Wie weiß man ob jemand Drogen nimmt? Merkt man es am Verhalten oder Gesichtsausdruck?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht Abhängigen merkt man es (selbstverständlich wenn sie nüchtern sind) in der Regel nicht an. Ich konsumiere gelegentlich auch diverse Substanzen und habe trotzdem eine Ausbildung und mein Leben im Griff.

Auch nicht alle Süchtigen sieht man das an. Das hängt erstmal von der Schwere der Sucht, von der Substanz und von der Person selbst ab.
Jemand der Tagelang drauf durchmacht wird sicher auch dementsprechend fertig aussehen, Kiffer kann man evt. durch rote Augen erkennen, muss aber nicht sein.

Grundlegend lässt sich sagen, dass man bei gelegentlichen Konsum kaum bis keine Verhaltensveränderungen feststellen wird.

Falls du meinst wie jemand aussieht der gerade Drogen genommen hat, dann kann man das ebenfalls nicht pauschal sagen. Hängt auch von der Droge ab und von der Person die sie nimmt. Hier einige Beispiele wie es sein könnte:

Kiffer werden eher gechillt sein, sich nich viel bewegen wollen, viel Knabberzeug oder Süßes fressen, evt. rote Augen haben und wahrscheinlich schon den nächsten bauen.

Jemand der Pep oder Teile genommen hat große Tellerförmige Pupillen, schwitzt evtl. mehr, wird einen hohen Rede- und Bewegungsdrang haben und dir evtl. nicht folgen können, weil seine Gedanken abschweifen.

Jemand auf LSD oder Shrooms hat ebenfalls geweitete Pupillen und wird wahrscheinlich etwas verpeilt oder verstrahlt rüberkommen.

Ist bei jedem anders, kommt auch auf die Droge und Dosierung an.

Am Verhalten nicht unbedingt, außer du kennst die Person schon und weißt wie sie eigentlich agiert. Jedoch kann ich aus Erfahrung sagen, dass das Verhalten sich nicht wirklich ändert.

Schon eher kann man es von dem Gesichtsausdruck sehen, aber nicht bei allen Drogen. Es ist wie gesagt bei jedem anders, wenn ich unter Cannabinoideneinfluss bin, erschrecke ich mich bei hektischen Bewegungen, und das ziemlich krass, und man sieht es mir schon an.

 

kommt drauf an.

ein nikotinsüchtiger stinkt meist nach rauch. aber konsum an sich sieht man nicht.

ein koffeinsüchtiger hat meist einen kaffee in der hand. aber konsum an sich sieht man nicht.

einem heroinsüchtigen sieht man die sucht bei konstanter versorgung mit sauberem stoff erst an, wenn der stoff mal aus bleibt. konsum an sich erkennt man an winzigen pupillen.

einen lsd süchtigen gibt es nicht.

und so weiter. du siehst: das kommt sehr stark auf die droge an.

Das es LSD Süchtige absolut gar nicht gibt würde ich so nicht sagen. Es ist erwiesen das man nicht körperlich abhängig werden kann, die psychische Abhängigkeit ist allerdings umstritten. Auch wenn sie eher unwahrscheinlich erscheint, da man meiner Erfahrung nach, nach nem Trip nicht direkt wieder Bock drauf hätte sondern sich eher etwas Ruhe wünscht.

0

Wenn er Todesrote Augen hat, hat er A geweint, B eine allergie oder C gekifft. Wenn er sich versucht "normal" zu Verhalten oder leicht abwesend wirkt, hat er eventuell/wahrscheinlich Cannabis geraucht.

alle arten von süchtige ziehen sich von andere menschen zurück? weil sie was zu verbergen haben?

also die gesunde beziehungen werden immer weniger?

da können ausnahmen geben aber meist ist es so?

Was möchtest Du wissen?