Warum zeigt der Drucker ständig an, dass die Patrone leer ist obwohl die voll ist?

10 Antworten

Habe genau das selbe Problem...aber ich glaub Lexmark steht hp in nichts nach, denn ich habe alles was du beschrieben hast bei beiden marken versucht, sprich, zwei funktionstüchtige drucker mit vollen Patronen, die einfach net drucken wollen... Also falls es ne Lösung gibt würd ich mich auch sehr darüber freuen!

den tintentank-chip resetten heißt, zurückstellen mit einem kleinen gerät. das kann im netz gekauft werden, speziell für bestimmte tintentanks, suche im netz, werde fündig, kaufe das teil 10 euro etwa

Falls möglich: Nimm mal den Druckkopf heraus und setze ihn dann wieder ein. Das hat bei meinem Drucker (Canon) geholfen, als er sich weigerte, mit nachgefüllten Patronen zu drucken.

Habe ich alles schon versucht funktioniert einfach nicht!

0
@RyanairFreaky

Klar funktioniert das nicht. Bei dem Gerät sitzt der Druckkopf (die Düsen) in der Patrone. Den kann man nicht wie bei Canon separat herausnehmen.

0

Beliebtes HP-Spiel, das sie aber nicht mehr so alternativlos machen dürfen. 1. im Handbuch nachschauen. Da sollte ein Hinweis drin sein, wie man die Sperre umgehen kann. 2. auf der HP Seite Support suchen. Sie haben auch eine praktische Chatfunktion. Nur keine Hemmungen, das mit dem Nachfüllen anzusprechen. Von sich aus sagen sie es Dir nicht. Direkt danach fragen.

Manchmal sind es Tastenkombinationen, die man eingeben muss, um trotz dieses "Fehlers" weiterarbeiten zu können.

Hatte das gleiche Problem heute bei einem Kunden! Die schwarze, neue Originalpatrone wurde immer als leer gemeldet! Hier die Lösung !!!!!!!!!!!!!!!! Die Patrone hat an der Unterseite eine ovale Öffnung. Wenn sie eingesetzt wird dann taucht in diese Öffnung eine Art Druckfühler ein. Er fühlt ob der Tintenbeutel im Inneren noch straff ist. Man klebt einfach die ovale Öffnung in der Patrone mit einem Klebeband zu (Tesa einmal um die ganze Patrone rum) und schon funktioniert wieder alles!! Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?