Die Heizung rumpelt, bzw, rattert wie verrückt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast das Problem, daß die Umwälzpumpe der Heizung zu viel Druck macht und die Heizung ungünstig konzipiert wurde. Bei Deiner Heizung passiert folgendes: Die Umwälzpumpe schiebt den ganzen Tag mit einer konstanten Leistung das Wasser durch die Anlage. Wenn jetzt die Ventile an den Heizkörpern alle schließen, dann schiebt die Pumpe ein Ventil auf, weil der Druck stärker ist als das eine Ventil. Um das zu vermeiden, sind sogenannte Differenzdruckventile in Heizungen ein zu bauen, die bei einem bestimmten Druck öffnen und eine Verbindung zwischen Vor- und Rücklauf herstellen, damit der Druck sich nicht an den Ventilen austoben kann. In Wandheizthermen sind diese Kurzschlußstrecken bereits integriert. Die modernen elektronisch geregelten Pumpen sind in der Lage den Druck der Anlage und dem Bedarf an zu passen. Also bleibt Dir nichts anderes über entweder ein Thermostatventil ständig auf volle Temperarur laufen zu lassen, am besten den im Bad, da braucht man es sowieso wärmer. Oder man baut eine moderne elektronisch geregelte Pumpe ein, die dann auch noch Energie sparen kann. Sollte allerdings eine Gasheiztherme Eurer Heizgerät sein, dann solltest Du schleunigst einen Fachmann anrufen und ihn das Gerät reparieren lassen. Wenn das Haus allerdings nicht Euer Eigentum ist und Ihr nur Mieter, dann ruft Ihr Euren Vermieter an und fordert ihn auf den Mangel zu beheben oder beheben zu lassen! Noch Fragen? Dann los! Viel Erfolg!

Vielen Dank für deine schnelle Antwort, ein paar Fragen hätte ich schon noch. Kann irgendwas passieren, wenn die Ventile rumpeln? Gibt es einen Grund, warum nur die Ventile im 1.OG rumpeln?

Ich werde jetzt einen Fachmann kommen lassen, ich denke es wird eine neue, moderne Pumpe werden. Die jetzige läuft auf kleinster Stufe, selbst das ist zu viel.

Wir hatten in den letzten Wochen alle Heizkörper erneuert, da wir das Haus erst kürzlich gekauft haben. Ich weiß nicht, ob es mit den alten Heizkörpern ähnlich war, da war die Heizung nicht an.

0
@Stefan448

Wir haben jetzt auch Absperrhähne eingebaut. Wenn ich den Hahn für die oberen Heizkörper abdrehe, können unten die Heizkörper tagelang laufen und nichts rumpelt. Müssten die hier unten dann nicht auch rumpeln?

Aber ein anderer Heizkörper im 1. OG ist an dem Absperrhahn nicht dran, wenn der z.B. lange auf "3" läuft, rumpelt er auch irgendwann.

0
@Stefan448

Also die Ventile rauben Euch nur die Nerven, ansonsten kann in der kurzen Reit nichts passieren,. Aber vielleicht macht stellt Ihr den Thermostaten im Bad bis die neue Pumpe eingebaut ist auf volle Puile, damit der Druck dort sich entlasten kann, ohne Euch zu nerven. Daß nur in der oberen Etage die Geräusche entstehen liegt an dem Gegendruck der auf den Ventilen lastet und der ist halt an den oberen Ventilen niedriger als im Erdgeschoß. Es kommt nur drauf an, an welchem Ventil der Wasserdruck den geringsten Widerstand findet und da drückt er das Ventil halt auf. Aber das hat ja nun bald ein Ende. Wenigstens sollte es mit der elektronischen Pumpe erledigt sein. Sollte noch Fragen sein, dann einfach stellen. Alles Gute!

1
@Stefan448

Wie gesagt, es kommt auf die Druckverhältnisse an. Außerdem sind Ventile auch nicht alle gleich. Während der Produktion kommt es zu Toleranzen, die auch eine Rolle spielen können. Auch kann es sein, daß unterschiedliche Ventile eingebaut wurden. Einmal von der Dimension und von der Bauart. Da greifen so viele Faktoren die man gar nicht alle erfassen kann. Das mit dem Ventil im OG. das nicht absperrbar ist fängt ja deswegen an zu rattern, weil die Feder im Ventil keine Hilfe durch die Wassersäule hat. Im UG steht ja der ganze Druck der Anlage den Ventilen zur Seite die Ventile geschlossen zu halten. So weit klar? Na, dann!

1
@BigLittle

Vielen Dank für deine Aussagekräftigen Antworten. Ein Thermostat haben wir jetzt auf 5 gestellt, funktioniert genau so wie du es beschrieben hast.

Und die Pumpe werden wir in nächster Zeit erneuern. Spart dann ja auch ne Menge Strom.

0

auf einer seite ist ne schraube drinne die musst du leicht los grehen dann geht die luft aus deiner heitzung raus und ein bisschen wasser wenn nur noch wasser raus kommt wieder zudrehen

da ist das ventil mit der schraube - (Heizung, Sanitär, Klempner)

das hatte ich schon gemacht. Also Luft ist nicht mehr drin.

0

das hatte ich auch mal

Und was hast du dagegen gemacht?

0

Warum werden Keller-Heizkörper nicht warm, ohne daß man die Fußbodenheizung im EG höher stellt?

Hallo Experten,

ich stelle diese Frage neu: Siehe zum Hintergrund meine Frage "Warum werden meine Heizkörper nicht warm?" vom 10.12.2016.

Ich schrieb dort: Heizkreis 1 (Heizkörper, soll = 25°) heizt nicht, wenn HK2 (= FBH) auf 20° eingestellt ist. Stellt man aber die HK2 des EG+OG auf 22°, dann werden die Keller-Heizkörper plötzlich warm (d.h., die HK1-Pumpe bekommt dann erst ein Startsignal)..

Der Hersteller (ELCO, Wartungsvertrag) reagierte nur patzig und gab keine Erklärung. (Da hatte ein ELCO-Mann bei der Wartung wohl Mist gebaut, was ELCO nicht zugeben wollte.)

...zur Frage

Heizkörper häufig entlüften

Hallo zusammen,

ich wohne im 3. OG in einem Altbau (Jugendstilhaus). Bin erst vor kurzem dort eingezogen.

Mein Heizkörper im Badezimmer muss jeden Tag entlüftet werden und steht dabei nur auf Stufe 3. Alle anderen laufen super und mussten noch nicht entlüftet werden.

Ich habe mal den Zähler am Heizkörper beobachtet, ohne diesen vorher zu entlüften. Dabei musste ich feststellen, dass dieser weiterzählt, obwohl eindeutig keine Wärme mehr von der Heizung ausging.

Ist das normal? Mach ich irgendwas falsch?

Danke vorab für eure Antworten.

...zur Frage

Heizung heizt zwischendurch nicht-Sanitärfirma sagt "das ist normal"!

Hallo! Bin im Mai in ein Mehrfamilienhaus ( Bj 2009 ) mit 12 Mietparteien gezogen. Ich habe eine Dachgeschosswohnung die über 2 Etagen geht. Ich habe vor einiger Zeit ( Anfang Oktober ) mal festgestellt dass meine Heizung nicht richtig warm wurde, obwohl sie auf 5 stand ( alle Heizkörper). Das habe ich dann eine Weile beobachtet und dokumentiert. Meistens lief sie zwischen 18-20 Uhr nicht. Am zweithäufigsten waren die Zeiten zwischen 7-9 und 16-17 Uhr. Fast jeden Tag unterschiedlich. Mein Bad liegt unterm Dach mit Fenster und hatte dann nur 18 Grad. Wohnzimmer 20 Grad. Das habe ich dem Vermieter gesagt und daraufhin hat sich die Sanitärfirma die hier alles am Haus macht gemeldet. Ich habe denen das Problem erklärt und die meinten dann : Das ist normal. Fernwärme. Wenn alle Mieter nach Hause kommen und warm Wasser laufen lassen funktioniert die Heizung für eine Weile nicht. Ich soll sowieso so heizen das eine konstante Wärme in den Räumen ist und die Heizung nicht runter drehen.

???? Ich dreh die Heizung nie ganz aus - immer auf 2-3 wenn ich für 10 Stunden außer Haus bin. Aber was nutzt es mir, wenn die Heizkörper dann für 2 Stunden nicht laufen? Ich hab das noch nie erlebt, dass ich in der Zeit zwischen 6-22 Uhr nicht heizen konnte wie ich will.

Das kann doch nicht sein dass ich das so akzeptieren muss, oder?

...zur Frage

Heizung altes Haus entlüften

Hallo!

Ich bin in ein altes Haus gezogen (Sanierung 1980). Der oberste Heizkörper des ganzen Hauses rumpelt und gibt klopfende Geräusche von sich. Wenn ich den entlüfte, verschwinden die Geräusche und der Heizkörper wird warm. Aber nach kurzer Zeit das ganze von vorne. Jetzt habe ich den Heizkörper schon 10x entlüftet. Ist das noch normal? Alle anderen Heizkörper im Haus funktionieren einwandfrei.

Muss man nicht auch irgendwo Heizwasser nachfüllen? Hat jemand einen Tipp, wo man bei einer Heizung von 1980 (wird baldmöglichst durch eine neue ersetzt!) so was zum Nachfüllen suchen kann?

Tausend Dank! Sabine

...zur Frage

Heizkörper im OG bleiben kalt, wenn im EG aufgedreht

Hallo an alle! Ich habe folgendes Problem: Sind die Heizkörper im Erdgeschoss zugedreht, funktionieren die im Obergeschoss bestens. Sobald ich die Heizkörper im Erdgeschoss aufdrehe, kommt kaum noch / garkeine Wärme mehr nach oben. Woran liegt das?

Genug Wasserdruck ist vorhanden und Heizung ist auf Stufe 5 (von 7) gestellt. Entlüftet wurde auch.

...zur Frage

Weshalb werden die Heizkörper auf einem Stockwerk nicht richtig warm?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem: In unserem Einfamilienhaus mit Zentralheizung werden die Heizkörper im Keller und Obergeschoss richtig warm, also soweit alles in Ordnung. Aber im Erdgeschoss wird kein einziger richtig warm! Alle werden nur lauwarm, einige bleiben sogar ganz kalt. Alle Etagen werden von derselben Pumpe gespeist, aber jede Etage über einen separaten Strang/Heizkreis.

Folgendes habe ich schon gemacht:

  • Wasserstand/Druck kontrolliert
  • Heizkörper entlüftet
  • Im EG alle Thermostatköpfe abmontiert und Gängigkeit des Thermostatstifts geprüft.

    Trotzdem wird kein Heizkörper richtig warm im EG! Was kann die Ursache für dieses Problem sein?

    Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?