Kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten? Müllmänner, Postbote...

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Lehrern würde ich nichts schenken. Dem Postboten könnte ich mir schon vorstellen. Aber wirklich nur was kleines. Ein Schokoladenweihnachtsmann oder so.

sieht dann nach bestechung aus für gute noten, wa?

0

frei nach dem Motto0 "kleine Geschneke erhalten die Freundschaft" erhalten Postbote, zeitungsfrau und Paketedienst von mir ein kleines Geldgescheschenk und etwas süßes oder Kaffee dabei. Natürlich auch mit ein paar netten zeilen dazu. das kam bis lang immer sehr gut an. im letzten Jahr hatte die Zeitungsfrau einen Aufkleber an die zeitung ggeheftet und ein kleines Baumanhängsel dabei gelegt...ich habe mich morgens total darüber gefreut... es awr eine sehr schöne geeste. Mein Zeitungsbote freut sich wie ein kleiner Junge, auch wenn er warscheinlich in Kaffee und Keksgeschenken erstickt...wohne auf dem Lande und da ist so was üblich.Bei den Müllmännern habe ich immer verschiedene, durch die Mülltrennung und Schichtsystem weiß ich nicht wer regelmäßig kommt. Meine Vermieter bekommen ein kleines Weihnachtsblümchen. Sie sind total fair mit ihrer Vermietung und freuen sich sehr, wenn ich kurz auf einen Kaffee zu ihnen rein komme. Mir machtdas Spaß und wie gesagt die kleinen Geschenke erhalten die Freundschaft...

Also wenn ihr was verschenken wollt, dann keine Lebensmittel! Die landen nur in der Mülltonne.

Man lernt doch schon als kleines Kind, dass man von Fremden keine Lebensmittel annehmen soll. Selbsgemachte Kekse sind ein No-Go, eingeschweißte Pralinen gehen vllt. gerade noch.

Schenkt dem Postboten lieber 5 Euro, damit kann er mehr anfangen.

Frohe Weihnachten!

Das ist einzig und allein Charaktersache. Entweder man hat ihn, dann immer,oder man hat ihn nicht, dann nie. Ich sehe es als gute Gelegenheit mich z.B. bei meinem Rauchfangkehrer zu bedanken dass er immer wieder durch mich in seiner Arbeit behindert wird, sei es durch verstellte Kehröffnungen die erst freigeräumt werden müssen oder durch meine Extrawünsche bezüglich Zeitvorgaben(ja er nimmt auch auf meine Arbeitszeit Rücksicht so weit es ihm möglich ist).Das alles ist nicht seine Arbeit und dafür wird er sicherlich nicht von seinem Chef bezahlt.

Du solltest aber beachten, das Postboten bzw. Müllmänner eigendlich nichts annehmen dürfen! Erkundige dich vorher, bevor du etwas kaufst oder selbst machst! Ich habe in der Altenpflege gearbeitet und wir durften damals nichts annehmen. (war halt staatlich)!

Was möchtest Du wissen?