Der Vater meines Freundes hasst mich?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass dieser Mann Dich hasst. Aber wenn Du bei jeder gemeinsamen Mahlzeit da stumm wie ein Fisch am Tisch gesessen hast, kannst Du ja schlecht seine Sympathien geweckt haben.

Und dann womöglich eine noch fast beleidigende Bemerkung zum Bierkonsum? Das fördert nicht gerade ein gutes Verhältnis zum Vater des Freundes.

Entweder gehst Du nochmal hin und sagst ihm ganz freundlich, dass Dir an einem guten Verhältnis mit ihm liegen würde und dass da leider in dem gemeinsamen Urlaub so einiges schief gelaufen ist oder Dein Freund kommt halt künftig zu Dir.

Wenn Du mit der Mutter gut zurecht kommst, kannst Du auch mit ihr nochmal reden, dass Dich das etwas belastet, dass der Vater wohl einen ungünstigen Eindruck von Dir gewonnen hat und Du deshalb glaubst, dass er Dich nicht leiden kann. Ob sie bitte mal ihm sprechen würde.

Hier hilft überhaupt nur sprechen! lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
12.10.2016, 11:58

Vielleicht wusste der Vater auch gar nichts von der großzügigen Einladung, dass er alles zahlen soll. Hast Du Dir das schon mal überlegt? Du fährst in Urlaub, darfst jeden Tag das Essen für jemand bezahlen, den Du nicht kennst, der nie seinen Mund aufmacht und dann noch irgendeine Kritik äußert - das wird ihm gestunken haben. So kann man es nämlich auch sehen.

5

Hi, Du brauchst Dich nicht so übertrieben schlecht fühlen. Ist halt doof gelaufen. Passiert. Ich würde es an Deiner Stelle mal beim Partner ansprechen damit er vorbereitet ist, wenn Du den Vater nochmal ansprichst, wozu ich Dir ebenso rate. Sag ihm, dass ihr irgendwie einen blöden Start hatte und das es Dir leid tut. Er wird auch ein Interesse daran haben, sich gut mit Dir zu verstehen und ich kann mir nicht vorstellen, dass er eine Entschuldigung ausschlägt. Wenn doch ist er ein Arsch. Dann hast Du aber alles getan und Dich erwachsen verhalten.

Die Freundin von meinem Schwager war damals auch extrem verhuscht, hat mit keinem gesprochen und ist lange jedem aus dem Weg gegangen. Klar sie war noch jung aber es kam schon irgendwie total schräg rüber. Wir haben alle nicht gebissen und natürlich möchte man die Freundin gerne auch Kennenlernen. Ich würde Dir also definitiv davon abraten dem Vater aus dem Weg zu gehen. So wird man in keine Familie integriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich trägst Du auch eine Mitschuld. Immerhin hattest Du ja offensichtlich doch Geld dabei. Mir wäre ers viel zu unangenehm, mich jeden Tag von den Eltern meines Partners finanziell aushalten zu lassen. Egal was der Freund großzügig sagt. Er hat da wohl einfach mal bestimmen wollen, dass seine Eltern für Dich aufzukommen. Aber dann kann man sich wenigstens mal gelegentlich mit einbringen. Das hättest Du shcon tun sollen/müssen.

Und die Bemerkung zum Alkoholkonsum des Vaters im Urlaub war mehr als unangemessen. Es war Urlaub und der erwachsene Mann kann soviel trinken wie er will, ohne dass die Freundin seines Sohnes glaubt ihn belehren zu können.

Wenn Du nicht zu ihm nach Hasue willst, dann muss Dein Freund eben zu Dir kommen.Ist nun auch kein WEltuntergang, wenn Du mit dem Vater nicht so gut klarkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klarer Fall von Missverständnis und fehlende Gespräche.
Und weil das nicht von vornherein geklärt wurde hat sich das gesteigert.

Dein Freund hat Dich eingeladen und Dir gesagt, das Du kein Geld mitnehmen müsstest. War das aber auch  mit den Eltern geklärt?

Da hätte ich von vornherein mit den Eltern vor Ort geklärt, wie es finanziell aussieht. Und zwar: "Ob Du die Restaurantkosten selbst zahlen sollst, und wenn sie abgelehnt hätten - hätte ich zu mindestens zum Abschluss eine Aufmerksamkeit zukommen lassen. Aber davon ausgehen das es alles seine Richtigkeit hat, könnte beim Vater als "Schmarotzerin" aufgefasst worden sein.

Ich lasse mich zwar gerne einladen, aber über den ganzen Urlaub kein Cent beizusteuern oder mal nachzufragen, ob Du Dich auch mal beteiligen kannst, hätte mich beschämt.

Und ja - auch bei meinem Freund im Urlaub, hat der Vater fast täglich über den Durst getrunken. Aber solange er das mit sich ausmachte und mich nicht belästigte, habe ich ihm den Urlaub gelassen.
Mein Respekt vor ihm bzw. meine Erziehung hätte gar keine Bemerkung über meine Lippen kommen lassen.

Kann seine Mutter nicht vermitteln?
Frag sie doch mal, was sie zum Ganzen sagt.

Ich würde auf jeden Fall ein bereinigendes Gespräch ins Auge fassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...

1) hast du eine Beziehung zu deinem Freund und nicht zu seinem Vater

2) hätte dein Freund das auch in die Hand nehmen können und sowas vorab klären sollen... aber ihr scheint beide noch sehr jung zu sein, dein Freund scheint sein Essen ja auch nicht selber bezahlt zu haben.

3) wirst du den Vater vllt. irgendwann verstehen, wenn du dein eigenes Geld verdienst oder selber Kinder hast, denen du auch alles bezhalen musst + dann auch noch deren Freunden... ;)

4) hast du dich wenigsten beim Vater für den Urlaub bedankt oder ihm was mitgebracht?

5) ist es ja die Sache des Vater, ob er in seinem Urlaub gerne Bier trinkt und dafür sein eigenes Geld ausgibt. Du lässt dir erst alles bezahlen und machst dann noch einen Kommentar über sein Verhalten? Das ist nicht so nett, wäre ja nicht deine Angelegenheit gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pattila
12.10.2016, 11:51

zu 5) jetzt komme ich mir richtig dumm vor.

0
Kommentar von Meli6991
12.10.2016, 12:02

et hat recht 5. Ist fein eigentliches problem. Das wahr mehr als unfreundlich von dir. Ich wäre stinkt sauer auf dich. Ich würde nie mal zu der Mutter von meinem Freund sagen ich kann sich nicht leiden oder sowas immer nur positives. Damit hast du es dir böse versaut.

0

Es ist schwierig mit den Informationen einen guten und vorallem richtige Rat abzugeben. Sicher ist nur eins, Du hast mit Deinem freund eine Beziehung. Sicherlich spielen sehr oft Familienstreitigkeiten in eine Beziehung ein und je nachdem wie fest diese Beziehung ist, kommt es dann zu Spannungen, das ist natürlich weniger erfreulich. Wir lassen in unsere Beziehung da keinen eindringen, wir reden drüber und treffen dann eine Entscheidung. Wenn einer von uns kein gern gesehener Gast ist, dann gehen wir da auch nicht mehr hin, dies sollte man allerdings nur praktizieren, wenn es nicht durch Gespräche zu klärende Probleme sind. Wir haben auch schon erwachsene Kinder, in Beziehungen mischen wir uns grundsätzlich nicht ein, man kann mal einen Rat geben, natürlich nur wenn man gefragt wird und damit muß es auch gut sein. Unausgesprochene Dinge sind meistens auch schlecht, aber wie gesagt, manchmal kann man mit anderen nicht reden, dies liegt halt in der Natur der Sache, deshalb ist es teilweise auch spannend mit den vielen Charakteren. Wichtig ist, das Du ein Freund euch einig seit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde nur sprechenden Menschen kann geholfen werden, erkläre ,dass Dein Freund Dir gesagt hat, dass Du nichts bezahlen sollst .Kannst Dich ja zur Not sogar "entschuldigen" . 

Ich glaube jedoch nicht ,dass es grundsätzlich darum geht .Sprich mit ihm dann weißt Du es.

Der Segen der Eltern baut den Kindern Häusern und ein gutes Verhältnis mit den Eltern tut Eurer Beziehung sicher gut .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was war denn das für eine Dumme bemerkung.

Vor 5 Jahren war ich damals, als ich jünger war mit einem Kollegen im Urlaub. Der Vater war aber dabei. Dieser zahlte vieles für mich,obwohl er es gar nicht brauchte. Hat er gern gemacht.

Nur wenn man natürlich doof kommt (jenachdem was passierte) bewegt man sich da auf dünnen eis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pattila
12.10.2016, 11:49

naja sowas wie "Hat sie die Schuhe schon wieder einfach mitten in den Gang gestellt."

Mein Vater würde meinem Freund auch alles bezahlen, aber da´von kann ich bei seinem wohl nicht ausgehen.

0

Ihr solltet euch irgendwann eine eigene gemeinsame Wohnung suchen und Abstand nehmen, vermutlich wird ein klärendes Gespräch nichts mehr nutzen, der Vater hat seine Meinung fixiert, das ist sehr schade. Versuche, ob dein Freund noch auf ihn einwirkenn kann, sonst meide ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CreativeBlog
12.10.2016, 11:47

Man kann auch sofort übertreiben. 

0

sag deinem freund mal er sollte mit seinem Vater reden oder die Mutter soll mit dem Vater reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?