Die Oma schenkt zu viel, was kann ich dagegen unternehmen?

5 Antworten

Es hilft nichts anderes als ein wirklich ernsthaftes Wort! Omas Liebe kann man ja verstehen, aber man sollte sie, auch wenn es starken Protest und erst einmal Unverständnis ihrerseits geben sollte, zum Überlegen bringen. Sie tut den Kindern einfach nichts Gutes mit der Geschenkeflut. Hart bleiben!

Gegen den Geschenkewahn mancher Omas und Opas kann man wohl nichts machen. Nach dem Geburtstag meines Kleinen habe ich mich mit meinen Arbeitskollegen darüber unterhalten und von allen bekam ich mitgeteilt, dass das bei denen nicht anders aussähe. Da die Großeltern wohl an den Enkel das gutmachen wollen, was sie bei den eigenen Kindern nicht konnten oder auch versäumt haben, müssen wir als Eltern das heute wohl dulden. Ich habe das hier so geregelt, dass ich die Sachen dann irgendwann einfach wegstelle. Mein Kleiner hat ohnehin noch keinen richtigen Überblick. Versteht das nicht falsch! Die Spielsachen unseres Kleinen werden immer wieder ausgetauscht. Mal kann er mit diesen oder jenen Sachen spielen und dann hole ich wieder andere Sachen hervor.

Die Sache mit dem Konto finde ich auch super. Meine Schwiegereltern uebertreiben es auch Masslos mit den Geschenken. Meine Tochter ist 6 Monate alt und hat schon Puppenwagen, Dreirad usw. Ich habe meinen klar gemacht, das sich das Kind doch irgendwann nicht mehr freut, das es eine Selbstverstaendlichkeit wird, dass Oma und Opa alles kaufen. Und es ist doch nicht schoen, das das Kind nur noch zu ihnen kommt, weil es Geschenke dort bekommt. Denn ich denke so koennte es mal enden. Hat eigentlich ganz gut geklappt...bis jetzt.

Was tun, wenn Kinder sehr stur sind, aber nur bei der Mutter, nicht bei der Oma, der Mutter überhaupt nicht folgen, aber der Oma schon. Was kann man tun?

Nachtrag:

Ja. Teilweise wenn die Mutter sagt heute legen wir das und das an dann heisst es "nein sicher nicht das ist hässlich" und sucht sich selbst etwas raus aber hingegen wenn oma sagt heute ziehen wir eine jeans und ein dino leibchen an dann gib es kein dam dam es wird gemacht und schluss auf gut deutsch gesagt bei der oma ist das kind am feinstens und bei der mutter das gegenteil! :/ 

...zur Frage

Serbisches Namensfest Slava... was schenkt man da ?

Meine beste Freundin kommt aus Serbien und wollte mir ihre Kultur etwas näher beibringen, deswegen hat sie mich zu einem der wichtigsten Feiern, dem Serbisch-Orthodoxen Namensfest auch Slava gennant, eingeladen. Jetzt wollte ich fragen wie es aussieht mit Geschenken ? schenkt man überhaupt was ? und wenn ja was ? Und wie läuft das generell ab, muss ich irgendetwas beachten ? und wie zieht man sich an also eher schicker oder normal ? Will nichts falschen machen, da ihre ganze Familie da ist.

...zur Frage

Ist es üblich zum Polterabend Geschenke mitzubringen?

Ich gehe zum Polterabend bei einem Bekannten und weiß nicht ob, bzw. was an Geschenken üblich ist. Oder schenkt man gar nichts und poltert nur?

...zur Frage

Wieso wurde sowas wie der Weihnachtsmann/Nikolaus/Christkind erfunden?

bei weihnachten gehts ja darum dass man die geburt jesus christi feiert,

aber warum gibts dann diese geschenke? was hat das genau damit zu tun, die geburt jesu christi zu feiern, das kann man doch auch ohne geschenke?

Und warum wurde dann jemand ausgedacht wei der weihnachtsmann/nikolaus oder das christkind, die uns die geschenke dann bringen, warum nicht einfach unsere eltern? warum wurden diese Figuren erfunden? schließlich gehts bei dem weihnachtsfest nicht darum dass man beschenkt wird mit geschenken sondern man feiert einfach die geburt jesus christi und das geht auch ohne geschenke also warum das alles?

...zur Frage

Was ist als Mitbringgeschenk an Kindergeburtstagen angemessen? Irritiert...

Unser Sohn feierte am Wochenende seinen 5. Geburtstag und bekam von einem Kindergarten-Freund einen 35€ Gutschein aus einem Spielzeuggeschäft geschenkt. Wir unternehmen häufiger etwas mit dem Jungen, dennoch bin ich geradezu erschrocken über den Betrag. Andere Kinder schenkten jeweils eine CD, ein Buch oder auch "nur" Seifenblasen oder was Süßes. Wie handhabt ihr das mit Gegen-Geschenken? Schenkt ihr soviel zurück, wie Euer Kind bekam? In welchem Wert kauft ihr etwas und was z.B.? Ich habe bisher maximal 12-15 € als Geschenk ausgegeben, eigentlich halte ich 8-10 € für angemessen und möchte keine so teuren Geschenke zurückschenken. Aber ein Gegengeschenk für 8 € wäre mir jetzt doch peinlich...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?