Dürfen Flüchtlinge kostenlos Bahn und Bus nutzen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich geb Dir mal diesbezüglich einen Tipp:

Les folgendes Buch:

Zekarias Kebrtaeb: Hoffnung im Herzen - Freiheit im Sinn

Da steht so einiges drin bezüglich Preisen von Bahntickets usw.

Das Buch beschreibt Erlebnisse von 2002 bis etwa 2006.

Tickets müssen sie selbst bezahlen. Es wurde aber Einiges zum Besseren geändert:

Zum Beispiel konnten Asylbewerber in dieser Zeit erst nach VIER Jahren damit rechnen eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Dann dauerte es 12 Monate. Jetzt beträgt diese Wartezeit nur noch 3 Monate nach Stellen des Asylantrages (Seit 1.11.2014).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 kein ICE,aber es wird sicherlich in verschiedenen Regionen andere Regelungen zutreffen,aber in Siegburg bekommen sie kostenlose Tickets,wenn eine Fortbildung angeordnet wird.Manchmal wird das Ticket von manchen Schulen von Woche zu Woche ausgehändigt,erscheinen sie nicht regelmäßig ,bleibt auch das Ticket stecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ob sie das dürfen, das verraten uns weder Bundesbahn noch Bundesregierung. Es gilt aber zumindest als völlig sicher, dass die Kontrolleure Anweisung haben, Migranten ohne Fahrscheine einfach zu übersehen. Ähnlich wie bei Ladendieben mit südländischem Aussehen und mangelnden Sprachkenntnissen die Polizei zwar versucht, die Personalien festzustellen, sie aber nicht registriert und als permanente Ersttäter wieder laufen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
16.08.2016, 13:18

Haben Sie einen Link zu Ihrer Behauptung?

Ich habe  - mehrfach - das Gegenteil erlebt....

0

Gab früher mal sowas angedacht, aber hat sich dann meines Wissens nach nicht etabliert. 

Der Bundesregierung war wichtig, dass die Flüchtlinge mobil sind und ihre wichtigen Termine wahrnehmen. In Hamburg (?) zum Beispiel war es soweit ich weiß so, dass sie einen Teil der Unterstützung einbehalten haben, um jeden ein S-Bahn-Ticket zuzusichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier in Hannover können Asylbewerber wie andere Empfänger von Transferleistungen auch die sog. Region-S-Karte bekommen, die eine Ermäßigung aber keine kostenlose Fahrt ermöglicht.

http://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Mobilit%C3%A4t/Bus-Bahn/Fahrpreise-Tarife/Sozialtarif/Region-S-Karte

In Hessen hingegen dürfen Flüchtlinge nicht wählen, sondern bekommen 23 Euro monatlich vom Taschengeld abgezogen und dürfen dann kostenlos im öffentlichen Nahverkehr fahren.

Die anderen Bundesländer versuchen teilweise durch noch abenteuerliche Regelungen die Pogromstimmung einzudämmen.

Und nein, Flüchlinge dürfen ermäßigt oder kostenlos nur Regionalschnellbahnen aber weder IC noch ICE benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann  sein dass sie auch kostenlos ICE fahren dürfen.

Ich kenne persönlich einenTaxifahrer. Er hatte 3 oder 4 Flüchtlinge von Mannheim nach Kaiserslautern zu ihrem Kumpel gefahren.

Er hatte einige Stunden gewartet und sie wieder nach Mannheim zurück gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Teilweise gibt es regionale Karten aber die bekommen nicht einfach eine bahncard100

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird immer wieder von gewissene Gruppierungen behauptet, dass dies so sei um (negative) Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen.

Tatsächlich ist es aber so, dass auch Flüchtlinge, Asylbewerber, etc. die öffentlichen Verkehrsmittel nicht kostenlos nutzen dürfen, sondern wie jeder andere auch einen Fahrschein benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yufka2002
12.08.2016, 19:25

Und wenn sie keinen haben

0

Nein, aber das wird hier immer mal wieder behauptet.
Selbst wenn sie zu eventuellen Sprachkursen in eine andere Stadt fahren müssen, müssen sie den Bus von dem Geld, das sie monatlich bekommen, bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dürfen sie nicht !

Als Menschen dritter Klasse dürfen sie eigentlich auch nur Waggons / Plätze dieser Klasse benutzen. Da es diese aber (leider) nicht mehr gibt, dürfen sie die zweite Klasse benutzen - natürlich gegen einen entsprechenden AAP ( = Asylanten-Aufpreis) !! ***

***Makabrer Sarkasmus OFF !

Die Frage KÖNNTE Entsetzen suggerieren - es fehlte nur noch das Wörtchen "etwa".......................

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Flüchtlinge dürfen nicht kostenlos mit den öffentlichen Personennahverkehrsmitteln fahren.

Normalerweise müssen sich die Flüchtlinge im Sozialamt der jeweiligen Stadt, in der sie untergebracht sind, anmelden und dort das sogenannte "Sozialticket", wie es z.B. auch Arbeitslosengeld-Bezieher haben, beantragen. Das  kostet ungefähr 35,00 € im Monat.

Also müssen auch Flüchtlinge Geld für ihre Tickets bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?