das ist eine kreditkarte, die abrechnung erfolgt monatlich. du kannst damit einkaufen, ohne pin einfach mit deiner unterschrift. nimm immer den beleg mit, denn in manchen fällen ist auf dem beleg deine vollständige kreditkartennummer zu sehen. die meisten geschäfte akzeptieren mitlerweile kreditkarten. hotels verlangen sie in der regel immer. gelabheben ist in der regel aber sehr teuer damit. dafür nimm lieber die ec-karte. du kannst auch an tankstellen deinen kraftstoff damit bezahlen. wenn du damit reisen bezahlst hast du meisten gleich eine versicherung dabei. das ist aber ganz genau in den agb´s des kartenausstellers erklärt.

...zur Antwort

nein, kannst du nicht. der eigentümer will die werthaltigkeit seiner immobilie sichern, nutzt seine rechte und gut ist. such dir doch einfach ne neue wohnung.

...zur Antwort

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR oder BGB-Gesellschaft - Kleingewerbetreibende, Freiberufler) Gründung: Formfreier Gesellschaftsvertrag durch mindestens zwei Gesellschafter. Kein Mindestkapital notwendig. Haftung: Die Gesellschafter haften für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft gegenüber Gläubigern als Gesamtschuldner persönlich Übertragung: Nur mit Zustimmung der Gesellschafter. Haftung: Der Übergeber haftet den Gläubigern der Gesellschaft für vor seinem Ausscheiden entstandene Verbindlichkeiten, wenn er für diese im Außenverhältnis persönlich haftet und wenn sie vor Ablauf von fünf Jahren nach dem Ausscheiden fällig und daraus Ansprüche gegen ihn festgestellt sind oder eine gerichtliche oder behördliche Vollstreckungshandlung vorgenommen oder beantragt wurde. Der Käufer bzw. Übernehmer haftet für Altschulden gegenüber Dritten mit seinem Anteil am Gesellschaftsvermögen und mit seinem Privatvermögen. Erben: Sie werden in der Regel nicht Gesellschafter sondern werden abgefunden. Sie haften für Altschulden mit dem Nachlass und sonstigem privaten Vermögen. Sie können die Erbschaft ausschlagen. Ein formfreier Gesellschaftervertrag ist an keine gewisse form gebunden, und kann praktisch frei geschrieben werden.

...zur Antwort

Brauerreivertäge werden in der regel als anuitätendarlehn gewährt. früher waren es knebelverträge, heute sind sie nicht mehr ganz so schlimm. es kommt natürlich auf dich an, was du willst. siehe es so: keine bank der welt finanziert nocht gastronomie ohne großes eigenkapital, oder immobilienbestitz, die brauereien geben dir geld für ein lokal, dafür wollen die natürlich das du ihr bier verkaufst, klüger wäre es wenn du dir das geld bei einem bierverleger holst. jähliche abnahmeverpflichtungen werden gerne noch mit in den vertrag aufgenommen, sind aber sittenwidrig. viel glück.

...zur Antwort