Darf mir der Busfahrer die Mitnahme vom Fahrrad verbieten?

11 Antworten

Solange der Bus nicht zu voll ist darf man auch ein Fahrrad mitnehmen. Der Busfahrer darf es dir verbieten wenn kein Platz mehr ist beispielsweise wenn die ganzen Schulkinder mit dem Bus fahren.

Aus den Beförderungsbedingungen des VBB:

Die Mitnahme von Fahrrädern in Omnibussen, Obussen und Straßenbahnen ist nicht gestattet, es sei denn, dass diese Verkehrsmittel dafür hergerichtet und entsprechend gekennzeichnet sind. Dies gilt auch für den Bahn-Ersatzverkehr. Die Entscheidung über die Mitnahme von Fahrrädern obliegt bei allen Verkehrsmitteln letztlich dem Betriebspersonal.

Mit anderen Worten: Ja, der Busfahrer kann die Mitnahme verweigern.

Das kann er verbieten, wenn die Fläche am Ausgang schon von Kinderwagen, Rollatoren usw. besetzt ist. Ansonsten hättest du es mitnehmen können.

Ja darf er. In Berlin darfst auch nicht in jeden Bus dein Fahrrad mitnehmen. Das kenne ich leider viel zu gut. Nur wenn es nicht besonders voll ist. Dann lassen Sie dich mit Fahrrad rein. Aber da viele Linien in Berlin oft überfüllt sind, darf er es verweigern. Ich würde mal vom Nachtbus mit Rad stehen gelassen. Das war echt doof.

Hmm na toll Meine Mutter wurde auch schon mit Fahrrad im regen vom Busfahrer stehen gelassen...

0

Ja ist leider so. Kinderwagen und Rolli ist was anderes. Aber bei der BVG steht auch immer am Plan, ob eine Fahrradmitnahme möglich ist oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?