Das Beste für den Postboten

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Ja ich, aber etwas anderes: 58%
Verschenke nie was 25%
Ja ich und zwar "die Besten" 8%
Ich wollte dran denken, hab es dann aber vergessen 8%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja ich, aber etwas anderes:

Denke es ist (wenigstens) in Bayern so üblich, den dienstbaren Geistern an Weihnachten oder zum Jahreswechsel ein kleines Trinkgeld zu geben. Dieser schöne Brauch entspricht der bayerischen Mentalität und dem Prinzip von: "Leben und leben lassen", wie man bei uns so schön sagt. Allen Knausern sei hier gesagt: Geiz trägt nicht zu einem gedeihlichen Miteinander bei! Großzügigkeit fördert die Motivation und hilft somit, den Service zu verbessern!

Ich kenne es seit meiner Kindheit so (und bin in Berlin großgeworden), dass man sich an Weihnachten erkenntlich zeigt und stimme dir zu, dass man mit Geiz und Egomentalität nicht weit kommen kann.

0
@moon73

Genau so machen wir das auch! Gewöhnlich "zwischen den Jahren", wie das halt passt. Generell gebe ich auch beim Friseur, bei Autoreparaturen, in der Gastronomie und beim Besuch von Sehenswürdigkeiten (Führungen), aber natürlich nur wenn der Service stimmt! Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Man wird überall i.d.Regel "etwas besser behandelt" und hat viel weniger Probleme als ein klassischer Geizkragen! Nicht die Höhe, das Trinkgeld generell, ist entscheidend!

0
Ja ich, aber etwas anderes:

Ich habe ihm ein freundliches Lächeln geschenkt und ihm "Frohe Weihnachten" gewünscht. ;-)

Ein richtiges Geschenk fände ich in meinem Fall auch irgendwie blöd, weil hier öfters unterschiedliche Postboten kommen. Kommt bei euch immer der gleiche?

Ja, wir haben unseren Hauptpostboten der regelmäßig fast immer kommt und zwei die im Ersatz für ihn arbeiten.

0
@moon73

Achso ok...also wenn ich nicht irre, kommen hier mindestens drei oder vier. Scheinbar wechseln die sich ab. Eine Zeitlang kam er schon immer um ca. 8:30 Uhr, dann wurde das wieder umgestellt und jetzt kommt er zwischen 13-17 Uhr (je nachdem, welcher Postbote eben unterwegs ist). :-D

Am Heiligen Abend kam er auch erst um ca. 16 Uhr, also der hatte offenbar eh schon Zeitdruck. ;-)

0

Bei uns zuhause kommt immer der Selbe Postbote, wenn er nicht mal im Urlaub ist.

0
@Reiswaffel87

Hmm da musst ich mal direkt aufpassen und schauen, wann wieder ein anderer kommt...ich bin halt auch nicht immer "daheim".

0
Verschenke nie was

...an postboten!einer wäre es wert gewesen,ist leider nicht mehr bei hermes aktiv! :-(

Ja ich, aber etwas anderes:

ich bin Postbotin, habe auch was geschenkt bekommen und auch meiner Postbotin etwas geschenkt! ist ja weihnachten!

Haben viele Kunden an dich gedacht, oder sind es eher die Ausnahmen?

0
@moon73

Wenn ich in Dörfern die Post verteilt habe, in der weihnachtszeit, habe ich "sehr viele" kleine Aufmerksamkeiten bekommen (kekse, geld, schoko nikolaus) In der Stadt ist es die totale Ausnahme.

0
@Lilie85

Ja so hätte ich das auch gedacht. Hier zuhause, kleineres Städtchen, hat unser Briefträger auch was bekommen. In der Stadt in der ich studiere nicht. Liegt aber auch daran, dass ich ihn dort eignetlich nie zu Gesicht bekomme und es obendrein scheinbar nicht der fähigste zu sein scheint.

0
@Lilie85

Schade eigentlich, oder? Schließlich müßt ihr ja wirklich bei Wind und Wetter raus :)

0
Ja ich, aber etwas anderes:

Kekse und einen 10er... Gruß, q.

Was möchtest Du wissen?