das erste mal mit Sporen reiten

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich sowas lese: wer mit sporen, ausbindern, gerte, serreta, ..... reitet, der sollte sich ein anderes hobby suchen!! kommts mir echt hoch..

Sporen haben NICHT den Sinn, Pferden wehzutun. Auch sollen sie nicht Schenkelhilfen mit sagen wir mal 10 Newton in Sporenhilfen mit 5 Newton ersetzen - damits für den Reiter leichter ist und 'feiner' aussieht. Nein! Sporen sollen das in-den-Bauch-geramme der Beine verhinden (mal krass gesagt). Es kommt wohl nicht von ungefähr, dass Ingrid Klimke, die wohl mit wenigen anderen Spitzenreitern so auf klassische, natürliche Ausblidung und Koppel statt Rollkur achtet, selbst ihre gerade angerittenen DREIJÄHRIGEN mit Sporen reitet.

Und sieht man die Pferde später im großen Dressurviereck (z.B. Damon Hill, den sie bis Grand-Prix-Reife ausgebildet hat) wieder, erkennt man sehr feine Pferde, die sich präsentieren wollen! Von Unterdrückung, Schmerzen & Dumpfheit keine Spur!

Und warum? Sie reitet doch mit Sporen!!

Na, ganz einfach: Ingrid Klimke setzt sie nur dann, aber wirklich nur dann ein, wenn das Pferd nicht auf eine sehr feine Schenkelhilfe hört. So lernt es "Nach dem Schenkel kommt der Sporen" und hört beim nächsten mal gleich auf die feine Schenkelhilfe, ohne dass der Sporen kommen muss.

Sporen sind KEINE Tierquälereiinstrumente, aber auch keine Kinderspielzeuge für Kinder/erwachsene die gerade mal durch ne E-Dressur kommen (denn solche haben oft noch nicht das Feingefühl, die Sporen ganz bestimmt einzusetzen.) Sporen sind nicht da, um dem Reiter das Reiten eines faulen, abgestumpften, triebigen Pferdes zu erleichtern, sondern um das Abstumpfen zu verhindern.

Mein Tipp an die Fragenstellerin:

Wenn du das erste Mal Sporen an den Stiefeln hast, dann benutze sie bewusst nicht! So weißt du, wann du mit den Sporen am Pferd bist, und wann nicht. Deine RL kann dir ja sagen, wann du das Pferd damit versehentlich berührst.

Einfach wie immer reiten - deine RL hätte sicherlich nicht gesagt, dass du es jetzt mal mit Sporen versuchen sollst, wenn sie nicht der Meinung wäre, dass deine jetzige "Vorgehensweise" es erlauben würde. Wenn du dich dann irgendwie "verkünstelst", stimmt möglicherweise dein Sitz oder deine Beinhaltung nicht mehr. Also einfach wie immer - deine RL wird dich dann schon darauf hinweisen, wenn du was ändern musst.

Okay, das hat mir geholfen. Danke für deine Antwort! :)

0
@user1723

Gerne. Und denk dir nix wegen der bloden Kommentare hier :)

1

das kommt auf das pferd an wie es drauf reagiert.und ob es gewohnt ist das es mit sporen geritten wird wenn sie es gewohnt ist musst du nichts beachten aber falls es nicht und nicht oft mir sporen geritten wird geh mit den sporen am anfang vorsichtig um.

Hey, also das Pferd ist es gewohnt also nix neues für ihn :) Danke für deine Antwort!

0

ich reite ganz ohne gerte und sporen na gut manchmal mit gerte aber ich finde sporen sind für die pferde korperverletzung meunne rl hat es mir auch angeboten aber ich reite ohne

Hey,ganz ehrlich..Mach dir keinen Kopf! Wenn deine RL sieht das es zu früh war,sagt sie dir das und macht sie ab..Wenn es klappt sagt sie dir das ja auch..Hoffe ich konnte dir helfen.. (:

Liebe Grüße..

Was möchtest Du wissen?