Beruf du erlernen sollst. Denn in Deutschland herrscht das Recht, frei über die Berufswahl zu entscheiden. Das ist im Grundgesetz verankert! Da haben deine Erziehungsberechtigten keine Erlaubnis dr<ber zu entscheiden.

Ob es mit der Berufswahl letztendlich was wird, wird sich ja zeigen.

Problem ist, dass solange du nicht volljährig, sprich 18 bist, deine Erziehungsberechtigten, in deinem Fall die Eltern, über deinen Aufenthaltsort entscheiden können.

Wenn du 17 bist, können sie dir verbieten z. B. nach Bochum zu gehen, um da deinem Traumjob nachzujagen. Und das kannst du bis du 18 bist nicht ändern.

Wenn du jedoch 18 bist, stehen die alle Tore offen und du kannst deinem Job nachgehen wo auch immer du willst.

Also mit 17 können sie entscheiden, wo du leben und sein sollst, aber nicht über deine Berufswahl.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 12 Jahre Schulerfahrung

Ok aber schau mal genau im ganzen Text, unten stehen die wichtigsten sachen. Mit meinen Eltern ist einfach nicht gut Kirschen essen.

0
@ToxicYT

Ich habe mir alles durchgelesen.

Wie gesagt, sie können NICHT über deine Berufswahl entscheiden. Aber, wo du leben sollst.

0
@Waldemarie

Ja gut in 10 Monaten bin ich ja eh 18, ab da kann ich ja wegziehen. Aber hab mir wirklich keine Gedanken über einen weiten Umzug gemacht.

0

Sie dürfen dich nicht zwingen. Vorallem wenn du 18 bist. Dann brauchst du keine Einverständniserklärungen von deinen Eltern etc. und kannst dich selbst entscheiden

Unten steht aber, dass ich 17 jahre alt bin. Und selbst mit 18 wollen sie um jeden Preis verhindern nach meinem Traumberuf zu suchen.

0
@ToxicYT

Wenn du 18 bist dürfen sie dir nichts mehr sagen. Da darfst du alles machen was du willst, da haben sie keine Macht mehr. Wie es dann allerdings real aussieht, weiß man noch nicht

0

Hallo, solange Du nicht weißt, welchen Beruf Du erlernen möchtest, ist es doch eine gute Idee, im Geschäft Deiner Eltern auszuhelfen.

Nebenher kannst Du Dich informieren, welche Berufe es gibt. Warst Du denn mal beim Berufsinformationszentrum? Dort kann man Dir auch helfen, wenn es darum geht, Deine Eltern von einer Ausbildung zu überzeugen. Du willst und solltest ja nicht Dein Leben lang ungelernte Aushilfe sein.

Viel Erfolg!

Wie ich ja schon erwänte, meine Eltern sagen ich soll anständig sein und mit Familien zusammenarbeiten. Die unterstützen mich nie, einen passenden Beruf zu finden. Die würden mich wahrscheinlich mit Gewalt zwingen bei denen im Laden zu arbeiten. Stattdessen beleidigt meine mutter mich mit Esel oder schlam*e. Und zwar immer, wenn ich mir Gedanken über meine Zukunft mache. Ich bekomme nur den Satz zu hören jetzt pass mal auf, wir sind deine Eltern und du bist verpflichtet bei uns im Laden zu arbeiten. Am Ende sagt sie aus und keine Diskussion.

0
@ToxicYT

Wenn Deine Eltern Dich bei der Berufswahl nicht unterstützen, dann musst Du es allein bzw. mit Hilfe von anderen machen. Über Berufe kannst Du Dich im Berufsinformationszentrum informieren. Dort hilft man Dir auch mit allen Fragen weiter.

Wenn Deine Eltern verhindern wollen, dass Du eine Ausbildung anfängst, hilft man Dir auch in dieser Frage weiter. Und mit Gewalt zwingen kann man Dich schon gar nicht. Da wäre dann das Jugendamt zuständig.

Du bist zwar noch nicht 18, aber 17. Da kannst Du ganz viel Verantwortung für Dich selbst übernehmen, Dich informieren, Dich bewerben.

Solltest Du befürchten, dass Antworten auf Deine Bewerbungsunterlagen von Deinen Eltern Dir gegenüber unterschlagen würden: Sprich auch das bei der Berufsberatung an.

0

Was möchtest Du wissen?