Das magische Auge...diese Illusion klappt bei mir nicht... =-[

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst eigentlich lediglich versuchen durch das "Bild hindurch zu sehen". Etwa 20-30 cm vom Bild entfernt versuchst du einfach keinen bestimmten Punkt zu fokussieren. Du darfst dabei auch blinzeln, das macht keinen Unterschied. Irgendwann löst sich das Bild dann sozusagen in einen Hintergrund und einen 3D Effekt auf.

Viel Erfolg und wenn du es mal raus hast ist es wirklich sehr einfach.
aufGeregt

Ich gehe davon aus, dass dies auch etwas mit der räumlichen Vorstellungskraft zu tun hat, denn ich sehe die Bilder meist sehr schnell. Ich habe gerade den selbsttest gemacht, beim ersten Bild hat es etwa 10s gedauert, beim zweiten etwa 5s und dannach 2s und nun sehe ich das 3D Bild meist sofort.

Genauso kann ich bei der sich drehenden Tänzerin einfach so die Richtung "umkehren", wenn also mein Gehirn interpretiert, dass sie sich im Uhrzeigersinn dreht kann sich relativ einfach im Gegenuhrzeigersinn drehen lassen, zumindest aus Sicht meines Gehirns. http://fudder.de/artikel/2008/01/03/in-welche-richtung-dreht-sich-diese-frau/

0

Ich find die Bilder richtig GeiI. Du musst quasi das Blatt ignorieren und so gucken, als wenn du dir was anguckt, was einen halben Meter hinter dem Blatt ist. Dann siehst du das Objekt meistens schon etwas unscharf. Musst dich auf das Objekt konzentrieren und dann wird es immer schärfer.

Mich faszinieren die Bilder richtig.

Hehe... jetzt hab ich mir nen Haufen solcher Bilder im Internet angeguckt und seh jetzt alles nur noch völlig verschwommen ^^

Sollte sich aber in ein paar Minuten wieder legen.

0

Nicht jeder Mensch kann so etwas schauen, viele Menschen sehen nicht stereoskopisch, da sie in der Kindheit eine AUgenfehlstellung hatten. Aber selbst wenn man dies kann muss das magische Auge nicht funzen ...

Bei manchen klappt es eben nicht. Hängt von Mensch zu mensch ab.

Was möchtest Du wissen?