Drogen MPU wer kennt sich aus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Luminos!

Das du schonmal ein 1jähriges Programm gemacht hast ist sehr gut. Es wäre auch gut zu Wissem um welche Substanz es sich handelt. normalerweise wird bei Cannabis produkten nur ein zeitraum von 6 monaten verlangt (ersttäter) danach 12 monate bei chemie sowieso 12 monate. Ja bei der Mpu wird definitiv eine Urinprobe unter sicht gemacht !! oder Haarprobe kann man sich normalerweise aussuchen. Hast du dich auch gut darauf vorbereitet ? sprich hast du einen Fragenkatalog abgearbeitet? hast du deine führerscheinakte eingesehen ? hast du nen antrag auf wieder erteilung gestellt ?

falls du hilfe benötigst melde dich einfach durfte schon 2 mal ran und bin 2 mal durch gekommen ohne prob. kurse die zb 600 € beinhalten oder iwelche psychologen die für ne std ca 100 € verlangen brauchst du nicht.

mfg smokeyt

ja habs gesehen 2010 ^^

0

ja habs gesehen 2010 ^^

0

Wenn du eine MPU wegen Drogenkonsum machen musst, wirstr du auf jeden Fall ein Drogenscreening durchführen müssen. Normalerweise wird eine Haaranalyse gemacht. Ich würde dir Raten im Vorfeld eine Haaranalyse durchführen zulassen, um so auf Nummer Sicher zu gehen. Mit HIlfe der Haaraanalyse kann ein Drogenkonsum nachgewiesen werden, der schon länger als 6 Monate zurückliegt. Erst wenn nichts nachweisbar ist, mach eine MPU. Aber wenn du seit einem Jahr abstinenz bist, sollte es ja keine Probleme geben.

Ich hab eine MPU hinter mir und der Psychologe sagte mir damals das auf 259 Substanzen getestet wird. Und das ist schon über 10 Jahre her. Es sind garantiert nicht weniger geworden. sogar Naltrexon, das Antiopiat, wird getestet. Gibt es nur Anzeichen dafür das du solche Medikamente nimmst, dann wird es richtig schwer. Nur ca 10 % bekommen die Ausnahmeregelung

ja, bei der MPU wird nochmal ein Screening gemacht, dieses ist aber im Preis inbegriffen. Normalerweise wird, soweit ich weiß, ein Urinscreening gemacht, kann aber auch eine Haaranalyse sein - je nach Wunsch und Institut. Der TÜV macht (und anerkennt) generell keine Haaranalysen, andere MPI schon. Viel Glück bei der MPU!

Nicht korrekt Tüv macht auch haaranalysen und ja tüv ist akkreditiert dafür. gibt noch genug andere Pima,IBBK,MPI TÜV etc etc

0

NEin,

du wirst ja erst zur MPU zugelassen, nachdem du den Abstinenz nachweis hast, da du von 1 Jahr sprichst, waren es also "harte" Drogen...

Du warst also schon 6 mal abpissen?? Sobald du 6 mal warst, reicht das...

Die MPU-Stelle wird dann keinen Nachweis mehr machen (Es reichen die 6 mal )

Nur im Zweifel, kann eine Haarporbe angefordert werden.. 12 cm Haarlänge kann man den Konsum des letztes Jahres NAchweisen..

Ja am Tag der Begutachtung musst du noch mal pinkeln .

Was möchtest Du wissen?