Drachen (Reptilien/Dinosaurier) real oder doch nur mythos?

12 Antworten

Da davon auszugehen ist das Menschen und Dinosaurier vor der Sinflut gemeinsam auf der Erde felebt haben ist es naheliegend davon auszugehen das mit Drachen Dinosaurier gemeint wahren. Feuer Spuken ist auch nicht schwer zu Realisieren. Wenn ich mit ein Feuerzeug ab den A**** halte oder funken erzeuge und dann Körpergase abgebe kann ich auch Feuer Spucken. Warum also nicht? Neue Forschungen konnten nachweisen das die Tiefe in der ein Fossil gefunden wurd keinesfalls sagt wie alt das Fossil ist. Viel mehr wird davon Ausgegangen das nach der Sinflut Massive Massen Wasser über die Kontinente Strömten und Kilometerdicke Sedimentschichten mit sich trugen. Schwere Tiere wie Dinosaurier/Drachen sankn tief in den Schlamm andere Tiere schwammen auf und Landeten weiter oben Es ist also gut möglich das Dinosaurier die Feuer spucken konnten Städte überfielen um sich dort Menschen zum essen zu fangen. Also. Ja ich glaube das es Drachen gab.

Deine Überlegung ist schon ziemlich interessant, ich dachte auch oft darüber nach, aber in der Form, das Drachen keine mystischen Wesen sind sondern auch nur Dinosaurier, die bis ins ca. Mittelalter überlebten, wie bis heute die Krokodile zum Beispiel und dann irgendwann auch ausstarben, jedoch wenn man sich näher damit beschäftigt, ergibt es nicht all zu viel Sinn, weil man auch keine Knochen fand, dessen Alter man auf das Mittelalter datieren könnte. Jedoch interessiert mich der Gedanke immer wieder, ob da nicht irgendwas dran sein kann, weil Drachen in vielen Kulturen vorkommen, zu einer Zeit, wo es noch nicht mal, eine richtige Völkerverständigung gab.

Ähnliche Gedanken hatte ich mal, zum Loch Ness "Monster" Lessie. Wenn man sich die angeblichen Bilder und Beschreibungen ansieht, passt dieses Wesen ziemlich genau zu der Gattung der "Elasmosaurus".

Während Big Foot oder Yeti, eine Abzweigung, der menschlichen Evolution sein könnte, allgemein, wenn man sich mit der Kryptozoologie auseinandersetzt oder mit der Anthropologie kann man sich, dass erstmal gut Vorstellen, weil es Abzweigungen schon gab, jedoch gibt es für diese beiden Wesen, keine eindeutigen Beweise, für ihre Existenz.

Es gab z.Z. des Erdmittelalters Flugsaurier, deren Flügel bis zu 8 m Spannweite betrugen, so z.B. der Pterodaktylus. Heutuzutage haben wir auch so was wie Drachen, nämlich den Kommodo-Waran, der bis zu 3 m Größe aufweisen kann. Sowohl die einstigen Flugdrachen, als auch die jetzigen Warane können natürlich kein Feuer speien, lediglich beim Bombardierkäfer raucht es wenigstens von Zeit zu Zeit hinten raus mit lautem Knall.

Was möchtest Du wissen?