Dreister und sehr frecher Kater

10 Antworten

Der ist im Flegelalter und ein Kater, für einen solchen ist es normal raufzuhüpfen. Katzen kann man zwar erziehen aber wenn du nicht da bist oder in der Nacht machen die trotzdem was sie wollen.

Dein Kater ist mitten im Teenageralter...

Okay der Reihe nach.... Schrankfächer wirken regelrecht magisch anziehend auf die meisten Katzen. Vor allem wenn niemand im Raum ist bzw. es Nachts ist und die Katzen alleine sind... dann liegt so eine Fellnase gerne mal auf dem Tisch, auf der Computertastatur, auf dem Lautsprecher, oder eben im Regalfach. Ganz weg kriegt man das nicht.

Dies bringt mich zum nächsten Punkt: Hat dein Kater genügend Möglichkeiten um sich zurückzuziehen? Einen großen Kratzbaum der zum einen zum Kratzen einlädt und zum anderen einen sicheren Rückzugsort bietet von dem aus die Katz alles beobachten kann.

Kratzen an der Tapete, das ist im Normalfall reines Markierungsverhalten (steckt in eigentlich jeder Katze). Ich denke, du wirst an den entsprechenden Stellen spezielle Kratzbretter anbringen müssen. Schau mal bei "Fressnapf" bzw. im Internet nach, so teuer sind diese Teile in der Regel nicht und es ist besser als abgerissene Stellen an der Tapete zu haben.

Dein Kater, so wie du sein Verhalten schilderst, ist nicht frech. Er ist einfach nur ein Katzentier und handelt so wie ihn sein Instinkt leitet. Gut, es gibt auch Katzen mit Marrotten, Katzen haben sowieso jede ihren eigenen Charakter.... Aber im Großen und Ganzen ist das was du beschreibst kätzischer Urinstinkt

Räum die Fächer aus und lass sie Deinem Kater als Spielplatz. In dem Alter können Katzen ihre Bewegungen noch nicht so koordinieren, dass da schon mal was in Scherben geht. Aus dem Grund sollte alles Zerbrechliche ausser Reichweite der Katzen geschafft werden. Meine Gardinen habe ich so über die Stange gehängt, dass meine Katzen nicht rankonnten und heute lassen sie Gardinenen, Handtücher und dergleichen in Ruhe.

Auch meine Katzen nutzen gerne diese Fächer als Versteck oder Liegeplatz und deswegen sind Figuren etc. an die hintere Wand verbannt und meine (erwachsenen) Katzen können trotzdem da rein. Seit sie erwachsen sind, ist auch nichts mehr in die Brüche gegangen.

Weiter schreibst Du, Dein Kater bekommt Heidenärger, wenn er was tut, das er nicht soll. Lass das lieber, denn Katzen verstehen nicht, was Du willst, wenn Du laut werden solltest.

Besser ist es, den Kater mit beiden Händen vom verbotenen Ort wegheben und das mit einem energischen "Nein" kommentieren. Das musst Du jedesmal machen, wenn er was Verbotenes tut, denn Katzen lernen, wie kleine Kinder auch, am besten durch ständiges Wiederholen. Später wird dann ein Nein Deinerseits genügen.

Dein Kater ist im Rüpelalter, in das auch Deine 2. Katze noch kommen wird. Also bringe Deinen Katzen auf die sanfte Art bei, was sie nicht dürfen,

Danke für deine Antwort aber ich werde auf keinen fall die Fächer als Spielplatz dulden das geht auf kein Fall weil dann bringe ich denen ja genau bei das sie es dürfen und sie sollen es ja NICHT dürfen.

Sonst danke für deine Antwort

0

Warum wird ein Kater so "frech" wenn er älter wird?

Warum beißt, und kratzen einem ältere Kater. Woran liegt das? Die jüngeren bleiben viel länger liegen und lassen sich streicheln.

...zur Frage

Katzen-Zusammenführung, wie sollte ich vorgehen?

Hallo, ich habe im November 2014 einen schwarzen Kater gekauft, der ist mittlerweile 1 Jahr 2 Monate alt. Nun haben wir, eigentlich nur aus dem Grund das der Kater dann nicht immer gelangweilt und alleine ist (da ihm, wenn wir mit ihm spielen sehr schnell langweilig wird), eine 8 Wochen alte KATZE gekauft und die beiden bekannt gemacht. Wie schon gedacht, 1 mal gesehen und nur Gefauche und Geknurre seitens des Katers, alles ganz normal bis hierher wie ich denke. Wir haben die beiden allerdings bisher nur "gehalten" und aneinander riechen lassen, ich habe leider zu viel Angst das der Kater die kleine evtl. im Genick packt und verschüttelt, heftig kratzen wird oder sonst irgend etwas schlimmes mit ihr anstellt....

Jedenfalls habe ich dazu einige Fragen:

  • Kann ich den Kater und die kleine ALLEINE aufeinander zulassen? Der Kater ist ja riesig und die kleine erst Handgroß....

  • Darf ich den Kater während der Zusammenführung raus lassen? Oder wäre das unvorteilhaft?

  • Ihr kennt ja nun das "Problem", wie sollte ich am besten mit den beiden vorgehen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Danke!

...zur Frage

Wie lange darf ein....

.... Kater kratzen beißen und raufen ????

da katzen ja immer noch sehr verspielt sind wenn sie sehr jung sind ungefähr 4 einhalb monate wir haben ihn seit dem er 7 einhalb wochen ist uns wurde aber gesagt er sei 9 einhalb wochen :/ also wie lange wird er noch raufen und so er sieht es ja als spielen an. Wann soll man sagen stopp nein oder sonst was normaler weiße würde er ja mit einem kumpel raufen aber er ist alleine bei uns und es ist IMMER jemand da! Mit seinen geschwistern hat er nie etwas gemacht war auch eifersüchtig auf meinen kleinen brüder :((( Also ja wann soll er aufhören damit ????

lg

...zur Frage

mutter hat fast Katze geschlagen was soll ich tun:(?

Hallo liebe Leute.. Ich (16) weiß einfach nicht mehr weiter. Wir haben nen Heiligen Birma der sehr lieb ist und nie wirklich Böses will.. wir haben nur ein Problem mit ihm... Er geht normal auf seine Toilette aber sein kot hängt immer an seinem Fell oder er macht seine Pfoten schmutzig beim "vergraben" des Kotes (das liegt daran das meine Mutter keine neue Toilette kaufen will und die Toilette einfach VIEL zu klein ist, sogar kleiner als er selbst)... 2 mal hab ich das sauber gemacht und 2 mal meine mom. Ich hab ihn bisher deshalb nie angeschrien oder so nein, hab ihm sogar mehr liebe gegeben damit er sich nicht schuldig deshalb fühlt... Aber meine mom ist da anders.. Sie schreit immer total rum, sagt das ihre Wohnung wegen diesem "Hund" stinken würde, und beleidigt ihn und mich (dafür das ich ihn behalten will und ihn in Schutz nehme) darauf hin rennt mein Kater immer weg und kommt dann so ne Stunde nicht mehr raus. Wie gesagt er ist einfach so naiv und lieb das er danach trotzdem zu meiner Mutter geht und mit ihr kuschelt. MEINE MUTTER WOLLTE IHN GRAD EBEN SOGAR SCHLAGEN LEUTE!! das arme Tier war in der Ecke und hat vor Angst gezuckt als sie ihn angeschrien hat (sogar beim schreiben kommen mir die Tränen) Wie ich solche Menschen hasse... Die ihre Tiere nur dann wollen wenn das Tier keine Probleme macht und zum kuscheln/Spielen bzw süß sein da ist (sie tun so als wären das Spielzeuge, wenn es Probleme gibt, wird der sofort verkauft oder beim Tierheim abgegeben..) Leute ich lass mir so etwas nicht gefallen! Ich hasse es wenn Tiere leiden wegen uns Menschen... Wie kann ich sie davon abhalten? Ihr Sagen das sie an der ganzen Sache Schuld ist bringt nichts.. er ist noch 9 Monate und ich will nicht das er durch solchen Dingen geprägt wird.. Er ist allgemein schon so ängstlich Habe total Angst dass es schlimmer wird (wird schon langsam schlimmer, wenn ich ihn anfassen will zuckt er immer zsm)😞 Leute ich weine gerade vor Wut ... Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, und ihn hergeben möchte ich einfach nicht!!

...zur Frage

Meine Katze langweilt sich, wie kann ich ihr helfen?

Ich habe seit 2 Wochen eine 2 jährige Katze aus dem Tierheim. Da sie schlechte Erfahrungen gemacht hat und zu Durchfall neigt bei Stress, habe ich sie zur Eingewöhnung nur in meinem Zimmer gehabt. Mittlerweile darf sie das Zimmer verlassen, die Tür steht ihr auf. es ist nur so, dass ihr laute Geräusche und schnelle Bewegungen Angst machen. Sie verlässt den Raum also maximal 1-2 Meter & nur wenn ich selbst aus dem Zimmer gehe... Sie hat also irgendwie kein Interesse daran, mein Zimmer zu verlassen. Sie hat hier Spielzeug, einen Kratzbaum... Wenn ich mit ihr spielen möchte, will sie lieber kuscheln oder geht weg. Meinen Kater akzeptiert sie, spielen möchte sie mit ihm aber auch nicht. Wenn ich im Bett liege wache ich oft davon auf, dass sie ihr Spielzeug durchs Zimmer jagt, am Kratzbaum spielt ect. Ich bin 9 Std am Tag arbeiten, sie ist währenddessen mit meinen Hunden und dem Kater im Haus, verlässt aber eben mein Zimmer nicht. Spielen tut sie nachts alleine & wenn ich davon wach werde tut mir das irgendwie leid, dass sie allein spielt nachts, weil ihr langweilig ist... Aber sie möchte ja nunmal nicht mit mir oder dem Kater spielen/das Haus erkunden. Ich bin kein Katzen Profi, glaubt ihr, dass sie sich gern selbst beschäftigt?

Das einzige, was sie mal macht, ist nach meinen Händen zu kratzen beim schmusen so spielerisch - aber das darf sie nicht. Nur Spielzeug darf sie kratzen und beißen. Ich hab Angst, dass sie sehr gelangweilt ist. Sie kommt auch meistens sofort zum kuscheln angerannt, wenn ich Heim komme.

Katzen sind ja oft Einzelgänger. Findet ihr das normal? Habt ihr Tipps oder denkt ihr, dass sie sich das eben selbst aussucht wann und mit wem und was sie spielt? Ich versuche ja sie zu beschäftigen :( Danke für Antworten und die Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?