DJI Mavic Pro Reichweite (Schweiz)?

5 Antworten

Es wurde hier sowieso schon mehrfach erwähnt dass der Hersteller keine 7km verspricht sondern dass das "bis zu"-Angaben sind die nur unter idealen Bedingungen theoretisch erreicht werden können.

Aber selbst das gilt nicht bei uns hier sondern wenn man sich das mal etwas genauer ansieht heißt es auch dass es dabei regionale Unterschiede gibt, den jeweiligen Gesetzen entsprechend!

Die bis zu 7km sind zB. "FCC-konform", also den Gesetzen der USA entsprechend.

Für Europa gilt die CE-konforme Angabe und da gibt DJI nur noch 4km an (ebenfalls wieder unter optimalen Bedingungen).
Bei der Schweiz bin ich mir jetzt nicht sicher, weil die ja eigentlich nicht zum CE-Gebiet gehören aber ein Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung der Konformitätserklärungen gibt. - Nach den Erfahrungen von denen ich bisher gelesen habe würde ich annehmen dass die Copter dort ebenfalls im CE-Modus arbeiten oder zumindest in diesem Bereich.

In der Praxis liegt der Wert für gewöhnlich aber auch da deutlich darunter! - Man darf nicht meinen dass man kilometerweit problemlos rum kreuzen kann. Viele Leute, wenn zB. "7 km" hören/lesen meinen dass man den Copter in 7km oder zumindest in 6km ziemlich genauso steuern kann wie in 100m - tatsächlich ist es aber so dass es je nach Bedingungen (zB. Umgebung, Störquellen, Ausrichtung der Antennen, ect.) bereits nach einigen hundert Metern zu Beeinträchtigungen kommen kann und je nach Entfernung nehmen diese immer weiter zu, bis irgendwann das Signal dann ganz weg ist oder die Ausfälle ein Ausmaß annehmen dass man nicht mehr weiter kommen würde (und will).

Also ich habe die Mavic und die macht auch in Sichtweite mega Spass, denn die steht in der Luft, wie an ein Stativ montiert und macht super scharfe, professionelle Bilder.. 

Wenn du mal in die Nähe von Rosenheim kommen solltest, dann darfst du das gerne mal probieren... 

Ich weiss allerdings nicht, warum man eine Entfernung von 7 km braucht, meissten will man das ja nur, um ungesehen irgendwo reinzuspähen... 

Die Mavic Pro ist ausserdem auf dich registriert... Wenn du irgendeinen Mist machst, weiß man gleich, wer der Eigentümer ist. Wenn du dich nicht registriert, fliegt sie nicht weiter als 300 Meter von deinem Standort.... 

Bei Flugbeginn musst du dazu online sein und dich einloggen... 

DJI ist nicht dumm... 

Ich will nirgendwo reinschauen, ist doch cool wenn man mit der Drohne von zuhause aus eine riesige strecke fliegen kann und sich da umsehen kann. Mir geht es nicht darum Filme zu machen oder so, ich will einfach von zuhause aus hinter den nächsten Hügel fliegen und schauen was da so abgeht. Just for fun :D

0

Also meiner Erfahrung nach fliegen die meisten größere Reichweiten (als nur Sichtweite) nicht um weiter entfernte Ziele zu erwischen sondern da ist der Weg das Ziel, also um einfach größere Bereiche im Überflug zu filmen...

Ich bin mir nicht ganz sicher wie du das mit der 300m-Begrenzung meinst. - Falls du damit den ganz aktuellen Anmelde-Zwang von DJI meinst, damit wäre die Reichweite sogar auf 50m begrenzt (außerdem 30m in der Höhe und FPV-Livebild ist auch deaktiviert)!

Mit einer amtlichen Registrierung hat das aber sowieso nicht viel zu tun, denn dazu muss man nur seinen (hoffentlich richtigen) Namen und eine eMail-Adresse angeben...

Bei mir gab es zB. keine Kontrolle ob mein Name auch wirklich richtig ist. Weitere Daten wie Anschrift sind in meinem Account gar nicht gespeichert weil ich nie danach gefragt wurde (habe zwar eine neue Mavic, diese aber nicht direkt bei DJI bestellt).

0

Was man kann. Ich habe ein Phantom 2 und flog damit gut 5km Distanz.

ABER. Die Orginalfunke macht dies nicht. Die hat eine Reichweite von knapp 1km. Da müssen andere Sender Empfänger hin. Das wird wiederum beim Mavic zum Problem, da es ein sehr Closed System ist.

Z.B. UHF zum Senden. Dafür brauchst du die grosse Funkerprüfung und eine Lizenz.

Was möchtest Du wissen?